Hier klicken Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Die neuen Geschirrspüler von Bosch und Siemens im Angebot Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip GC HW16
Kundenrezension

47 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Kamera, 27. September 2013
Rezension bezieht sich auf: JVC GC-PX100BEU HD High-Speed Camcorder (Camera)
Ich habe mir die Kamera ausschließlich wegen der Zeitlupenfunktion gekauft, da ich eine bezahlbare Zeitlupenkamera für technische Maschinenanalysen gesucht habe. Die Kamera kann Aufnahmen bis zu 500 pps aufzeichen wobei dann die Auflösung nur noch 320 x 176 Bildpunkte erreicht. Das ist sehr wenig aber 500 pps ist dafür auch das 10 fache einer Normalaufnahme. Gerade wenn man Abläufe untersuchen will die sich aufgrund ihrer Schnelligkeit nicht mehr mit blosem Auge identifizieren lassen ist dies in einigen Fällen die absolute Lösung. Bei 250 pps liefert die Kamera bereits 640 x 360 Bildpunkte was immerhin auch schon 5 Mal so viele Aufnahmen / Zeiteinheit wie eine normale Videoaufnahme erzeugt. Ansonsten ist die Kamera mit einem guten Objektiv ausgerüstet und der schwenkbare Kontrollmonitor ist gerade für Zeitlupenaufnahmen über Kopf sehr wichtig, da man sonst gar nicht wüßte was man filmt.Das eingebaute Licht ist eine einzige LED die zwar etwas Licht abgibt aber für eine wirkliche Ausleuchtung nicht ausreicht. Ich benutze für meine Maschinenanalysen die Trustfire Taschenlampe mit 7 Cree Leistungs-LEDS als Mittel zur Ausleuchtung, da sie ultrahell, kabellos und sehr gut handhabbar ist.

http://www.amazon.de/gp/product/B00CI1I7OA/ref=oh_details_o03_s00_i00?ie=UTF8&psc=1

Neben dem großen Schwenkmonitor liegt der Kamera noch ein Aufstecksucher bei in dem ebenfalls ein kleiner Monitor eingebaut ist. Dieser ist in erster Linie für Außenaufnahmen mit sehr hellem Umgebungslicht gedacht.
Als Speicherkarte sollte man eine schelle und damit leider auch teure SD Karte kaufen, da bei einigen Bildmodi bereits um die 35 MByte / sec anfallen (schreiben !!!!) die dann zuverlässig weggeschrieben werden müssen.

Ich habe hier bei Amazon dafür folgende Karte gekauft die auch sehr gut funktioniert:

http://www.amazon.de/gp/product/B005LFT3QG/ref=oh_details_o02_s00_i00?ie=UTF8&psc=1

Für meine Anwendung hat diese Kamera meines Erachtens derzeit das beste Preis / Leistungsverhältnis und ich kann sie unumwunden empfehlen.

Ergänzung: Zeitlupe ist nicht gleich Zeitlupe, daher aufgepaßt!!

Es gibt Software die "Zeitlupe" erzeugt, doch Vorsicht!
Durch Umrechnen oder Zwischenbildberechnung kann man logischrweise keine zusätzlichen realen Informationen erzeugen. Wenn zwischen 2 aufeinanderfolgenden realen Aufnahmen der Kamera ein Ereignis stattfindet wird die Kamera dies logischerweise auch nicht erfassen oder gar ausrechnen können. Man kann Zwischenbilder zwischen 2 realen Aufnahmen errechnen, also quasi den Weg von einem Zustand zum anderen mit berechneten Zwischenbildern füllen (interpolieren). Diese spiegeln aber nicht die Realität wider. Stellen Sie sich vor, jemand würde den gefilmten Gegenstand zwischen 2 realen Aufnahmen mit einem Laserstrahl kurzzeitig beleuchten. Eine Berechnung von Zwischenaufnahmen (Interpolation) wird diesen Laserstrahl natürlich nicht "bemerken", nur eine weitere reale Aufnahme zwischen den beiden ursprünglichen Aufnahmen hätte die Chance dieses Ereignis aufzunehmen. Grundsätzlich kommt es immer darauf an wozu Sie Zeitlupe brauchen. Wenn Sie weiche Bewegungen eines Ereignisses in Zeitlupe brauchen können Sie bis zu gewissen Grenzen mit der Berechnung von Zwischenbildern Freude haben. Wenn Sie Zeitlupe brauchen um technische Ereignisse lückenlos analysieren zu können kommen Sie mit mathematischen Methoden jedoch nicht weit..... In meiner Anwendung analysiere ich schnelllaufende Maschinenprozesse. Mit der Kamera mache ich Dinge für mich sichtbar die ich aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit mit meinen Augen nicht mehr erfassen kann da sie zu schnell ablaufen. Ich brauche also möglichst viele reale Bilder pro Sekunde um nicht zu viel Bewegung zwischen 2 Bildern zu verlieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.12.2014, 14:22:53 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 02.02.2015, 15:55:30 GMT+1
helmut reck meint:
Für eine fließende Bewegung reichen 25 Bilder pro Sekunde (Normalgeschwindigkeit). Die Zeitlupe wird mit 50 Bildern pro Sekunde wiedergegeben.
Das gibt die Möglichkeit sich die Zeitlupe statt mit 50fps mit 25fps anzuschauen. Warum eine Zeitlupe in doppelter Geschwindigkeit ansehen ?
Doch vorsicht. Es brauchen keinen neuen Zwischenbilder erzeugt werden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.12.2014, 17:10:43 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 21.12.2014, 21:36:02 GMT+1
G. H. Dr meint:
Durch Umrechnen können Sie keine zusätzlichen realen Informationen erzeugen. Wenn zwischen 2 realen Aufnahmen der Kamera ein Ereignis stattfindet wird die Kamera dieses logischerweise auch nicht ausrechnen können. Um scharfe Abbildungen zu erzeugen muß die Belichtungszeit pro Aufnahme möglichst kurz sein. Die Pause zwischen der Belichtung zweier in Zeitfolge aufgenommener Aufnahmen wird nicht erfasst. Sie können Zwischenbilder zwischen 2 realen Aufnahmen errechnen, also quasi den Weg von einem Zustand zum anderen mit berechneten Zwischenbildern füllen (interpolieren). Diese spiegeln aber nicht die Realität wieder. Stellen Sie sich vor, jemand würde den gefilmten Gegenstand zwischen 2 realen Aufnahmen mit einem Laserstrahl kurzzeitig beleuchten. Eine Berechnung von Zwischenaufnahmen (Interpolation) wird dieses Ereignis nicht "bemerken" Nur weitere reale Aufnahmen zwischen den beiden ursprünglichen Aufnahmen hätten die Chance dieses Ereignis aufzunehmen. Grundsätzlich kommt es immer darauf an wozu Sie Zeitlupe brauchen. Wenn Sie weiche Bewegungen eines Ereignisses in Zeitlupe brauchen können Sie bis zu gewissen Grenzen mit der Berechnung von Zwischenbildern Freude haben. Wenn Sie Zeitlupe brauchen um technische Ereignisse lückenlos analysieren zu können kommen Sie mit mathematischen Methoden nicht weit..... In meiner Anwendung analysiere ich schnelllaufende Maschinenprozesse. Mit der Kamera mache ich Dinge sichtbar die ich mit blosen Augen nicht sehen kann da sie zu schnell ablaufen und das mit bis zu 500 realen Aufnahmen / Sekunde. Ich brauche möglichst viele reale Bilder pro Sekunde um nicht zu viel Ereignis zwischen 2 Bildern zu verlieren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.12.2014, 22:01:28 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 11.01.2015, 21:43:40 GMT+1
helmut reck meint:
siehe 1. Kommentar

Veröffentlicht am 27.09.2016, 21:20:03 GMT+2
Hallo,
bin zurzeit auf der Suche nach einer Kamera für die gleiche Anwendung (Instandhaltung von Werkzeugmaschinen). kannst du nach 3 Jahren Erfahrung mit der Kamera, sie immer noch empfehlen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.09.2016, 21:32:39 GMT+2
G. H. Dr meint:
Ich verwende die Kamera immer noch da sie mir liefert was ich brauche. Sicherlich gibt es heute noch bessere Kameras und die dazugehörigen schnelleren Speicher. Besser heißt in diesem Fall höhere Datenrate, also höhere Bildauflösung bei hoher Bildanzahl / sec. Da ich mich jedoch mit neuen Kameras nicht auseinandergesetzt habe kann ich nichts Neues empfehlen. Wenn Ihnen die Leistung der PX100 ausreicht kann ich sie immer noch ohne Abstriche empfehlen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details