Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezension

am 3. Dezember 2004
Was unterscheidet ein normales Album von einem Meisterwerk?
Ein Meisterwerk hört man sich immer wieder an, ohne dass einem dabei auch nur ein einziges langweilig wird - ja, dass man sogar noch nach Monaten neue Seiten daran entdecken kann.
Bislang kannte ich nur wenige solcher Alben (z.B. Metallica's Master of Puppets oder SOAD's Toxicity).
Als ich KoRn dann zum ersten Mal in meine Anlage legte, war ich zunächst etwas enttäuscht, hatte ich mich doch zu sehr auf den Issues-Sound eingestellt (zwar kannte ich alle KoRn Alben schon vor diesem, aber für mich sind bis heute Life is Peachy und TALITM die "schlechtesten") und war nach wenigen Minuten davon überzeugt, lediglich ein mittelmäßiges Album gekauft zu haben. Die unübersichtlichen und komplexen Songstrukturen hatten meine unvorbereiteten Ohren einfach überrumpelt, ganz zu schweigen von Jonathan Davis Gesang!
Doch schon kurze Zeit später, fiel mein Blick wieder auf meine stille Anlage und ich dachte mir, wenn ich das Album schon gekauft habe, sollte ich es mir doch wenigstens mal ganz anhören.
Also habe ich es mir angehört ... und danach gleich nochmal und nochmal.
Es ist wirklich unmöglich zu sagen, welches der beste Song des Albums ist, da alle (und somit das Album) echte Highlights sind.
Manchmal braucht man halt was zum abrocken und haut "Lies" rein, dann mal eher was ruhiges und gemächliches(<- bitte keine falschen Schlüsse ziehen; einen "ruhigen und gemächlichen" Song gibt es auf KoRn in dem Sinne nicht) und da kommt "Shoots & Ladders" gerade recht.
Den krönenden Abschluss bildet schließlich Daddy (ich konnte mich einige Zeit nicht überwinden, ihn mir komplett anzuhören - mehr will ich nicht verraten).
Nach einigen anfänglichen Problemen hat es zwischen KoRn und mir dann doch gefunkt. Es gehört zweifellos zu den besten Alben, die ich bisher hören durfte, doch ist auch das mit Abstand schwierigste. Wer nur etwas zum headbangen sucht, sollte besser die Finger von KoRn lassen. Nicht dass es dafür nicht geeignet wäre, aber es nur zum abrocken zu "nutzen", dafür ist KoRn viel zu schade!
Wer allerdings nach tiefgründigen und aussagekräftigen Songs sucht, der ist hier genau richtig - wenn er gegen diese musikalische Urgewalt bestehen kann!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,8 von 5 Sternen
55
4,8 von 5 Sternen
6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime