flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive

Customer Review

on October 10, 2013
Ich besitze das Spiel seit Montag und habe es nun nach ca. 10 Stunden durch. Ich war drauf und dran es gleich noch einmal zu beginnen, werde jetzt aber erst ein wenig Zeit vergehen lassen. Über die Story muss ich nicht viel erzählen, da ausreichend Informationen hierfür zur Verfügung stehen. Dennoch möchte ich meine Meinung zu diesem "Game" mitteilen, da es meiner Meinung nach von vielen Leuten nicht die Wertschätzung bekommt, die es verdient.

Positiv:
- Die Inszenierung ist 1a. Der Kniff ein Videospiel mit Motion Capturing Performance zu kreieren, ist wunderbar gelungen. Ellen Page und Willem Dafoe machen ihre Sache erwartungsgemäß überzeugend, doch auch die Nebencharaktere sind sehr gut besetzt. Ich habe es in Originalsprache gespielt und kann daher nichts zur deutschen Synchro sagen, man kann aber problemlos alles verstehen, wobei die Emotionen teilweise gruselig realistisch rübergekommen sind. Die Musik und die Sounds an sich sind sehr gut abgemischt und passen super in das Gesamtgeschehen, ein paar Ruckler und Aussetzer mal herausgenommen. Im Großen und Ganzen ein spannendes Stück Hollywood was einem hier präsentiert wird.

- Die Grafik ist gut bis sehr gut, teilweise etwas schwammig und selten teleportieren sich Charaktere kurzzeitig auch einfach mal weg...

- Die Story ist teilweise etwas abgedreht, so wie es auch schon in Fahrenheit der Fall war, ist aber so konsequent durchgezogen, dass man sich nur darüber beschweren kann, wenn einem das Genre generell nicht liegt.

- Quicktime Events sind gut eingesetzt, ich persönlich bin eigentlich kein Fan davon, zu diesem Spiel gehört es aber nun mal dazu und war bis auf wenige Punkte auch gut eingesetzt. Sehr stark waren die Kampfszenen, da hier immer genau auf Jodie geachtet werden musste um einen Kampf fehlerlos zu überstehen, was nicht immer so einfach war. Letzten Endes ändert es aber auch nicht wahnsinnig viel, wenn man die Kampfszenen nicht perfekt hin bekommt.

Negatives:

- Die Steuerung ist leider sehr unausgereift und unpräzise. Da hätte man noch einiges besser machen können, hat das gesamte Geld aber wohl eher in die schauspielerische Leistung und die Grafik als in ein Game an sich gesteckt. Die langen Ladezeiten sind leider auch etwas nervig gewesen.

- Die Spielzeit ist leider doch sehr kurz, was bei heutigen Spielen leider meistens der Fall ist. Vielleicht soll es aber auch nur animieren, es noch einmal zu spielen, obwohl dem die Aussage von Cage gegenübersteht, dass er der Meinung sei, man solle es bei einem Durchgang belassen. Dennoch hat mich das Game in seiner Erzählweise und Emotionalität so sehr gepackt, dass ein erneuter Durchgang kurz bevorsteht.

- Die groß angekündigten Auswirkungen sind ein Witz... Es hat mich ein wenig an das Ende von Deus Ex oder Mass Effect 3 erinnert, nur das hier keine Knöpfe zu drücken waren. Da kann man Interessierte Leute auch mal schön in die Irre führen, wenn man von 23 verschiedenen Ende spricht, die sich meist aber nur in ungefähr 2 sek Filmsequenz unterscheiden (Habe mich über die anderen Enden informiert. ;) ). Es scheint irgendwie so, dass Spiele, die große Handlungsfreiheit ankündigen, es in letzter Zeit nicht wirklich schaffen, diese auch wirklich einzuhalten, zumindest für uns Gamer dann auch zufriedenstellend.

- Zu guter letzt noch zum Schwierigkeitsgrad. Wie einer meiner Vorposter schon schrieb, teilt sich der Schwierigkeitsgrad auf in viel zu leicht und zu leicht. Anforderung ist hier eigentlich nicht zu finden, außer man nimmt die unpräzise Steuerung hinzu.

Fazit: Es sieht vielleicht so aus, als würden die negativen Punkte überwiegen, hier bin ich aber nur auf Kleinigkeiten eingegangen, die mich persönlich ein wenig gestört haben. Aber nichtsdestotrotz ist das Spiel in Sachen interaktives Game weit vorne anzusiedeln. Nicht perfekt, aber unterhaltsam und spannend und ab einem gewissen Punkt tat es innerlich weh, wenn man den Controller weglegen musste um auch mal was zwischendurch essen zu können. Zusammengefasst sind das von mir 4/5 Sterne.

PS: Die Bonusinhalte sind sehr interessant und nicht (wie bei HdR) zu lang und lohnen sich wirklich angeschaut zu werden. Die von vielen angesprochene Zensierung finde ich in diesem Fall absolut nicht schlimm oder bevormundend, sie tut dem Spiel nicht weh und man hat keinesfalls das Gefühl ein halbes Spiel oder so zu bekommen.

Ich hoffe, ich konnte helfen, die Entscheidung dieses Spiel zu kaufen (oder eben nicht) zu vereinfachen. Und wenn ihr es kaufen solltet oder schon habt, dann viel Spaß dabei, ich hatte ihn! :)
77 comments| 40 people found this helpful. Was this review helpful to you? Report abuse| Permalink
What's this?

What are product links?

In the text of your review, you can link directly to any product offered on Amazon.com. To insert a product link, follow these steps:
1. Find the product you want to reference on Amazon.com
2. Copy the web address of the product
3. Click Insert product link
4. Paste the web address in the box
5. Click Select
6. Selecting the item displayed will insert text that looks like this: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. When your review is displayed on Amazon.com, this text will be transformed into a hyperlink, like so:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

You are limited to 10 product links in your review, and your link text may not be longer than 256 characters.


Product Details

4.5 out of 5 stars
454
€24.75+ Free shipping with Amazon Prime