Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezension

VINE-PRODUKTTESTERam 3. März 2007
Ich habe Most Wanted völlig vorbehaltlos gekauft. Erwartungen die hätten enttäuscht werden können, hatte ich kaum weil ich nur "NFS Underground" kannte. Ich bin halt der typische Gelegenheitsspieler.

In "MW" gelangt man in eine Küstenregion. Kaum angekommen wird man in ein Rennen verwickelt, in dem man zwangsläufig seinen Wagen verliert. Weil man (natürlich, was auch sonst) auf Rache sinnt, kauft man sich einen neuen Wagen und beginnt die sog. Blacklist 15 (die Liste der meistgesuchten Verkehrsrowdies) von hinten aufzurollen. Alles mit dem Ziel, "Razor" der mir zu Beginn den Wagen abknöpfte, am Ende zu besiegen. Leider, leider gibt's da aber noch den Cop "Cross" der sich zum Ziel gesetzt hat, sämtliche "Streetracer" aus seinem Küstenbezirk festzusetzen.

Sobald ich jeweils genug Kopfgeld gesammelt und Amateure auf der Rennstrecke besiegt habe, darf ich den nächsten Blacklist-Fahrer herausfordern. Bis zum großen Finale gegen "Razor".

Der Schwierigkeitsgrad ist für Gelegenheitsspieler manchmal wirklich fast zu hoch. Bspw. muss man einer 7-Minütige Verfolgung erfolgreich beenden, also ich muss anschließend entkommen. In diesen 7 Minuten fährt die Polizei manchmal aber so schweres Geschütz auf, dass die Flucht wirklich zum Glücksspiel wird. Fährt man andererseits so agressiv, dass man eine echte Chance auf Flucht hat, dauert die Jagd keine 7 Minuten. Eine Zwickmühle mit Frustpotential.

Technisch stellt sich dadurch ein weiteres Problem ein. Je mehr auf der Strecke los ist, desto schneller kommt die PS2 an die Grenzen und es beginnt an allen Ecken zu ruckeln. Wenn ein Dutzend Polizeiwagen hinter mir sind, merke ich das daran, dass es stottert und ruckelt. Das nervt wirklich extrem. Manche sog. Verfolgungsstopper (das sind Gegenstände die man umfahren kann um die Cops hinter mir aufzuhalten) erkennt man in diesem Zustand gar nicht richtig, bzw. man reagiert zu spät auf sie. Ärgerlich.

Positiv fiel mir auf, dass ich keine peinliche Proll-Karre zusammenbauen muss um sowas wie "Style-Punkte" zu bekommen. Das hat in Underground schon sehr genervt. In "Most Wanted" kann man auch mit Serienautos gewinnen. Außerdem ist der Polizeifunk wirklich lustig. Wenn sich die Cops über meinen Fahrstil aufregen oder ihre Pläne preisgeben: Sehr gut gemacht. Der Spieler ist wirklich immer über die Nächste Aktion der Cops informiert, wenn man die Kürzel kennt.

Alles in allem ist "Most Wanted" aber ein hervorragendes Rennspiel mit hohem Unterhaltungswert und einer stimmigen Story. Die technischen Mängel nerven zwar manchmal ganz extrem aber alles in allem ist Most Wanted auch für Gelegenheitsspieler ein guter Zeitvertreib.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.