find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 14. März 2006
Konnte man bereits vom Debütalbum “Antagonist“ zum Nachfolger “Endorsed By Hate“ in Songwriting und Produktion eine 200%ige Steigerung verzeichnen, so war das für die Band dennoch kein Grund, den Weiterentwicklungsprozess zu stoppen und sich auf dem Kultstatus, den sie in deutschen Landen ja mittlerweile inne haben, auszuruhen. “When Worlds Collide“ überzeugt durch seine ungewohnte Vielschichtigkeit und Reife, die dem Energiepotential des Fünfers dennoch keinen Abbruch tun. Maroon sind auch im Jahr 2006 noch das, wofür ihre Fans sie lieben, nur haben sie es vollbracht, die teils zerklüfteten, rauen Songstrukturen elegant mit zusätzlichem Notenmaterial zu füllen. Eine große Mitverantwortung dürfte diesbezüglich der Einfluss des neuen Gitarristen Sebastian Rieche haben, der für Mark Zech in die Band kam. Man findet heute deutlich mehr Leadgitarrenarbeit in Form schöner, melodiöser Soli in den Songs wieder und im Gegenzug hat der Thrashfaktor der Riffs auch nochmal spürbar an Präsenz gewonnen. Die Hardcorefraktion muss sich dennoch keine Sorgen machen. Auch in diesem Jahr sind es Maroon, die Europas brutalste Moshparts aus ihren Instrumenten prügeln und ihren amerikanischen Kollegen von Hatebreed zeigen, dass auch hierzulande ein Vergleich mit der internationalen Genrespitze nicht gescheut werden muss. Der Rausschmeißer 'Below existence' ist der akustische Beweis dafür, dass die Band nach wie vor weiß, wo sie herkommt. Zusätzliche Überraschungen auf “When World Collide“ sind zum einen die drei sehr gelungenen Instrumentaltracks, die den Hörer kurz neue Kräfte tanken lassen und gleichzeitig stimmungsvoll das Spannungslevel anheben, zum anderen ist es der Gastauftritt des Mercenary Fronters Mikkel Sandager, der auf 'Annular Eclipse' als kleines Kontrastprogramm cleane Vocals beisteuerte, sowie die auf der Persistance Tour aufgenommene Einlage von Roger Miret (Agnostic Front). Mercenary steuerten zudem noch einige Back-up-vocals und Keyboardparts zum Gesamtsound bei. “When Worlds Collide“ ist ein überzeugender, derber, metallischer Rundumschlag und meine Empfehlung des Monats März.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,8 von 5 Sternen
6
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
14,16 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime