Hier klicken April Flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AdelTawil longss17
Kundenrezension

18 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen realistisch und fern der üblichen Klischees, 17. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: True Grit [Blu-ray + DVD + Digital Copy] (Blu-ray)
Bei diesem Western wurde alles richtig gemacht!
Als jemand der sich seit 25 Jahren mit dem realen historischen "Westen" beschäftigt, fern aller Wild West und Country Klischees, und vor allem mit der Cowboykultur, den politisch sozialen Gegebenheiten ,kann ich diesen Film nur empfehlen.
Die Story mag sicher nichts neues bringen, aber im Gegensatz zum Wayne Western, der gerade auch zum Schluss vom Buch abwich, und ein (wie damals eben üblich)Bild vom Westen vermittelte, welches so viel mit der Realität zu tun hatte, wie die Geschichten der Gebrüder Grimm mit dem realen europäischen Mittelalter, wurde in diesem Film auf alles geachtet, vom äußeren Erscheinungsbild, der Kleidung , dem damals üblichen sadonischen Humor, der zu überleben half wie auch den Charakterbeschreibungen.
Der 14 jährigen Hauptdarstellerin nimmt man den wahren Schneid ab, und sie überzeugt dabei gnadenlos, sie vermittelt ein gutes Bild von den Frauen, die im Westen überlebten, weil sie die besseren Männer waren, und man fühlt sich an Frauen wie die Kunstschützin Annie Oaklay die als Jugendliche Jägerin bereits eine örtliche Legende war, die Prohibitionskämpferin Carry Nation die mittels einer Axt so manchen Saloon zerlegte (bis sie von einer Saloonbesitzerin mit einer Schrotflinte erschossen wurde)und die Suffragettenbwegung erinnert, die die Rechte der Frau im amerikanischen Westen erkämpften.

Es war in jener Zeit, als in vielen Bundesstaaten das Wahlrecht der Frau erkämpft wurde, und es waren zb Cowboys aus Wyoming und Montana die als fast einzige für das Frauenwahlrecht stimmten ,erlebten sie doch jeden Tag den harten Kampf der Frauen (mit wahren Schneid )in den Plains, und sie erinnerten sich an ihre Mütter und Schwestern ,die allein(nach dem männerverzehrenden Bürgerkrieg)Ranches und Farmen verwalten musste, wo es keine Kindheit gab, weil sie schon früh durch Gewalt ,Hunger, und Krankheit beendet werden konnte und 13 jährige Jungs und auch Mädchen bereits als Cowboys arbeiteten ,und den Gefahren von Natur, Menschen und Krankheiten monatelang bei 14-18 stündigen Arbeitstagen trotzen mussten. In 'True Grit' gibt es keine Schwarz/Weiß Klischees, keine Revolver die von allein ohne nachgeladen zu werden, 20 Schuss treffsicher in Gegner pumpen, wie es kein Kunstschütze der Welt zustande bringen würde, man trägt die Kleidung nach Zweckmäßigkeit ,und nicht nach unauthentischen Mode-Klischees, keine wohlgeformten "Cowboyhüte" die es damals nicht gab, keine Hosengürtel, keine weitschwingenden Cowboy Bat Wing Chaps der 1890er Jahre, sondern typische Wolliechaps mit Fellbesatz aus Angoraziegen Fell die wärmten und den Regen an den Fellhaaren gut ableiteten (wenn im Making off auch durch Übersetzungsfehler daraus "Wollhosen"werden :))der einzige Schnitzer sind auch die hier wieder vorkommenden einteilge Long John Unterwäsche-Strampler , der so erstmals erst 1890 in einem Katalog auftauchte ,davor trug man zweiteilige Unterwäsche oder Nacht/lange Oberhemden zum schlafen.

Es gibt auch keine unhistorischen tiefhängenden Schnellzieh-holster (von denen nichtmal Kevin Costner in Wyatt Earp lassen konnte :( ), sondern typische hochsitzende Holster die oft über Kreuz gezogen wurden um die Waffe so gleich im Zielanschlag zu haben. Die wenigen Schiessereien werden so gezeigt, wie sie damals auch meist abliefen, schnell ,kurz und brutal ohne Brimborium , denn man schoss um zu töten und zu überleben, ließ sich Zeit zum zielen und schoss auf das größte und am leichtesten zu treffende Ziel, den Brust/Bauchbereich bzw erstmal auf das Pferd.Die berühmte Schiesserei am OK Corral dauerte 30 Sekunden, danach waren 3 Beteiligte tot und drei verwundet auf einer Entfernung von weniger als 5m, und solche Schiessereien waren die absoluten Ausnahme , den im Westen starben in einer 'wilden' Rinderstadt wie Abilene durch Schiessereien in einem Jahr weniger Menschen ,als an einem Tag in den damaligen Ostküstenstädten wie New York oder Charleston, die größten Gefahren Im Westen waren die Natur, die Weite und die Trostlosigkeit , die man durch Alkohol, Laudanum, Opium und Glückspiel zu vergessen suchte.
Hervorzuheben ist auch d r Soundtrack der durch zeitgenössische Choräle, es schafft die Weite aber auch Tragik sehr gut zu unterstreichen , gerade auch durch das traurige 'Leaning on the everlasting Arms" am Schluss ( es taucht auch bei "Nacht des Jägers" auf ;) ).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.08.2011, 15:00:52 GMT+2
V. Saalborn meint:
Absätze im Text erleichtern das Lesen.
Ich schaffe es nicht, mich an diese Rezension heran zu trauen.

Veröffentlicht am 12.07.2012, 00:14:24 GMT+2
Absolut fantastische Rezension. Endlich mal jemand der Ahnung von der Materie hat.
BRAVO!!!!!
‹ Zurück 1 Weiter ›