Hier klicken Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Die neuen Geschirrspüler von Bosch und Siemens im Angebot Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip WS HW16
Kundenrezension

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Meilenstein in der Rockgeschichte, 29. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Ramones (Audio CD)
Das erste Album der Ramones. Ich habe es einst für meine Sammlung gekauft. Ein paar der Songs kannte ich schon vom Sampler "Anthology", ein paar der Songs kannte ich von Livealben. Es ist imponierend, mit was für simplen Mitteln die Ramones geniale Songs zaubern konnten. Ein einzelner Song besteht selten aus mehr als drei unterschiedlichen Melodien, textlich reduziert sich alles meist auf eine Strophe und einen Refrain, das ganze ein paar Mal wiederholt, ungefähr zwei Minuten pro Song - das sind die Ramones. Dazu kommen noch die legendären Bühnenauftritte: Die Ramones kommen auf die Bühne, Dee Dee brüllt "1, 2, 3, 4", und schon wird losgebrettert. Johnny und Dee Dee standen meist nur da, starrten wie Wahnsinnige auf ihre Instrumente und feuerten wie Soldaten Salven von Akkorde auf das Publikum ab. Der Song ist vorbei, keine Pause, "1, 2, 3, 4", weiter geht's. Genial. Ich spiele selbst in einer Band, und ich merkte erst vor kurzer Zeit, wie sehr mich die Ramones in Sachen Songwriting und Spielweise beeinflusst haben.

Zum Album, es hat einige unvergessliche Songs, wie zum Beispiel "Blitzkrieg Bop" oder "Judy Is A Punk" (ein Song im Ramones-Stil: Es fängt ohne grosses Intro einfach an, wird schnell und melodisch durchgebrettert, und wenn der Text vorbei is, hört die Musik ebenfalls auf, wie auf Knopfdruck) oder "Now I Wanna Sniff Some Glue", die den Meisten schon bekannt sein dürften - aber es gibt auch viele gute und sogar überraschend harte Songs auf dem Album, die nicht so populär sind, zum Beispiel "Chainsaw", "Loudmouth", "Havana Affair" oder mein persönlicher Favorit "I Don't Wanna Go Down To The Basement". Dazu kommt noch das geniale "Listen To My Heart", das musikalisch etwas aus dem Rahmen fällt. Textlich gesehen dürfte das sehr gute, eingängige und absolut primitiv geschriebene "I Don't Wanna Walk Around With You" der Abschuss sein, der ganze Text lautet: "I don't wanna walk around with you - so why you wanna walk around with me?"

Ein richtig gutes Album, simpel, minimalistisch, melodisch, eingängig, teils knochenhart und aggressiv - eine faszinierende Mischung. Den einen Stern Abzug hat es von mir bekommen, weil es für meinen Geschmack doch ein Stückchen zu poppig geraten ist, im Vergleich zu seinen britischen Zeitgenossen, die rauher und "brutaler" klingen. Dennoch rate ich jedem Interessierten dringend zum Kauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.02.2013, 12:11:46 GMT+1
Die Ramones WOLLTEN von Anfang an poppig klingen. Dee Dee hat als Vorbilder mal die Beatles und die Bay City Rollers angegeben. Sie hatten nie die Absicht, so dreckig zu klingen wie die britischen Punkbands, und die Ramones haben ihre Musik selbst auch nicht als Punkrock bezeichnet.

Veröffentlicht am 17.09.2015, 23:04:04 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 17.09.2015, 23:05:57 GMT+2
Ping Pong meint:
Die Frage, die letztlich nur zählt, ist nicht wer härter oder rauher ist, sondern wer "besser" ist?
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 559.800