find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezension

am 28. März 2014
...für Legenden!

Als absoluter Professor Layton UND Ace Attorney Fan (Von Beiden Reihen habe ich alle Spiele gespielt), musste ich mir das Spiel natürlich auf jeden Fall zulegen. 2010 wurde es das erste mal angekündigt und fast vier Jahre später kann ich es nun endlich in meinen Händen halten.

Aber erstmal vorweg: Durch ziemliches Glück habe ich das Spiel bereits gestern, einen Tag vor dem Erscheinungstag, erhalten und natürlich habe ich auch sofort losgespielt. Insgesamt bin ich nun bei fast 10 Stunden angekommen und ich denke, dass ich nun in der Lage bin, eine Rezension zu schreiben.

Graphik:
Alle die Ace Attorney Dual Destinies oder Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant gespielt haben, werden die Graphik sofort vertraut finden. Sie ist wirklich sehr gut gelungen, auch der 3D Effekt wird sehr gut eingesetzt. Zwar ist sie (vermutlich, weil das Spiel in Japan schon vor zwei bis drei Jahren erschienen ist) etwas schlechter als bei Dual Destinies oder Das Vermächtnis von Aslant, dennoch ist sie wirklich sehr gelungen. Die Charaktere wirken nicht zu unnatürlich und alles in allem ist die Graphik wirklich gut gelungen.

Sound:
Gut, jetzt kommt es darauf an, ob man eher Layton oder Wright Fan ist. Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich Phoenix vorziehen, auch wenn ich Layton wirklich auch sehr gerne mag. Ehrlich gesagt war ich etwas überrascht, dass der Großteil der Musik eher zu den Layton-Spielen gehört, wo doch eigentlich Capcom für den Sound zuständig war. In Gerichtsverhandlungen hören wir allerdings immer noch die alt gewöhnte Ace Attorney Musik, lediglich bei den Untersuchungen (die im Spiel natürlich überwiegen) kommt die ebenfalls gelungene Layton-Musik zum Einsatz. Ich hätte mich gefreut, wenn noch ein wenig mehr von Phoenix zu hören gewesen wäre, allerdings ist die Musik trotzdem mehr als gelungen.

Synchronsprecher:
Viele werden sich wundern warum ich diesen Punkt mit aufnehme, allerdings wollte ich es doch kurz ansprechend. Während Professor Layton ja immer einer deutsche Vertonung hatte (Außer im aller ersten Teil) hat Phoenix erst im letzten Teil eine erhalten und diese war leider auch nur auf Englisch. Aus diesem Grunde sollten die Sprecher von Layton und Luke wohl bekannt sein. Als ich die Sprecher von Maya und "Nick" das erste Mal hörte, konnte ich mich so gar nicht mit ihnen anfreunden. Maya klingt für mich zu kindisch und Phoenix Stimme hatte ich mir immer etwas heller vorgestellt. Allerdings finde ich es trotzdem schön, dass auch Ace attorney einmal eine Deutsche Synchronisation hat und vllt. Finden andere die Stimmen ja passender :)

Story:
Nun ja, kurz gesagt geht es um die Stadt Labyrinthia, ein geheimnisvolles Buch, dass die Geschichte Labyrinthias enthält und um Sophie, ein Mädchen, das von Hexen verfolgt wird und gleichzeitig beschuldigt wird eben dies zu sein - eine Hexe. An dem Zeitpunkt des Spieles, an dem Ich gerade angekommen bin kann ich die Story natürlich noch nicht vollständig bewerten allerdings kann ich schon jetzt sagen, dass sie wiedereinmal sehr gut durchdacht und spannend aufgebaut ist, wie wir es von Level 5 und Capcom halt gewöhnt sind.

Mehr Layton oder mehr Phoenix?:
Die Frage, ob das Spiel mehr für Layton oder mehr für Ace Attorney Fans ist, kann man so nicht beantworten, ich denke, dass sie sowohl für Fans des Professors als auch für Fans unseres Anwalts gleichermaßen geeignet ist. Wenn man sich allerdings die Frage stellt, ob es in dem Spiel an sich mehr Professor Layton oder mehr Phönix Wright Anteil gibt, würde ich ganz klar zu Layton tendieren. Zwar gibt es teils lange Gerichtsverhandlungen und wir dürfen unserem Anwalt des Öfteren mal unter die Arme greifen, trotzdem überwiegt doch das laytonische in dem Spiel. Wir bewegen uns per "Lupe" fort (Das sollte allen bekannt sein, die Layton 5&6 gespielt haben), wir lösen Rätsel, suchen Hinweismünzen, sehen kleine Filmchen, befragen Leute, lösen Geheimnisse etc. Trotzdem gibt es immer noch genug Phoenix-Anteil, Ace Attorney Fans werden also nicht zu kurz kommen.

Ich könnte jetzt noch so viel Schreiben, allerdings denke ich, dass das fürs Erste genügen sollte. An alle die Fans einer der Reihen (oder auch beider) sind, spreche ich hiermit eine klare Kaufempfehlung aus. Das Spiel macht einfach nur süchtig :D Meiner Meinung nach ist es auch ein guter Einstieg für diejenigen, die mit einer der Reihen noch nicht so vertraut sind, dafür aber Fans der anderen Reihe sind. Diejenigen die, wie ich, Fan beider Reihen sind werden sich auch freuen, manch bekannte Gestalten wieder zu treffen (Wie z.B Inspektor Chelmey oder den "Blue Badger") Alles in Allem ist das Spiel sehr gelungen und ich kann jedem nur empfehlen es sich zu kaufen *-*
33 Kommentare| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.