Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Herbst Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16
Kundenrezension

26 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr schöne, gelungene Aufnahme, 10. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Tannhuser (Audio CD)
Von den drei Tannhäuser-Aufnahme, die ich bisher kenne (sonst noch Barenboim/Seiffert und Solti/Kollo), ist sie mir die liebste. In der ursprünglicheren Dresdner Fassung aufgenommen, dringt sie für mich am besten zum Kern der Geschichte vor und arbeitet sie am saubersten heraus. Die Sängerleistungen sind dabei im Gesamtbild am besten und bieten herausragende Einzelleistungen.

Konwitschnys Dirigat ist recht feierlich und zurückhaltend, dabei sehr differenziert und gut durchhörbar. Auch das Klangbild ist technisch auf hohem Niveau. Das Verdikt 'zurückhaltend' tritt auch auf die Chöre zu, die sauber singen, aber für mich den Stücken ein bisschen Strahlkraft nehmen.

Der erste Hit der Aufnahme ist Fischer-Dieskaus Wolfram; und ich sage das nicht gerne, da ich zu denen gehöre, die ihn als Opernsänger nicht so sehr schätzen. Hier aber singt er nicht nur mit der üblichen technischen Makellosigkeit, sondern für ihn ungewöhnlich sehr innig und emotional, wobei er seine sonstige intellktuelle Differenziertheit hier in eine emotionale Differenziertheit umzusetzen weiß. Er ist die im Ansatz weise, zurückhaltende, schwärmersiche und still leidende Figur, die der Figur zupass ist. Ein herausragender Wolfram.

Nicht minder überzeugend ist Elisabeth Grümmer als Elisabeth. Sie singt herzergreifend schön, dabei technisch sauber (vielleicht 1-2 zuviele deutlich 't'-s am Wortende) und obwohl sie ätherisch über allem zu schweben scheint, wird es nie übertrieben innig oder gar kitschig. Sie ist wirklich die tugendhafte, verzweifelt Liebende.

Der Tannhäuser von Hans Hopf ist ordentlich, sticht aber neben den beiden anderen ab und ist auch in der Interpretion für mich kein idealer Tannhäuser. Er singt kraftvoll, sehr schön, sehr weich, beeindruckend und variantenreich. Die Figur kommt weitestgehend als Mensch rüber, weniger als Sänger. Durch die Wucht seines Auftritts und sein für mich manchmal ans Belcanto erinnerende Singen wirkt er freilich in den Szenen des ersten Aktes und in seinem Lob der eher sinnesfreudigen Liebe im zweiten Akt überzeugender als in den selbstkritischen des dritten Aktes.

Die Interpretation der Venus durch Marianne Schech sagt mir sehr zu. Sie wirkt sehr majestätisch (hat mich in der Ausstrahlung manchmal an die Königin der Nacht erinnert), tatsächlich wie eine Liebes-Göttin. Sie verkörpert die Macht der Sexualität über weite Teile auf eine abstrakte Weise, was zur Tannhäuser-Parable m.E. gut passt. Wenn Tannhäuser sie verlässt, hört man aber auch die leidende Frau. Stimmlich hat sie nicht die Klasse von Grümmer, versucht aber nicht mehr zu singen als sie kann und macht so keine Fehler. Nur, wenn sie gleichzeitig mit Hopf singt, hat sie manchmal Schwierigkeiten sich 'durchzusetzen' und neigt ein bisschen zu spitzen Tönen. Dadurch 'funkt' es zwischen beiden auch nicht wirklich.

Gottlob Frick ist ein sehr würdiger Landgraf, der der Rolle angemessen über den Dingen schwebt und die Kontrolle im Hintergrund ausübt. Er singt blitzsauber, schön und eindrucksvoll.

Fritz Wunderlich mit seinem kleinen Beitrag groß auf das Cover zu schreiben, ist natürlich eine Marketingsache. Sein kurzes Lied ist Akt zwei ist betörend schön, aber für sich sicher kein Grund, sich die Aufnahme anzuhören.

Fazit: Trotz des nicht ganz überzeugenden Tannhäusers und mangelnder Energie zwischen Tannhäuser und Venus durch das schöne Dirigat, die ausgewogene und passende Interpretation und die herausragenden Leistungen von Fischer-Dieskau und Grümmer eine sehr gelungene Aufnahme. Zum ersten Kennenlernen der Oper oder wenn man nur eine Aufnahme besitze will, auf jeden Fall geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.12.2012 10:42:57 GMT+01:00
Klaus Böhn meint:
Auch wenn ich Hopf für einen der besten Tannhäuser halte,die das 20.Jahrhundert auf Tonträger geboten hat,in allen anderen Punkten kann ich mich der Kritik von Grüner Baum nur anschließen.Dies war meine erste Tannhäuser Begegnung auf Platte in den 60er Jahren - und dass ich ihr bis heute die Treue halte,hat nur mit der
außerordentlichen Qualität und nichts mit Nostalgie zu tun.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.03.2015 19:29:15 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.03.2015 19:33:25 GMT+01:00
Klingsor meint:
Auch ich empfinde die Leistung von Hans Hopf als herausragend:technisch makellos, mühelos.Und die "gesunde nasale Setzung" (auf der Bühne als Klangverstärker) verleiht der Stimme Resonanz und Sitz. In der "Frau ohne Schatten" als Kaiser unter Böhm, sowohl in der Live-Aufnahme,als auch in der Decca-Studio-Produktion beweist er,vor allem im Schluß-Finale mit schallendem hohen "c" hohe sängerische Meisterschaft.
‹ Zurück 1 Weiter ›