find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 14. September 2013
... mit dem Christentum.

Es ist sehr schwer, zu diesem Buch eine Rezension zu verfassen, ohne zu spoilern. Denn ohne ein wenig auf die Handlung einzugehen, kann man hier eigentlich keine Aussagen machen. Doch wie viel darf man verraten, ohne künftigen Lesern das Gefühl zu geben, die Story nun zu kennen? Wie viel muss man verraten, um zum Lesen des Buches zu animieren? Eine Gratwanderung, aber ich versuche es mal.

Hauptprotagonist ist der Minnesänger Tannhäuser, bekannt aus Richard Wagners Oper. Getrieben von seiner Suche nach Leidenschaft verschlägt es ihn auf den Venusberg - und befindet sich damit im Grunde im Jenseits und auf der Suche nach dem heiligen Gral. Und dieser heilige Gral ist nun was genau?

Interessant fand ich - und das hat mich überhaupt an diesem recht umfangreichen Roman dranbleiben lassen - dass ich hier meine eigenen Gedanken wiederfand, die ich mir schon seit vielen Jahren zum Christentum gemacht habe. Zu Himmel und Hölle und der ganzen Sympbolik innerhalb der Bibel. Kann Gott das so gemeint haben, was wir über die Bibel verkündet bekommen? Entspricht das überhaupt seinem Willen, wie der Mensch lebt? Sind wir nicht selbst dafür verantwortlich, ob wir im HImmel oder in der Hölle leben? Die vielen, erotischen Szenen könnten manchen Menschen abschrecken, der mit Erotik nicht so viel am Hut hat. Aber da komme ich noch mal auf Himmel und Hölle zurück. Die Liebe ist der Schlüssel. Und die Liebe äußert sich natürlich nicht nur über erotische Momente. Jedoch ist Erotik der Höhepunkt der Verschmelzung. Es kann die Hölle sein, wenn man sich diese Momente selbst versagt oder sich diese durch die Gesellschaft versagen lässt. Liebe macht glücklich. Liebe macht frei. Seid frei von Neid, Hass, Eifersucht und das geht nur, wenn ihr ausgeglichen seid.

Das Christentum gründet auf diesem bedeutungsvollen Wort Liebe, das jedoch seit 2000 Jahren als etwas rein geistiges dem Menschen abverlangt wird. Nur wenn es rein geistig ist, ist es vollkommen, alles andere wird als niederer Trieb angesehen und als verwerflich dargestellt. Das ist völlig wider die Natur des Menschen. Möglicherweise können Hass, Neid, Eifersucht und jede Form von Grausamkeit auf der Erde nur dann bestehen, wenn der Mensch seine Natur unterdrückt und unglücklich ist. Sich in seiner ganz persönlichen Hölle befindet. Und nun kommen wir zur Hölle: Der symbolische Baum der Erkenntnis findet hier ausreichend Erwähnung und ist in meinen Augen zu beklatschen. Vielleicht war ursprünglich einmal genau das damit gemeint: Iss vom Baum der Erkenntis, erfahre dadurch dich selbst. Hölle? Ja, es kann schmerzhaft sein, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen. Muss man doch auf diesem Weg offen vor sich selbst zugeben, was man verbockt hat. Und da wir Menschen ja immer so perfekt sein wollen, ist das schon verdammt hart.

Was hat das nun mit dieser Legende um Tannhäuser zu tun, der sich auf den Venusberg begibt und dort das Paradies erkundet und erfährt, was die Hölle ist? Oder was Himmel und Hölle sein könnten? Ganz viel. Aber genau das möchte ich nun nicht verraten, weil ich damit den Inhalt preisgeben müsste. Tannhäuser erkundet. Er lässt sich fallen. Und unternimmt nicht nur einen interessanten Streifzug durch die Bibel, sondern auch durch die Geschichte.

Die Idee, philosophische Fragen zu dieser Thematik über den Fluss dieser auch noch sehr amüsanten Geschichte zu lösen, halte ich für sehr gelungen.

Grundsätzlich spürt man die Belesenheit des Autors, das hohe Bildungsniveau und vor allem hat er sich mit Sicherheit sehr lange mit den Inhalten der Bibel auseinandergesetzt. Der Humor ist großartig.

Sprachlich ist das Buch brilliant. Der Autor hat eine der damaligen Zeit angemessene Sprache gewählte, die für den Leser der heutigen Zeit gut verständlich ist. Doch so wie er schreibt, bin ich fast sicher, dass es ihm sogar gelingen würde, einen Originaltext aus der damaligen Zeit zu verstehen - was mitunter ja nicht einfach ist. Beschäftigt man sich mit den alten Minnegesängen im Original, kann man die Inhalte ja häufig nur erahnen. Durch die vielen Dialoge könnte es fast umgehend in ein interessantes Theaterstück umgesetzt werden.

Nun bin ich keine Christin, denn auch ich habe mich sehr lange mit den Botschaften der Bibel auseinandergesetzt und konnte nicht anders als mich davon zu verabschieden. Sicherlich gut gemeint (irgendwann einmal), doch häufig wohl falsch gedeutet und umgesetzt führt ein Leben nach den Grundregeln des Christentums in meinen Augen zu unterdrückten Gefühlen und Bedürfnissen, wodurch dem Menschen das Paradies verschlossen bleibt und die Hölle Alltag wird.

Zusammenfassend: Intelligent und kackfrech. Katholiken werden das Buch als ketzerisch empfinden. In einer vorhergehenden Rezension habe ich folgende Aussage gefunden: "Eine zusätzliche Auszeichnung für dieses Buch wäre die Aufnahme in die Giftliste der verbotenen Bücher der katholischen Kirche."

Dem kann ich mich nur anschließen. :-) Das Buch hätte es verdient, diese Auszeichnung zu erhalten.

Ich gebe uneingeschränkte Leseempfehlung.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.