find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezension

am 3. September 2011
Hallali, da schlagen die Wogen hoch! Richard Dawkins angebliche Hasstirade auf die Religion entpuppt sich dann aber doch als Sachbuch. Naja, ein Sachbuch über Gott ist wohl auch schon Blasphemie. Egal. Der Wälzer ist Pflichtlektüre im 21. Jahrhundert, gerade weil die Erde wieder im Begriff ist, eine Scheibe zu werden...

Einzig wegen des Umfangs und wegen der Zitierwut des Autors gibts Punktabzug. Der "typische" Deutsche wird, wenn er "Der Gotteswahn" liest, sich an vielen Stellen fragen, was der Autor eigentlich für Grabenkämpfe ausgefochten hat und vor allem - wo. Einige Argumentationsketten sind in ihrer Selbstverständlichkeit fast schon lächerlich. Beginnt man als toleranter, aufgeklärter Mensch aber nebenbei, sich für Dawkins Zielgruppe zu interessieren, bekommt man manchmal schon Angst. Fundamentalismus ist nämlich nicht nur etwas für Menschen, die von rechts nach links schreiben...

Außerdem ist Dawkins strukturstiftendes Bemühen, Ordnung in die vielen Begriffe zu bringen, die als Glaubensdefintitionen herhalten müssen, sehr hilfreich für das eigene Selbstverständnis, um herauszufinden, was für ein -ist man eigentlich ist. Vielen Agnostikern wird das natürlich nicht gefallen, dass sie bei Dawkins mit den bösen Atheisten in einen Topf geworfen werden.

Für mich sind die moralischen und ethischen Gesichtspunkte des letzten Kapitels die wichtigsten, denn Dawkins versteht es meisterhaft, die "Probleme" eines Lebens ohne Gott und Jenseits umzudrehen. Es ist durchaus möglich, als nichtreligiöser Mensch seinen Nächsten zu lieben, zwischen gut und schlecht zu unterscheiden, das Leben zu achten, einen Lebenssinn zu erkennen - und zu glauben... Auch Atheisten glauben, nämlich dass, was sie nicht wissen. Und wenn Glauben und Wissen subjektive Erfahrungen und Privatsache wären, dann wäre diese Welt eine Bessere und Richard Dawkins keine Hassfigur, nur weil er eine andere Meinung hat und die seine nunmal unstrittig besser begründen kann.
55 Kommentare| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.