Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimitedMikeSinger BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 5. Juli 2011
"Was nützt es, Teile des Lebens zu beweinen?
Das Ganze ist beweinenswert."
(Seneca)

Welch ein Satz, wenn man bedenkt, dass dieses sein letzter war. Nero befahl ihm, sich das Leben zu nehmen. Seneca (4 v.Chr.-65 n.Chr) gehorchte. Warum?
Im Jahre 62 nach Christus erschütterte ein Erdbeben die Gegend um den Vesuv, Kampanien, und viele tausend Tote waren zu beklagen. Ein Leid ging über das Land, die Menschen suchten Hilfe und Trost. Seneca verfasste viele Schriften aus dem Gedankengut der Stoiker. Er sprach von Gelassenheit, von Weitsicht und vor allem davon, dass neben dem kultivierten, scheinbar gewissen Leben auch das Unerwartete, die Katastrophen gehören. Das Chaos regiert vom Menschen negiert! In der Ambivalenz eines kontinuierlichen Lebens mit hoher Verlässlichkeit über Jahrhunderte und den plötzlichen, unvermittelten Katastrophen, die im Augenblick alles zerstören, lebt der Mensch in der Einfalt und dem Nichtbeachten eines möglichen Risikos. Und doch ist es da. Und Seneca empfiehlt daher, stets vom Schlimmsten auszugehen, da Fortuna alles wagen würde. An die Möglichkeiten des undenkbar Fatalen zu denken, heißt den alleinigen Gedanken aufzugeben, Schicksal in der heutigen technischen Zeit für beherrschbar zu halten.

So wie im Jahre 62 das Erdbeben unvermittelt Leid über das Land spülte und die Erinnerung an Stoa wieder anhob, so empfand der Rezensent einen Sonntag im April 2010 als eine Stille im allgegenwärtigen Chaos. Nein, kein Leid war der Auslöser. Eigentlich war es nur das, was Seneca als die Herrschaft der Natur über den Menschen bezeichnet. Nicht sich ärgern über Unveränderbares, sondern genießen, dass die Stille des Himmels nur eine Folge einer Vulkaneruption ist und gleichsam lehrt mit Seneca, zu bedenken, was geschehen kann. Loslassen des bekannten erwarteten Rhythmus, erkennen, dass der Mensch nur ein denkendes Schilfrohr ist. Alle Überlegungen der damaligen Zeit, nichts mehr an diesen Ort um Pompeji zu bauen, wurden von Seneca widersprochen, weil er bereits vordachte, dass eben jeder andere Ort mit den gleichen Unwägbarkeiten bedacht, von gleichen Katastrophen heimgesucht werden könnte. Dieser Gedanke führte Seneca zu seiner "Praemeditatio". "Nichts soll uns unerwartet treffen." Weise Voraussicht, Vorwegnahme des Bedenkens sind die Ratschläge, die den Eintritt einer schlechten Nachricht weniger bedeutend werden lassen. Dem Leben folgen, wie es voran geht, ist sein Motto. Ein Tier, das gegen die Schlinge kämpft, zieht sie zu. Linderung folgt dem Dulden und dem Sich-fügen in die Unveränderbarkeit. Daher sein Freitod als Vorwegnahme der sicher erfolgten Verurteilung.

Seneca zu lesen, ist ein Wert auch in der heutigen Zeit. Daher ist ein Blick in die Philosophischen Schriften eine Empfehlung. Weiteres zur Entscheidungsfindung lesen Sie dort. Schopenhauer unterstützt insofern, dass er feststellt: "Auch läßt die eigene Erfahrung sich ansehn, als der Text; Nachdenken und Kenntnisse als der Kommentar dazu."
~~
22 Kommentare| 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.