Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 8. März 2004
"Na bitte!" wird sich der ein oder andere sagen: "der Kapitalismus siegt nun also auch bei "Good Bye, Lenin!" Erst eine "normale" DVD und nun, nur ein paar Monate später, eine 3 Disc Deluxe Edition. Könnte man meinen, stimmt aber nicht ganz. Die feinen Unterschiede beginnen schon im Untertitel: Es handelt sich nicht um eine „Deluxe-", sondern um eine "Exquisit-Ausgabe", und das macht sich rasch bemerkbar.
Beginnen wir mit einem Blick auf das, Verzeihung, die Making Ofs. Es sind nämlich drei. Wer schon immer wissen wollte, wie die Spezial Effekte in den Film kommen, der bekommt einen interessanten Einblick im "Making of the Special Effects - Lenin lernt fliegen". Im "Making of the Music" kann man Yann Tiersen dabei zusehen, wie er gleichzeitig Kette raucht, wunderbar Klavier spielt und "J'adore le cinema" nuschelt. Und dann ist da natürlich noch das, naja, "normale" Making Of des Films mit dem Titel: "Der Schmerz geht, der Film bleibt". Der Name ist Programm und lässt erahnen, dass es hier nicht um ein Hollywood "Making-this-movie-was-the-best-experience-I've-ever-had" Gewäsch handelt. In einem mit Interviews angereicherten Drehtagebuch, berichten die Beteiligten sehr ehrlich über Höhen und Tiefen einer ungewöhnlichen Filmproduktion. Lustig, traurig, spannend und lehrreich. Kleiner Tip des Produzenten: Trabbis kaufen ist manchmal billiger als Trabbis mieten. Auch die Schauspieler haben einiges loszuwerden: Alexander Beyers begibt sich in der Garderobe auf Sinnsuche und Daniel Brühl hat gute Vorschläge fürs Catering...
Man könnte meinen, das wäre schon eine ganze Menge, aber die X Filme & - Verleih Crew hat noch tiefer in die Schatzkiste gegriffen.
Mit "Genau so war's" gibt es eine interessante Dokumentation über die Recherche zum Film. Und obendrauf gibt es noch die Spiegel TV Doku "Herbstgeschichte '89". (Habe ich mir bisher noch nicht angesehen, aber Spiegel TV geht doch eigentlich immer!)
Deleted Scenes sind ja bekanntlich Szenen, die zwar gedreht worden sind und im Script standen, aber im fertigen Film dann doch nicht vorkommen. In einem witzigen Gespräch erklären Wolfgang Becker und sein X Filme Kollege Tom Tykwer warum bei Good Bye, Lenin! nun doch nicht drei Stunden lang ist und sinnieren auch gleich noch über die Notwendigkeit des "Killing Darlings" und über knöcheltiefes "Kürzungsblut auf dem Boden des Schneideraums" - Filmstudenten aufgepasst!
Darüber hinaus gibt es noch eine Foto-Galerie und einen DVD-Rom Part mit einigen Goodies für Fans und Neugierige. Ach ja, beinahe hätte ich vergessen zu erwähnen, dass Regisseur Becker die Produktion der Exquisit Ausgabe höchst-selbst überwacht hat - ein besonderer Film erhält eben eine besondere Behandlung. Das Medium DVD darf zeigen was es kann, und sogar die Verpackung ist geschmackvoll bis auf die letzte Bookletseite (besonders die sollte man beachten!). Da ist soviel gutes drauf, man wird gar nicht fertig mit dem Lob. Ansehen lohnt auf alle Fälle!
FAZIT: Auch wenn es zunächst einen anderen Anschein haben sollte, so zeigt sich am Ende doch: Lenin-Qualität überholt Marketing-Kapitalimus - und Coca-Cola ist ein sozialistisches Getränk.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.