Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17
Kundenrezension

29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Oberflächlich, 26. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Überleben unter 1,3 Milliarden Irren: Der alltägliche Wahnsinn in China (Taschenbuch)
Wie kann man nur ein Buch über China schreiben wollen, wenn man kaum Berührungspunkte mit dem Land hat? Der Autor lebt abgeschottet in einem Ausländer-Compound in Shanghai, kennt nach Jahren weder die Sprache noch die Stadt, in der er arbeitet richtig, er hat keinen privaten Kontakt zu Chinesen und erklärt uns Lesern dann die Welt. Er hat offenbar so wenig erlebt, dass er bereits nach wenigen Kapiteln beginnt, seine Geschichten wieder zu recyceln. Es gibt endlose Wiederholungen über Staus, Taxifahrer und Durchfallerkrankungen. Ja, und natürlich über Saufgelage. Das ist sein Lieblingsthema und dem Anteil nach, den es im Buch einnimmt, auch seine Lieblingsbeschäftigung. Da habe ich über China aber schon deutlich Besseres gelesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 23.02.2015, 13:57:59 GMT+1
Quappi meint:
Entschuldigung, Sie verstehen nicht, der Autor hat leider recht

Veröffentlicht am 19.03.2015, 12:38:56 GMT+1
Lana meint:
Liebe Diskutierende, was hier ganz deutlich klar ist: eine Sache Tourist in China sein und Andere hier zu leben. China, besonders Shanghai, kann man nicht erklären. Alle die daher kommen fangen von vorne an, man kann auf China auch nicht vorbereiten. Touristen, in Ihren Freizeit, entspannt hier Erfahrungen sammeln können und werde nach zwei Wochen niemals uns Expats in Asien verstehen...

Veröffentlicht am 13.11.2016, 18:22:08 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 13.11.2016, 18:22:56 GMT+1
Frank Buender meint:
Bin selbst seit über 20 Jahren mit einer Chinesin verheiratet, haben auch einen gemeinsamen Sohn. Unsere dortige weitverzweigte Familie, bei der wir uns regelmäßig aufhalten, widerspricht ganz eindeutig den Clichees welchen der Autor huldigt. Herzlicher und liebevoller kann man gar nicht umsorgt werden wie wir. Der Komfort bei Air China entspricht eindeutig internationalen Standards mit dem kleinen Unterschied, dass dort die Stewardessen trotz ihres stressigen Jobs sehr freundlich und zuvorkommend sind. Zu Verspätungen kommte es ab und zu, das das Militär für die Luftraumüberwachung verantwortlich ist, und die Startfreigabe nur bei absolut 100%ig sicheren Voraussetzungen freigibt. Da kann schon einmal Hochnebel dafür sorgen, dass die Flüge verzögert werden. Deshalb ist es in den letzten Jahrzehnten so gut wie nie zu ernsthaften Zwischenfällen gekommen und die Flüge sind absolut sicher. Da sieht es bei westlichen Flughäfen deutlich anderes aus. Beispiele sind der Boulevard-Presse zu entnehmen.

Der Autor soll mal sein "deutsches Viertel" verlassen, und einmal unter richtigen Chinesen leben. Das hätte ein anderes Buch mit einem anderen Titel ergeben. So allerdings hat er offensichtlich bis heute keinen Zugang zu Land und Leuten gefunden, und glaubt sich aufgrund seines armseligen "Wissens" über das Land erheben zu können. Es reicht leider nur zum geistigen Tieffflug 5 mm über dem Asphalt der Highways von Shanghai.
‹ Zurück 1 Weiter ›