Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 9. Februar 2014
... liegen ja bekanntlich dicht beieinander. Spätestens nachdem ich -Sequel to the Prequel- von den Babyshambles mehrfach durchgehört habe, weiß ich, dass da etwas dran sein muss. Babyshambles Frontmann Pete Doherty, in den letzten Jahren eher für Skandale, vornehmlich im Zusammenhang mit Drogen, als für gute Musik bekannt, hat hier ein Pfund an genialer Musik losgelassen, das man nur selten auf einem Silberling hört. Wie jemand, der von den Medien bereits als "kaputt" und "am Ende" aussortiert wurde, es hinbekommt, noch einmal so ein geniales Album zu produzieren muss man nicht verstehen. Ich hätte jedenfalls nach den harten Jahren bei den Libertines und Babyshambles nicht mehr daran gedacht, dass Doherty sich zurückmeldet. Und so schon gar nicht...

Anpsieltipps: Der Starter -Fireman- erinnert an Johnny Rotten zu seinen besten Zeiten. Mit -Nothing comes to Nothing- haben die Babyshambles sofort einen Hit gelandet. Wieso? Das ließ sich bei diesen 192 Sekunden brillanter Musik einfach nicht verhindern. -New Pair- ist kreativ, verspielt und melodisch zugleich. Hit Nr.2 folgt auf diesem Album mit -Fall from Grace-. Und auch da muss man neidlos anerkennen: Viel besser geht es nicht. -Sequel to the Prequel- würde auf jede Set-Liste der Beatles passen. Auch -Dr. No- kann es in die Charts schaffen. Reggae at his best. In -Penguins- zeigen die Babyshambles wie sie mit Musikstilen und Richtungen spielen können. Zeitlos gut hört sich auch -Picture me in a Hospital- an. Da will man sofort mitsingen und tanzen.

-Sequel to the Prequel- erinnert in einzelnen Songs an Bob Dylan, die Beatles, The Cure oder die Sex Pistols. Pete Doherty hat die Strömungen dieser verschiedenen Zeiten und Bands locker auf Tasche. Auf dem Album ist jeder einzelne Song genau da, wo er hingehört. Alles in allem ist das eine beeindruckende Zusammenstellung von Rock, Pop und Punkeinflüssen in exzellenter Ausführung. Sollte Doherty, was seine Konzerte angeht, noch immer so unberechenbar sein, wie in der Vergangenheit, spart man sich diesen Besuch vielleicht. Aber das Album, das sollte sich jeder anhören, der auf gut gemachte Musik steht. Prädikat: Besonders wertvoll!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,2 von 5 Sternen
29
4,84 €+ 3,00 € Versandkosten