find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezension

am 14. April 2006
"Wahrheit, deren Richtigkeit ich beweisen kann, besteht ohne mich selber. [...] Wahrheit, aus der ich lebe, ist nur dadurch, dass ich mit ihr identisch werde." Soweit Karl Jaspers, der neben der Philosophie einen besten Ruf auch in der Psychischen Pathologie hat und somit posthum zum Thema beitragen könnte.

Christian Geyer gelingt es hervorragend, die Deutung der neuesten Experimente in Einzelberichten und doch zusammenfassend darzustellen. Sein Buch spricht nicht von Lösung, sondern eben von Deutung und damit spiegelt sich bereits der Stand der Wissenschaft und zeigt die Streitkultur um dieses Thema. Alles rankt sich um die zurzeit en vogue gehandelten Matadore des Fachs, nämlich G. Roth und W. Singer. Diese beiden Wissenschaftler bestimmen in vielen Veröffentlichungen, sind deterministisch und betreiben auch ihre Forschung im Fach mit der Aussage, dass alles vorherbestimmt ist. Die Schuldfähigkeit und die Verantwortung des Einzelnen wären dann neu zu definieren, insbesondere im Strafrecht oder in der Forensik.
Geyer hat im Weiteren eine gute Themenauswahl zum Diskurs gewählt. Das Hauptthema um den Determinismus mit Roth und Singer nehmen einen Großteil ein, die Frage des freien Willens wird in der Folge aus unterschiedlichen Perspektiven aus unterschiedlichen Disziplinen kategoriengerecht betrachtet. Die Frage, ob es nun einen neurobiologischen Gottesbeweis gibt, wie die mögliche Interessenslage eines Immanuel Kant dazu gewesen sein mag (Freiheit nur in selbst gegeben Gesetzen), wie viel weiter heute schon die Definition im Strafrecht ist (Gesetze seit 1952, 1959 mit aktueller Gültigkeit nicht nur aus juristischer Sicht), bis hin zum Totschlag-Argument, dass Determinismus immanent den Diskurs verbietet und vieles mehr begeistert und macht dieses Buch sehr lesenswert. Denn eines ist sicher, wie er sagt: "Mit dem Gehirn ist nicht zu spaßen." Wollten wir doch immer unser Ich finden, scheint es heute so, dass wir unser ICH erfinden müssen. (ICH von Werner Siefer; Christian Weber ebenso lesenwert)

Anmerkung: Wenn eine Sache erforscht wird, kann sie doch nicht zugleich notwendige Voraussetzung der Analyse sein, sondern nur Ergebnis. So will es die reine Lehre der Kategorien. Hier erforscht das Gehirn sich selbst. Ein Paradox mit Ich-Verlust?
Und mein limbisches System mit affektiver Stimulans der Amygdala zwingt mich noch zur Aussage, dass die bildgebenden Verfahren der Neurologie bis heute Korrelate aufzeigen. Vermehrte Hirnaktivitäten stehen in Korrelation zu den jeweiligen Stimuli. Aber es gilt auch, dass Korrelation nie kausal und nie intentional ist, die Aussage ist: es korreliert, mehr nicht. Die Sprachgenauigkeit innerhalb der Forschung ist hier sehr ernst zu nehmen will man die Alltagsphilosophie nicht noch mit Gerüchten versorgen. Und die Frage bleibt, welche Antwort uns Korrelationen geben?
0Kommentar| 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,1 von 5 Sternen
11
4,1 von 5 Sternen
14,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime