pd pd Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Mehr dazu AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 21. September 2016
Brett Holverstott schreibt im Wesentlichen über drei Dinge:
- Randell Mills und seine Entwicklung der Theorie zur Vereinheitlichung aller Grundkräfte (GUT) sowie die Höhen und Tiefen bis heute.
- Die wichtigsten theoretischen Hintergründe zum Verständnis von Mills Theorie in einer Sprache die auch Nichtphysiker verstehen.
- Den realen wissenschaftlichen Prozess zur Erkenntniserweiterung, der manchmal an den Entscheidungen einzelner Menschen hängt und stärker durchsetzt ist von menschlichen Fehlern und Makeln, wie wir es gerne hätten bzw. wie wir es annehmen.

Alle drei Themen werden spannend und erkenntnisreich dargelegt und ermöglichen dem interessierten Leser einen Einstieg in das umfangreiche Schaffen von Randell Mills. Ich persönlich bin vor einem Jahr auf Mills und seine GUT gestoßen. Das Material auf der Website seines Unternehmens Brilliant Light Power war sehr interessant, umfangreich und professionell (zumindest die wissenschaftlichen Veröffentlichungen :-), aber ich konnte das alles nicht so richtig einordnen und die Wikipediaeinträge zu Mills waren und sind mehr als eindeutig. Sporadisch habe ich auf der Website vorbeigeschaut, bis ich von diesem Buch erfahren habe. Das war meine Chance mir ein eigenes Bild zu machen die ich genutzt habe - und es hat sich richtig gelohnt.

Dem wissenschaftlich Interessierten mit ein bisschen universitärer Ausbildung empfehle ich folgendes Vorgehen um sich persönlich ein Bild von Mills Arbeit zu machen: Dieses Buch als Einstieg lesen um das große Ganze zu verstehen. Anschließend auf der Website von Brilliant Light Power vorbeischauen und sich die Präsentationen über die Struktur von Molekülen anschauen, sowie den passenden Band dazu aus der GUT. Und dann stellt euch die Frage: wie hat Mills es geschafft geschlossene analytische Ausdrücke über die Bindungsenergien/Bindungswinkel/etc. von 800 Molekülen aufzustellen, die mit unabhängigen experimentellen Ergebnissen bis in den Bereich der Messungenauigkeit übereinstimmen? Dieser Frage bin ich nachgegangen, was etwas mühsam war und einige Zeit gekostet hat. Was ich gefunden habe verschlägt mir immer noch die Sprache - die Formeln sind alle aus grundlegenden Gleichungen (2D Laplace Wellengleichung + Laplace Gleichungen der Elektrodynamik) und grundlegenden Konstanten hergeleitet. Größere Moleküle ergeben sich aus der Superposition der Lösungen der einzelnen Atome und der Annahme des minimalen Energiezustands. In den Gleichungen finden sich keine empirisch bestimmten Faktoren, Parameter oder andere unsauberen Vorgehensweisen.

Wie kann Mills viel bessere Ergebnisse als die 80 Jahre alte Quantentheorie erzielen, wenn doch alles nur unwissenschaftlicher Unsinn ist? Die Suche nach der Antwort auf diese Frage wird euch die Schönheit und Einfachheit der Natur vor Augen führen - man sieht die Welt mit anderen Augen.

Als kleiner Spoiler wie Mills das geschafft hat: Anders als überall behauptet wird schmeißt Mills nicht alles Bekannte über den Haufen. Er musste nur an einer einzigen Stelle ansetzen: bei der Beschaffenheit des Elektrons. Schrödinger hat damals ein Modell für das Elektron postuliert, das von Born erweitert wurde und durch die ganze Quantentheorie für sehr viele Probleme gesorgt hat (Stichwort Singularitäten). Mills postuliert ein leicht anderes Modell des Elektrons: Das Elektron mit geringer räumlicher Ausdehnung (keine Singularität) bewegt sich sphärisch (2D) um den Atomkern. Jeder Physiker weiß, dass rotierende Elektronen Energie abstrahlen und folglich in den Atomkern stürzen würden. Jetzt hat aber Mills Professors am MIT gezeigt, das es bestimmte Bedingungen gibt unter denen sich das Elektron um den Atomkern bewegen kann bei denen die Gleichungen der Elektrodynamik ergeben, dass keine Energie abgestrahlt wird. Mills musste "nur" die 2D Laplace Wellengleichung unter den Randbedingungen lösen, dass die abgestrahlte Energie laut Elektrodynamik Null ist. Aus diesem einen Ansatz heraus ergibt sich die ganze Physik bis heute wie aus einem Guss. Die Erklärung wie Photonen von Atomen absorbiert werden - was genau passiert und warum es passieren MUSS - all das ergibt sich schlüssig aus diesem Ansatz. Wenn ich darüber nachdenke wie die Struktur von den kleinsten subatomaren Teilchen bis hin zu dem gesamten Universum aus zwei Grundgleichungen und einigen Naturkonstanten beschrieben werden kann...es ist einfach nur atemberaubend.

Ich hoffe euch hat meine Rezension neugierig gemacht - es lohnt sich Zeit und Mühe zu investieren! Und an die, die mich für einen Internettroll halten: schnappt euch Bretts Buch und die GUT und beweist mir das Gegenteil :-)
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

5,0 von 5 Sternen
2