Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive longss17
Kundenrezension

58 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "He and his wife loved each other and brought each other daily pain" (325)., 16. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Freedom (Taschenbuch)
Freiheit - ein Mythos, der eine gesamte Nation in ihrem Handeln und Denken bis zum heutigen Tage formt und uns guten alte Europäern doch fern bleibt: Jeder hat das Recht, eine Waffe zu tragen, denn alles andere wäre doch ein Verstoß gegen die Freiheit. Eine allgemeine staatlich organisierte Krankenversicherung? Nichts als sozialistisches Teufelszeug, denn wo bleibe da denn die Freiheit des Einzelnen. Und ein Sozialversicherungssystem wie in Europa kommt schon gar nicht in die Tüte, da könnte man ja auch gleich nach Nordkorea ziehen. "Freedom" lautet der Titel des lang erwarteten Romans von Jonathan Franzen. Im Zentrum steht, stellvertretend für einen ganzen Kulturkreis, die vierköpfige Familie Berglund, die im Verlauf der tragisch-komischen Geschichte allesamt erfahren, was es bedeutet, zur Freiheit verurteilt zu sein.

Die ersten 20 Seiten des Romans erzählen brillant den Verfall einer einst angesehenen Familie aus der amerikanischen Mittelschicht. Walter und Patty Berglund wohnen mit ihren Kindern Joey und Jessica in Ramsey Hill, einer kleinen mittelständigen Vorortsidylle. Er arbeitet als Anwalt für Umweltfragen, der ökologisch korrekt mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt und sie ist leidenschaftliche Hausfrau und hilft allen in der Nachbarschaft gerne aus. Doch urplötzlich ändert sich alles: Patty fängt an zu trinken und schlitzt Autoreifen auf. Joey zieht zu den ultrakonservativen Nachbarn, mit deren Tochter er ein Verhältnis hat und Walter arbeitet auf einmal für eine Kohlefirma. Und dann ziehen die Berglunds weg und alle stellen sich die Fragen: Was steckt hinter der einst so vorbildlich wirkenden Familie? Wie ist sie geworden, als was sie erschien und was für Abgründe liegen hinter deren Schicksal?

Das Entlarven dieser Abgründe erfolgt aus unterschiedlichen Erzählperspektiven. Zuerst lesen wir Pattys Autobiografie, geschrieben in der 3. Person Singular, als Ergebnis ihrer psychotherapeutischen Behandlung. Im Zentrum dieser Beichte stehen der Beginn ihrer Beziehung zu Walter und die Bedeutung von Richard Katz, Walters Jugendfreund. Zusammen mit den Perspektiven Walters, Joeys und Richards entsteht das Panorama einer Familie, bestehend aus Menschen, die in ihrem Handeln allesamt gefangen sind in den Mustern, von denen sie in ihrer Vergangenheit geprägt worden sind. Und wo bleibt da die Freiheit? Freiheit erscheint bloß als Illusion, denn der Mensch kann zwar tun was er will, aber niemals wollen was er will.

"The personality so susceptible to the dream of limitless freedom is a personality also prone, should the dream ever sour, to misanthropy amd rage" (445). Franzen ist ein kleines Meisterwerk gelungen, dem man die jahrelange Arbeit anmerkt. Die Charaktere werden allesamt, mit leichten Abstrichen bei Jessica, so genau und überzeugend dargestellt, dass die menschlichen Abgründe hinter den Figuren für den Leser zu erahnen sind und er bei ihrem Kampf gegen die Herausforderungen und Zumutungen der Existenz atemlos mitlebt und mitleidet. Zudem ist "Freedom" das Porträt einer ganzen Nation, die hoffnungslos dem Mythos der Freiheit verfallen ist und auf dem schlechtesten Wege ist, so der unterschwellig Tenor des Romans, auf den Pfaden der Familie Berglund zu wandeln. Die USA radikalisieren sich immer mehr, vor allem nach rechts. Präsident Obama hat sich bereits vor offizieller Veröffentlichung des Romans sein Exemplar gesichert. Das ist sicherlich ein gutes Zeichen. Besser für das Land und den Rest der Welt wäre es aber, wenn auch ein paar der Tea-Party-Fundamentalisten das Buch lesen würden, um einen Blick hinter die Fassade der Ideologie zu werfen, der sie so kritiklos wie emphatisch nacheifern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.05.2014, 21:02:31 GMT+2
neiswi meint:
Kompliment Herr Dienstbier - das Grundgerüst des Romans haben Sie perfekt eingedampft - - "mit kleinen Abstrichen bei Jessica", wie ich allerdings ihren Einwand nun mit - ähem - - : Ihren Worten gegen Sie zu richten mich anschicke, obwohl auch mir Jessica nicht ganz klar vor Augen steht, was mir im ersten Moment, als ich Ihre Bemerkung las, ebenfalls einige Achtung für Sie abverlangte, wenngleich ich dann - : S. o. ... Rondo / Da capo - ma non al fine!
Auch ihre Wertung, es handle sich hier um ein "kleines Meisterwerk", kommt mir ein wenig z u klein vor.
Zum Schluß wieder ein Kompliment: Dass sie dieses Freiheits-Zitat (S. 445) gefunden haben. Manche Rezensenten haben das glatt überlesen - selbst zitiert haben es nur die wenigsten. Für den Autor war das ein Thema, über das zu reden er sich während der vielen Interviews zum Buch - strikt weigerte, soviel ich las und hörte: Auch auf die Gefahr hin, als Geheimniskrämer eher denn als Aufklärer dazustehen, schlußendlich. Franzen hat - wie man sieht nicht ganz zu unrecht, - mit LeserInnen wie ihnen gerechnet!

Also: 'ompliment & C'ape''!

Dieter Kief
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details