Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited WS HW16
Kundenrezension

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weiterentwicklung eines erfolgreichen Modells, 19. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Emotional Boosting - Die hohe Kunst der Kaufverführung (Gebundene Ausgabe)
Auf dem Cover seines neusten Buches steht nichts mehr von Neuromarketing, Limbic oder Brain. Und doch deutet der Titel darauf hin, dass Hans-Georg Häusel seinem eigenen System nicht untreu geworden ist. Im Gegenteil, er hat es weiterentwickelt und den Anwendungsbereich ausgedehnt. Daher erstaunt es nicht, wenn treue Leser von Häusels Bücher auf Bekanntes stoßen und im zweiten Kapitel dem limbischen System erneut begegnen. Auch wenn dies nach spektakulären Neuigkeiten Ausschau haltende Marketing- und Werbeverantwortliche aufstoßen mag, halte ich das Konzept des Autors für richtig. Denn es ist ja nicht so, dass die neurowissenschaftlichen Erkenntnisse schon Allgemeingut sind, in den Agenturen verinnerlicht wurden und häufig in die Konzepte einfließen. Die bisherige Rezeption ist eher eine punktuelle, indem man sich einige Ideen herausgriff oder an traditionellen Ansätzen festhielt, ihnen aber dennoch das Prädikat "neurologisch geprüft" verlieh.

Neurologen und alle, die seit Jahren mit der Funktionsweise des menschlichen Gehirns auseinandersetzen, erfinden den Menschen nicht neu. Aber sie beschreiben ihn anders, setzen andere Prioritäten und betrachten deshalb menschliches Verhalten aus einem anderen Blickwinkel. Und so verschieden sie ihre Arbeit und Beobachtungen auch formulieren, in einem Punkt sind sich alle einig: Nicht das Bewusstsein bestimmt primär unser Tun und Lassen, sondern das Unbewusste. Will man es also in der Kunst der Verführung zum Meister bringen, muss man die Zeichensprachen des Unbewussten besser verstehen und in seine Strategien einbauen. Wie sehr diese These ein heikles Gebiet berührt, weiß natürlich auch Hans-Georg Häusel. Und er fühlt sich ebenfalls dazu gedrängt, den Kritikern der emotionalen Verführung bereits im Vorwort den Wind aus den Segeln zu nehmen. Dass er dies in klaren Worten macht und sich nicht in intellektuellen Ausflüchten verheddert, begrüße ich sehr. Den Lesern weismachen zu wollen, man schreibe lediglich ein Buch über Manipulation, um Menschen vor den bösen Veführern zu schützen, ist unredliche Bauernfängerei. Ebenso wie ich Marketing-Studierende daran erinnere, dass ihr Job die Beeinflussung menschlichen Wahlverhalten ist, erinnert Häusel seine Leser daran, dass Verführung und Manipulation untrennbar mit der menschlichen Existenz verbunden sind. Wer anderes hören will, muss auch andere Bücher lesen. Hinzufügen ist dem nur noch, dass es uns ja frei steht, wen wir womit und wozu verführen wollen.

Kann sich ein Leser damit abfinden, dass nur Emotionen Werte schaffen, kann er in ein Buch einsteigen, das ihm anschaulich und anhand vieler Beispiele aus der Praxis aufzeigt, warum dem so ist und wie wir dieses Wissen nutzen können. Um den aktiven Charakter der Verführung durch Gefühle zu betonen, wählt Hans-Georg Häusel den englischen Begriff "Boosting". Wettbewerbsvorteile erreicht, wer den inneren Wert von Produkten und Marken steigert, sein Angebot mit kleinen Tricks groß raus bringt, mit Emotionen clever handelt, Kunden bindet und begeistert, ins Herz seiner Zielgruppe trifft, die Spiegelneuronen seiner Mitarbeiter und Kunden aktiviert und den Emotionen auch bei B2B-Konzepten den gebührenden Platz einräumt. Ähnlich lauten denn auch die Kapitelüberschriften in Häusels neustem Buch.

Ob als Referent oder als Autor, Hans-Georg Häusel hat sein Modell inzwischen so verinnerlich, dass sein Publikum die Aufführung nicht vorzeitig verlässt. Seine Sprache ist ebenso klar und verständlich wie der inhaltliche Aufbau des Buches. Daher erfährt der Leser zu Beginn jedes Kapitels, was ihn erwartet und wird durch die vielen fett gedruckten Zwischentitel geführt. Hinzu kommen an die hundert farbige Abbildungen, die Theoretisches veranschaulichen und besprochene Beispiele besser fassbar machen.

Mein Fazit: Um der Transparenz Genüge zu tun: Ich kenne und schätze den Autor, verfasste in seinem Buch "Neuromarketing" ein Kapitel und bewege mich beruflich auf dem gleichen Gebiet. Häusels neustes Werk empfehle ich aber vor allem, weil in ihm ein erfolgreiches Modell weiterentwickelt wird und sich früher oder später jeder Marketingverantwortlich der Erkenntnis stellen muss, dass menschliches Verhalten vom Unbewussten im Allgemeinen und von Emotionen im Besonderen gesteuert wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]