Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited WS HW16
Kundenrezension

52 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Trotz kleiner Schwächen das wohl momentan kompletteste Smartphone. / UPDATE: nach 16 Monaten im Eimer., 20. April 2014
Rezension bezieht sich auf: LG G2 Smartphone (5,2 Zoll (13,2 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Ich habe nach einem knappen Jahr mit dem Samsung Galaxy S3 Mini nun das LG G2 im Markt mit dem Planetennamen gekauft. Bei amazon habe ich früher meine Tastenhandys bestellt,
bei den heutigen, fehleranfälligen Smartphones war mir das Risiko etwas zu groß. Mit dem S3 Mini war ich sehr zufrieden, nur die Tastatur war etwas zu klein
und ich habe mich recht häufig vertippt.

Nach dem Auspacken war ich zuerst von der exzellenten Verarbeitung des G2 überrascht. Keine Spaltmaße oder überstehende Ränder, keinerlei Knarzen auf der Rückseite und ein schlichtes, elegantes Design mit sehr schmalem Rand und Riesen-Display. Dieses Knarzen, worüber schon einige Rezensenten berichtet haben, war einer der Gründe,
das Smartphone nicht bei amazon zu bestellen, weil mir ein Umtausch dann zu lange gedauert hätte. Da das Test-Gerät im Markt ebenfalls nicht knarzte, vermute und hoffe ich,
dass LG da nachgebessert hat.

Bevor ich das Gerät in Betrieb nehmen konnte, kam erstmal der Schock: Das G2 akzeptiert nur Micro-Sim-Karten. Glücklicherweise gibt es im Netz Schablonen, mit denen man die normale Sim
zu einer Micro umschneiden kann.
Und.. es hat funktioniert.

Das Display hat eine enorme Auflösung, Schärfe und Helligkeit. Selbst mit nur 50% lässt sich alles bestens ablesen. Durch den bärenstarken Prozessor fliegt man förmlich durch die Menüs.
Es gibt schier unendliche Einstellungsmöglichkeiten. Besonders toll finde ich die LED-Benachrichtigungs-Leuchte, die man nicht nur vielen verschiedenen Vorgängen zuordnen,
sondern auch in bis zu 9 verschiedenen Farben den wichtigsten Kontakten zuweisen kann. So braucht man nicht mal mehr das Display zu aktivieren
- die Farbe zeigt an, welcher Kontakt eine Nachricht gesendet oder angerufen hat. Klasse!

Ebenso praktisch ist die "Knock on / off" - Funktion: Man braucht das Smartphone nicht mehr in die Hand zu nehmen, um das Display zu aktivieren oder abzuschalten.
Ein 2-maliges, kurzes Klopfen auf das Display genügt.
Dieses Telefon ist also wirklich bestens geeignet für "bequeme" Leute. Das zeigt auch die Annahme eines Anrufes: Anstatt nervigerweise über den Bildschirm wischen zu müssen,
kann man das Gerät einfach ans Ohr halten - das Gespräch wird dann völlig komfortabel von selbst angenommen. :-)
Etwas vermissen tue ich die Funktion in den Kontakten, dass man durch nach links über den Kontakt wischen ins SMS-Menü sowie durch nach rechts wischen einen Anruf startet.
Das war beim Samsung wirklich großartig. Da SMS aber eh größtenteils durch "Whatsapp" verdrängt wurden, ist es nicht ganz so tragisch.

Die 13 Megapixel-Kamera, die ja schon in vielen Tests überzeugen konnte, schießt tagsüber enorm tolle Bilder. So etwas habe ich bei einem Smartphone bisher nicht erlebt.
Nachts werden nahliegende Objekte immernoch annähernd gleich scharf. Nur bei weiter entfernten und dunklen Objekten lässt die Qualität dann doch nach.
Trotzdem bemerkt man hier sofort, dass ein Bildstabilisator eingebaut wurde. Die Qualität der Videos mit Full-HD ist absolut herausragend und man benötigt eigentlich keine Videokamera mehr.

Neben der verbauten Technik geht mit der Akkulaufzeit nun endlich ein Traum in Erfüllung: der 3000 mAh starke Akku beseitigt die größte Schwäche vergangener (und aktueller) Smartphones.
Ganze 3 Tage hält das G2 bei mir durch. Beim kleinen S3 Mini war nach 2 Tagen Schluss. Über Nacht gehen 3-4 % flöten - da braucht man sich gar nicht erst die Mühe zu machen,
den Energiesparmodus oder gar Flugzeugmodus zu aktivieren. Offenbar verbraucht auch der Prozessor trotz seiner Leistung signifikant weniger Strom.
Das mitgelieferte USB-Kabel ist sehr stabil und hochwertig. In den Ladestecker eingestöpselt befördert dieser enorme 1,8 A in das Gerät. Das S3 Mini (0,7 A) benötigte 2-2,5 Stunden
für eine komplette Aufladung. Ich hatte schon Angst, dass das 5,2 Zoll große G2 möglicherweise 3 Stunden an der Buchse hängen bleibt. Stattdessen benötigte es bei der ersten
Komplett-Aufladung von 0% auf 100% nur 1 Stunde 40 Minuten.! Bedenkt man, dass man danach etwas eher aufladen sollte, um den Akku zu schonen (spätestens bei 5-10%),
wird man sogar noch schneller ans Ziel kommen. 90 Minuten sind drin - ich bin restlos begeistert!

Doch wo so viel Licht ist, muss auch Schatten sein: LG hat leider so viel Wert auf all das Beschriebene gelegt, dass sie 2 eigentlich selbstverständliche Dinge nur ausreichend gelöst haben:

- Der eingebaute Lautsprecher klingt mäßig. Hier haben das S3 Mini und selbst noch ältere Standard-Tastenhandys für damals 100 Euro die Nase vorn. Da man selten über Lautsprecher Musik hört, ist das halbwegs entschuldbar. Weist man jedoch einem Kontakt einen schönen Song zu und dieser ruft an, klingt das zwar okay aber lange nicht einem solchen Oberklasse-Smartphone würdig.

- Der Lautsprecher der Hörermuschel ist befriedigend. Nicht mehr. Mein Samsung C3520-Klapphandy für 59 Euro liefert eine gleichwertige Gesprächsqualität. Zwar ist das Jammern auf hohem Niveau, da der Gesprächspartner klar und ordentlich verstanden wird, aber unterm Strich handelt es sich immernoch um ein Telefon - und kein Laptop. Da hätte ein bissel mehr Qualität nicht geschadet. Zumindest lässt das Mikrofon keine Wünsche offen. Gesprächspartner sind sehr angetan über die Qualität und auch Sprachnachrichten klingen richtig gut.

- Den fest verbauten Akku als Nachteil zu bezeichnen ist sicher Ansichtssache und mittlerweile ja schon weit verbreitet. Den fehlenden SD-Kartenslot zur Speichererweiterung muss man
aber als solchen ansehen. Hier wieder der Verweis auf das C3520-Klapphandy und so viele tausend andere: Ein SD-Kartenslot sollte zum Standard gehören. Wem also die 16 GB nicht genügen,
der sollte zur 32er- Version greifen. Mir reicht der Speicher jedenfalls locker aus.

Das G2 wird mit 4.2.2 Jelly Bean ausgeliefert. Ein Update auf das neue "4.4 KitKat" wird angeboten. Ich habe es bislang abgelehnt, da ich in Foren gehört habe,
dass es zu Einbußen bei der Akkulaufzeit kommen kann.

FAZIT: Nach langer Suche und Vergleichstests hat das LG G2 für mich die Nase vorn. Hier einmal kurz die Kritikpunkte bei der Konkurrenz:

> Samsung Galaxy S4: häufige Displayrisse trotz sachgemäßer Behandlung der Kunden, Samsung lehnt Garantie rigoros ab. Sim-Lock-Krieg seitens Samsung: Alle Geräte, selbst das alte S3 (nachträglich per Update kastriert) lassen sich nicht außerhalb der EU mit dortigen Sim-Karten verwenden. Samsung hat angeblich eingelenkt und behauptet, man müsse nur 15 Minuten
im Heimatland telefonieren, dann wird die Sperre deaktiviert. Wenn nicht, senden sie einen Code, der das phone wieder freischaltet.
- Es gibt zahlreiche Beschwerden, dass beide "Lösungen" nicht funktionieren. Fliegen Sie mal mit Ihrer deutschen Sim-Karte nach China und benutzen Sie diese dort
- Sie sind schneller pleite als erlaubt. Von Samsung kann man leider nur noch abraten. Die Firma scheint größenwahnsinnig geworden zu sein.
Man bedenke mal, mit wieviel Galaxy-Smartphones der Markt in den vergangenen vier Jahren überschwemmt wurde. Das geht schon bald in den dreistelligen Bereich.
Hinzu kommen Schummeleien bei Benchmark-Tests und der skandalöse Vorfall gekaufter Kundenrezensionen mit Abwertungen der HTC Smartphones.

> HTC One: Schönes Gerät, aber die "Ultrapixel"-Kamera ist ein Witz. Tatsächlich verfügt das HTC nur über mickrige 4 Megapixel - für mich ein K.O.-Kriterium bei einem angeblichen Spitzensmartphone. In Kamera-Tests war das One selbst dem alten S3 noch unterlegen. Außerdem gibt es Berichte über Spaltmaße, überstehend verbaute Gläser, etc...
Die Kamera des neuen HTC ONE M8 ist offenbar auch nicht besser - bei einem Preis von über 650 Euro.

> Sony Xperia Z: Mäßiger Akku, 2 verschiedene Display-Hersteller - einer hop, einer flop. 3 Stunden Akku-Ladedauer. Nein danke.

> Apple iphone 5: Allein schon wegen der Größe, dem miesen Preis/Leistungsverhältnis, Kundenbindung und des Kostenaufwands für mich ein no-go.
Das LG G2 hängt jeden Apfel an den Baum zurück. ;-) Trotzdem muss man fairerweise sagen, dass der Apple-Kundenservice seinesgleichen sucht.
Alle anderen dürften sich eigentlich gar nicht als solchen bezeichnen. Wobei ich den von LG noch nicht kennengelernt habe und hoffentlich auch nicht so schnell auf ihn angewiesen sein werde.

Unterm Strich gebe ich dem G2 trotz kleiner Makel 5 Sterne. Es ist ein sehr beruhigendes Gefühl,
auch mit 25% Restakku noch problemlos aus dem Haus gehen zu können. Außerdem ist das Telefon äußerst schnell, benutzerfreundlich, stabil und hochwertig.
Hier möchte ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen, besonders zu diesem Preis.

***UPDATE 22.04.2014***

-Nach der zweiten Akkuladung hielt dieser sogar 4 Tage durch. Ohne aktivierten Energiespar- oder Ruhemodus. Bei immerhin 60% Displayhelligkeit und Dauer-WLAN. Das ist herausragend.
Über Nacht verlor er jeweils nur noch 2%.

-Obwohl das Gerät anfällig für Fingerabdrücke ist, wohl auch durch die Farbe bedingt, habe ich noch immer keinerlei Flecken an und um die Kameralinse entdecken können.
Habe erfahren, dass LG dort eine Fingerabdruck-abweisende Schicht aufgetragen hat. Das finde ich klasse.

-Kamera: Im Hochformat kann man die hinteren Lautstärketasten für den Zoom verwenden. Im Querformat erreicht man diese aber nicht richtig. Man muss 2 Finger auf dem Display kurz auseinander
ziehen, dann wird die Zoom-Anzeige ebenfalls eingeblendet. Diese Lösung ist nicht sehr vorteilhaft.

***UPDATE 25.04.2014***

- Das Telefon erlaubt sich beim (langsameren) Scrollen durch die Einstellungen als auch in der Kontaktliste seltsame Ruckler in der Bildschirmmitte - das war beim S3 Mini nicht der Fall
und sollte doch mit einem derart starken Prozessor erheblich besser und flüssig klappen.

- Die rote LED blinkt bei Anrufen nicht ordnungsgemäß, sondern flackert seltsam, während die anderen Farben seltsamerweise noch funktionieren. Bei Nachrichten dagegen blinkt
auch die rote LED völlig normal.

NEUES FAZIT: Das G2 rutscht trotz nahezu perfekter Hardware knapp an den 5 Sternen vorbei.
Das Scrollen durch die Einstellungen muss eigentlich flüssiger vonstattengehen. Besonders hakelig wird es beim Scrollen durch die MP3-Liste.

UPDATE: Juli 2015: Kamera-App startete nicht mehr. Es kam immer der Hinweis: "Nach Medienüberprüfung erneut versuchen." Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt. Doch nach 4 Wochen ging der Spaß vorn vorne los. Kamera lässt sich nicht starten. Und wenn, werden Querformat-Fotos im Hochformat angezeigt, und umgekehrt. Gerne auch falsch herum, auf den Kopf gestellt.

Die Akkulaufzeit hat sich mittlerweile fast halbiert. Schade, dass -natürlich- die Garantie schon abgelaufen ist.

ENDFAZIT: Für den Kaufpreis hat das LG viel zu schnell schlappgemacht. Da bleibt dann auch nur noch ein Stern übrig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 18 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.04.2014, 00:26:17 GMT+2
Fox meint:
Das ist eine sehr gute Rezension, die Sie da schrieben.

Musste wirklich Grinsen bei manchen Abschnitten, vor allein beim Abschnitt "Samsung",
da er völlig korrekt ist. ;)

Halte das LG G2 für ein Top-Gerät, welches es im Dezember für 299€ gab (16GB).
Allerdings ist der Preis für die 32GB Variante überteuert.

Das größte Manko ist halt der fehlende MicroSD Slot .... gefolgt vom festen Akku (wenn auch nicht allzu schlimm).

Viel Spaß mit dem Gerät!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.04.2014, 11:04:17 GMT+2
@Fox: Danke. Ich benutze das G2 nicht als MP3-Player o.ä. sondern benutze dafür externe Geräte. Von daher reicht mir der Speicher aus. Der Akku hält (müsste) mehrere Jahre (halten), da man ihn nicht täglich aufladen muss. Und sollte er doch kaputt gehen, kann man ihn immernoch tauschen lassen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.04.2014, 11:25:32 GMT+2
Fox meint:
Hmm, ist beim Joggen wegen Tracking&Musik aber schon super, dass Handy mitzunehmen. ;)

Ja, dass sagen halt viele wegen des Akkus. Aber: Wo kann man den Originalen kaufen?
Das ist wie beim Xperia S damals. Und man weiß nicht wirklich, ob der "original" ist.
Amazon liefert bspw. bei Samsung Akkus, immer in OVP verschweisste Akku`s aus und Drittanbieter s.g. Bulk-Ware, wo es sich meist um "Fakes" handelt.

Aber Sie haben schon Recht, erstmal keine Sorgen machen und nach 2J. hat man eh ein anderes Gerät. :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.04.2014, 11:41:54 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 22.04.2014, 11:51:31 GMT+2
Tracking sagt mir jetzt nichts. Aber selbst bei der 16 GB Version passen etwa 2.000 Lieder drauf (192-256 kbit). Den Akku kann man bei LG direkt austauschen lassen, so steht es zumindest in den Foren. Bei der fehlerfreien und krassen Technik kann ich mir gut vorstellen, das Ding auch länger als 2 Jahre zu benutzen. Ich habe eh keinen Vertrag und mein S3 Mini sieht nach einem Jahr noch aus wie neu... Welches haben Sie denn?

http://shop.euras.com/detailsseite.php?viewpicture=y&pic=F210916&ag=21_5&vgruppe=3121311000&price=42,99&partstr=&login=1274504N&thispage=&ger=true&modselect=1551340

Den Originalakku bekommt man momentan schon für 25,19 Euro. Das hätte ich nie gedacht. Und diverse Shops werden den auch einbauen können. :-)))

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.04.2014, 11:56:01 GMT+2
Fox meint:
Meine damit Endomondo Sportstracker oder Runtastic, die per
GPS die Laufstrecke und weitere Infos anzeigen.
Dabei kann man noch Musik hören.

Hmm, ja gut - aber dann ist der Speicher auch schon voll.

Ja, dass glaube ich auch da es diese Sio+ Technik ist, die von LG Chem entwickelt wurde und so mehr Ladungen möglich sind ggü einem normalen LiPo-Akku. :)
Aber prima wegen der Möglichkeit es bei LG machen lassen zu können...
Ist es dann so teuer wie bei Apple??? (89EUR ca.)

Ich nutze das Note 3 (zuvor parallel mit Moto G 8GB... zuvor nur: S4 32GB, S3 32GB, Xperia S 32GB, S2 16GB etc etc) derzeit.
An die Größe gewöhnt man sich fix...

Optisch gefällt mir das G2 mehr, doch wie erwähnt ist mir die 32GB Version zu teuer. Beim Note sind direkt 32GB intern drin plus die
MicroSD (nutze 64GB).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.04.2014, 12:03:22 GMT+2
Den Preis habe ich schon oben eingefügt. Das Note 3 wäre mir zu groß, mir ist das LG schon etwas zu groß oder ich habe mich noch nicht daran gewöhnt. Außerdem kaufe ich aus obigen Gründen kein Samsung mehr. Ich arbeite häufig in China, und lasse mir nicht von denen mein Handy kastrieren. Nun meine Frage: Wie können Sie mit dem Note 3 joggen? Ich habe leider Angst, das LG in die vordere Hosentasche zu stecken, wo ich alle meine vorigen Handys getragen habe. Das rührt von den Dispalyrissen bei der Konkurrenz (S4 & Co.), die häufig in der Hosentasche auftraten. Wenn ich also Fahrrad fahre, ins Auto steige, oder mich einfach nur hinsetze, nehme ich das LG aus der Hosentasche, um Spannung zu vermeiden. Denken Sie ich mache mir zuviel Sorgen? Wie transportieren Sie es?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.04.2014, 12:14:36 GMT+2
Fox meint:
Ah, sehe nun - super und definitv dann Originalware - top!

Hmm, ich finde die Geräte werden allesamt größer.
Aber mein Note 3 ist von den Abmessungen nahe dem Z2, welches dann
"nur" 5.2" beiten wird. ;)

Sie werden sich noch dran gewöhnen - kommt mit der Zeit.
Ok, Ihre Argumente dagegen kann ich absegnen.
Doch leider (warte auf das LG G3) gibt es noch keinen Hersteller,
der es so gut kombiniert wie Samsung (gute Kamera, SD Slot, Hardware-Tasten statt
onScreen, Akku herausnehmbar...)

Das geht beim Joggen in der hinteren "Gesäß"-Tasche. Vorne aber auch... Wiegt knapp 170g. Hatte zwischenzeitlich ein Moto G zum Joggen parallel, was ich aber dann doch nicht brauchte. (Fehlkauf)

Ich kann Sie beruhigen: Weder beim Note 3, noch bei meinen S4 16GB und S4 32GB oder S3 32GB
hatte ich je Displayrisse oder Displaybeschädigungen.
Hinsetzen sollte man damit allerdings vermeiden, dem stimme ich zu!

Sonst aber etwas viele Sorgen, ja. Ich nutze seit dem S4 und nun Note 3 nur noch Spigen.
(Speck, CaseMate sind auch super)
Da ich bereit bin bis 30.- für eine gute Hülle auszugeben, wenn mein Samrtphone schon 400-600EUR kostet. ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.04.2014, 12:23:10 GMT+2
Na wenn Ihr Note 3 gut läuft, wozu dann ein LG G3? Mann kann s auch übertreiben. ;-) Eine Hülle für das G2 habe ich bislang nicht finden können, die machen das Teil ja noch größer als es eh schon ist. Eine Displayfolie habe ich auch nicht, hatte immer nur unschöne Erfahrungen mit Blasenbildung etc. auf diesen. Mein G2 ist also leider "nackt".

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.04.2014, 12:27:27 GMT+2
Fox meint:
Naja, da ich technikbegeistert bin und sowieso von Samsung mal weg will wegen derer Politik, so ist das G3 interessant.

Es gibt aber auch recht dünnne Hüllen. Displayfolien bekomme ich spätestens beim 2. Anlauf super drauf. Würde darauf auch nicht verzichten, auch wenn Gorilla Glass angeblich Kratzern stand hält.

Na, bin gespannt wie es nach 6 Monaten aussieht. :) Zumindest die Rückseite sollte voll von Micro-Kratzern voll sein.

Viel Spaß mit dem Gerät! :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.04.2014, 13:04:51 GMT+2
Mein S3 Mini hat nach einem Jahr keine Kratzer.. aber ich schaue mal nach einer Hülle.. Ihnen auch viel Spaß mit dem Note 3.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›