Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

3 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Überschätzt, 29. Juni 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Back in Black (Special Edition Digipack) (Audio CD)
Ich habe das Album mehrere Jahre in meiner Sammlung gehabt, aber mit der Zeit ging mir das Gegröle von Brian Johnson immer mehr auf den Nerv, die wirklich guten Songs werden duch seine Stimme irgendwie zerstört. Wie gesagt, das Album selbst ist nicht schecht, schade mit einem Robert Plant würden mir die Songs auf Dauer besser gefallen.
Übrigens, für mich erstaunlich das die CD sich stets in den oberen Verkaufsregionen bewegt, das hätte Led Zep II
viel eher verdient, ist doch um einiges besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.11.2012 21:46:08 GMT+01:00
Rhinoman meint:
Mit Maria Hellwig, Lemmy Kilmister, Roland Kaiser oder Kurt Cobain wären die Songs vermutlich auch viel besser geworden und das Album nicht nur das zweitmeistverkaufte, sondern das meistverkaufte Album der Welt -- man kann eben nicht alles haben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.06.2015 23:49:19 GMT+02:00
Marcel B. meint:
Ich weiß ohnehin nicht weswegen man sich für Brian Johnson entschieden hat. Er hat so eine quietschige 0815-Stimme, die kein Stück im Einklang mit der Dynamik des Instrumentenzusammenspiels steht.
Es gibt 16 Millionen Australier.... Irgendeiner unter ihnen wird schon an Scott´s Organ heranreichen. Dann hätte man sich halt eine längere Auszeit gegönnt. Wenn man sich ansieht wie viel Power die Band vor Scotts Ableben besaß, ist das echt eine Schande, was daraus wurde...
‹ Zurück 1 Weiter ›