Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip GC HW16
Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Flash And The Easybeats, 12. Juli 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Headlines (1982) / Vinyl record [Vinyl-LP] (Vinyl)
Der dritte Streich von Vanda und Young aka ,Flash And The Pan' setzt den Kurs des New Wave fort, den Sie schon auf ,Lights In The Night' einschlugen und baut trotzdem geschickt Versatzstücke aus Rock'n'Roll und 60s Pop ein. Auch Swing wird wie selbstverständlich zu New Wave wie in ,Don't Vote' deutlich zu hören ist. Der unterkühlte Sound der Hitsingle ,Waiting For A Train' ist auch heute noch zeitgemäß, der groove ansteckend.

Songwritingmäßig eh schon immer top, gelang ihnen mit ,Headlines' tatsächlich ein Album fast ohne kompositorischen Aussetzer. Vergleichbar ist das ein wenig mit den Godley & Creme Hits jener Zeit. Auf ,War Games' hört man dann auch Ex-Easybeats Vokalist ,Stevie Wright' und so wird es zwar besetzungsmäßig eine halbe Eaysbeats Reunion, bleibt aber dennoch 100%ig eine typische Flash And The Pan Platte. Wie geschickt hier Gitarrenriffs, keyboard licks und Gessangsmelodien ineinandergreifen, das ist schon die ganz hohe Schule des Pop.

Der zweite Single des Albums war ,Where Were You' und der song fällt irgendwie raus aus dem wave-pop Kontext, denn das hat mit seinem chorgesungenen Jubelrefrain und den singenden Gitarren noch einen typischer 70er Sound. Guter Song, klang aber damals schon nicht mehr zeitgemäß, was wahrscheinlich auch der Grund warum, warum er nicht charten konnte. Herrlich aber dann das coole ,Love Is A Gun' mit seinem geradezu explodierenden Refrain, das dann fast nahtlos in das noch coolere ,Up Against The Wall' übergeht. Das war ja auch immer ein Markenzeichen der Band - die langsamen tracks waren nie Balladen oder Lovesongs, sondern geprägt von einer unterkühlten Relaxtheit, die auch immer eine etwas leicht beunruhigende Spannung verbreiteten.

Auch ungewöhnlich für die Band ist der Titel ,Psychos On The Street', den man sowohl kompositorisch, als auch gesanglich und arrangementmäßig wohl automatisch der Gruppe ,Madness' zuordnen würde (und das ist durchaus als Kompliment gemeint).

Das schleppende, aber sehr melodische ,Hey Jimmy' und das nervöse ,Phil The Creole' beenden eine Scheibe, die sich damals eigentlich größeren Erfolg verdient hätte. 4 Sterne für diese Platte, weil Sie es soundmäßig durchaus noch besser konnten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.07.2011 17:09:14 GMT+02:00
Uwe Smala meint:
Ein kleiner Lichtstreif in den 80-ern.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.07.2011 19:48:40 GMT+02:00
V-Lee meint:
absolut - die waren in sachen pop sehr gut. das war noch irgendwie new wave und kam doch aus den 60ern und 70ern. super melodien.

Veröffentlicht am 01.07.2014 17:40:20 GMT+02:00
Julio meint:
Das Album hör ich mir grade an (2012 Remaster)...sehr gut. PS: Da oben hast du "Wanda" geschrieben ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.07.2014 09:07:24 GMT+02:00
V-Lee meint:
ah danke - ist ja kein fisch namens 'wanda'...

wird gleich korrigiert.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.07.2014 13:13:55 GMT+02:00
Julio meint:
Hahaha!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

V-Lee
(TOP 500 REZENSENT)   

Ort: Wien

Top-Rezensenten Rang: 511