Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 25. Februar 2010
Dieser Film ist noch schlechter, als ich befürchtet hatte!

Ich bin beigeisterte Leserin der Bücher (auch wenn ich nicht mehr im Teenie-Alter bin) und hatte bis zuletzt gehofft, dass der Film wenigstens halbwegs gut sein würde - aber weit gefehlt.

Ich hab soviel zu meckern, dass ich das am besten einfach nur aufzähle...

- es ist nicht nachvollziehbar, warum sich Bella und Edward ineinander verlieben, auf einmal ist das eben so

- die Dialoge sind völliger Müll und oft einfach zusammenhanglos

- die innere Zerissenheit von Edward ist in keiner Sekunde spürbar

- man versteht nicht wirklich, warum Edward nicht möchte dass Bella ein Vampir wird

- die Schlüsselszene im Bio-Unterricht (erster Tag) ist keine mehr, denn es wird nicht klar, dass der ganze Kampf für Edward damit losgeht (es sieht nicht aus, als wollte Edward Bella in Stücke reißen, sodern eher, als hätte er was schlechtes gegessen)

- man glaubt kaum, dass Edward ein Vampir und damit ein "Killer" (so ein lächerliches Wort zu benutzen, echt!!) ist, im Gegenteil, im fehlt es gänzlich an Eiern in der Hose (noch mehr als schon im Buch!)

- das geheimnisvolle an Edward und dessen Familie kommt kein bisschen rüber

- Bellas suchen und finden der Wahrheit um die Cullens geht einfach viel zu schnell

- die romantische und gefühlvolle Szene auf der Lichtung ist völlig verhunzt

- die Geschichte der einzelne Mitglieder der Familie Cullen wird gänzlich vernachlässigt

- der "böse" James ist etwas überzogen

- was soll das in den Bäumen rumgehüpfe?!

- sollen das wirklich Special-Effects sein? Es sieht total albern aus, wenn Edward rennt

- das Glitzern, noch lächerlicher als im Buch... *kopfschüttel*

Was gutes am Film: Der sehr passende Song von Muse beim Baseball-Spiel! :D

Es ist echt schade, dass das sehr fesselnde und mitreißende Buch und vor allem die Liebesgeschichte um Edward und Bella so lieblos umgesetzt wurden. Wahrscheinlich ist man davon ausgegangen, dass es ausreicht Robert Pattinson auf die Leinwand zu bringen, damit der Film ein Selbstläufer wird und so scheint es ja auch zu sein, wenn man sich die ganzen positiven Bewertungen der Teenies anschaut.

Ich persönlich finde auch, dass Edward und Bella an sich gut besetzt ist (rein äußerlich betrachtet), aber das reicht für einen Film eben noch nicht aus um zu überzeugen. Ich hoffe das wenigstens die nachfolgenden Teile besser sind...
88 Kommentare| 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.