flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive

Customer Review

on May 15, 2011
Nach einigen Jahren haben es Necro Facility endlich wieder geschafft ein Album auf den Markt zu bringen.... gut, die meisten von euch werden die Band wahrscheinlich nicht kennen und nur hier und da mal ein paar Songs unterbewußt gehört haben. Die beiden Musiker Oscar Holter und Henrik Bäckström kommen aus Schweden und haben bereits mit den ersten beiden Alben "The Black Paintings" und "The Room" gut vorgelegt. Angefangen mit komplexen kühlen Klangstrukturen, welche der Band den Ruf als Nachfolger von Skinny Puppy einbrachten konnte die Band bei Liebhabern bereits ordentlich Punkten. Übrigens, ohne die beiden Jungs würde der Song "Lightbringer" von Covenant nicht so klingen wie er klingt, da Necro Facility da ordentlich mitmusiziert haben.

Für die meisten war es aber wohl eher schwer einen Zugang zu der Musik zu finden denn eingängig war kaum ein Song. Das ändert sich aber nun mit dem neuen Album. Ich kann schonmal vorab sagen.. ein geiles Album und deswegen gehe ich mal alle 10 Songs kurz durch:

Mit dem Song "You want it" gehts los. Erst eine gefühlvolle Synthie Melodie und dann ein Wechsel zu einem groovenden Beat und Shouts und kreativen Klängen. Gefolgt von einem eingängigem Refrain den man schnell mitsingen kann. Hier gibts auch zum erstem mal klaren nicht verzehrten Gesang.

Song Nummer 2 "Explode" mit einigen Breakbeats und einem Refrain im Elektro Pop Stil. Auch hier wieder klarer Gesang, den man auf den Vorgängeralben nie gehört hat.

"Cuts" beginnt mit Akkustikgitarre und wechselt dann in den Stil, den man von den Vorgängern kannte. Kühle Sounds mit düsteren Synthies auf einem gemächlichem Grundbeat.

Es folgt "Do you want the same". Tanzbar mit absolut schönem, klarem Gesang im Refrain und melancholischem Synthiemelodien. Lief sogar schon vor Monaten beim Seelenfeuer Wink

"Fall Apart" fängt mit minimalistischem Sounds an. Breakbeats und Sprechgesang folgen. Darauf folgt ein Refrain mit gefühlvoller Melodie von dem ich eine Gänsehaut bekomme.

"Waiting for the snow" Ist eher ein Instrumentalstück. Beginnend mit tollen Soundcollagen und einer später folgenden Melodie die ebenfalls wunderbar ist und mich Träumen läßt. Könnte man auch als Soundtrack verwenden. Augen zu und abtauchen!

"Ignite" besticht wieder mit einem tollen Refrain den man mitsingen kann und kreativen Beats und Klangstrukturen. Bleibt aber auch recht eingängig.

Der nächste Song "Skrik" kommt erst langsam in Fahrt und bietet wieder mal Sounds die man so selten oder gar nicht gehört hat. Klingt ebenfalls sehr frisch und neu. Später kommt dann noch Oldschool EBM Stimmung alle "The Invincible Spirit" auf.

Mit "Supposed" folgt dann das eingängigste Lied welches man von der Band je gehört hat. Fordert direkt zum tanzen auf und der Refrain zwingt einem schon fast zum mitsingen und geht direkt ins Ohr. Sollten sich mehr Djs dazu entscheiden diesen Song zu spielen, könnte für die Band auch der Durchbruch kommen. Beim Gloomy Friday war das der erste Song, der die Tanzfläche füllte und auch beim letzten Seelenfeuer hats gut geklappt.

Am Schluss folgt eine Ballade, die sogar fast im Radio laufen könnte wenn der großartige Melodiebogen in den ersten Minuten nicht absichtlich leicht dröhnend klingen würde. Verdammt viel Gefühl. Musikalisch gehts schon fast in die Richtung von Hurts (nein, den Gesang kann man aber nicht vergleichen).

Das Album ist textlich und musikalisch wesentlich persönlicher und gefühlvoller als die Vorgänger aber die Band hat gleichzeitig nichts von ihrer Kreativität eingebüßt.

Für mich persönlich eines der besten Alben der letzten Jahre und somit fette 10 von 10 Punkten

Hier der Song Supposed:
[...]

Und hier nochmal eine Preview zu den anderen Songs:
[...]
11 comment| 2 people found this helpful. Was this review helpful to you? Report abuse| Permalink
What's this?

What are product links?

In the text of your review, you can link directly to any product offered on Amazon.com. To insert a product link, follow these steps:
1. Find the product you want to reference on Amazon.com
2. Copy the web address of the product
3. Click Insert product link
4. Paste the web address in the box
5. Click Select
6. Selecting the item displayed will insert text that looks like this: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. When your review is displayed on Amazon.com, this text will be transformed into a hyperlink, like so:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

You are limited to 10 product links in your review, and your link text may not be longer than 256 characters.


Product Details

5.0 out of 5 stars
5
€11.22+ Free shipping with Amazon Prime