Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free PrimeMusic longss17
Kundenrezension

15 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen LG M2794D - Nur als PC-Monitor brauchbar, 20. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: LG M2794D 68,6 cm (27,0 Zoll) Full-HD TFT-Monitor (DVI, HDMI, Reaktionszeit 5ms, TV-Tuner) (Personal Computers)
Erst einmal muss ich sagen, dass ich auf der Suche nach einem TFT-Monitor war/bin, der zusätzlich auch einwandfrei zum Anschluss eines Blu-ray Players, nämlich des Sony BDP S 350, verwendet werden kann. Er sollte folgende Kriterien erfüllen: Bildschirmdiagonale mindestens 24 Zoll (aber eher 26''/27''), vorzugsweise 16:9 Format, Full HD Auflösung (also min. 1920x1080), mindestens 1 HDMI Eingang, Computer-Anschluss per DVI oder HDMI. Mein Review deckt also hauptsächlich auch nur diese Punkte ab. DVB-T-/Kabel-Tuner, VGA-Anschluss, eingebaute Lautsprecher, Anschlussmöglichkeiten wie Scart, Cinch, S-Video etc. interessieren mich nur am Rande und sind für meine Bewertung deshalb auch nicht wirklich ausschlaggebend.

Den Monitor will ich wie gesagt haupsächlich nur für PC und Blu-ray verwenden. Ich hatte vorher bereits den Samsung T260HD getestet, der bei Blu-ray-Wiedergabe zwar mit guter Bildqualität überzeugen konnte, im PC-Betrieb am DVI-Anschluss aber ein unterirdisch schlechtes Bild ablieferte. Außerdem ist der Samsung im 16:10 Format, weshalb ich mich nach einem ähnlich ausgestatteten Gerät umgesehen habe und auf diesen LG Monitor gestoßen bin. LG ist neben Samsung derzeit leider der einzige große Hersteller solcher Monitor-/TV-Hybridgeräte. Man hat bei Bildschirmdiagonalen ab 26'' eigentlich nur die Wahl zwischen dem Samsung T260HD und dem LG M2794D.
Im Gegensatz zum T260HD liefert der M2794D nach einigen Einstellungen per DVI ein relativ gutes Bild ab, mit dem man zufrieden sein kann. Ich war jedenfalls positiv überrascht. Dann habe ich meinen Blu-ray Player per HDMI angeschlossen und gleich hat sich eine gewisse Ernüchterung eingestellt, denn das Bild konnte mit allen möglichen Einstellungen nie die Brillanz des Samsung Displays erreichen. Der Kontrast ist nicht besonders hoch (20.000:1 ist utopisch), weshlab in dunklen Szenen Schwarz eher wie dunkles Grau wirkt. Damit könnte man aber noch leben, denn das ist ein grundlegendes Problem TFTs dieser Art, obwohl ich sagen muss, dass der Samsung in diesem Punkt sehr gute Ergebnisse lieferte. Nun gut, nach einigem hin und her mit den Einstellungen hatte ich eine passable Bildqualität, doch dann sind mir beim laufenden Film einige kleine weiße Punkte aufgefallen, die sich über das Bild bewegten. Nun gut, es war ein älterer Film, deswegen habe ich anschließend einen brandneuen ausprobiert, doch auch hier das gleiche. Ich war ziemlich geschockt, denn diese weißen Punkte sind für mich einfach unerklärbar, soetwas hatte ich bei einer digitalen Verbindung noch nie gesehen. Ich habe den Player dann sicherheitshalber noch mit einem anderen HDMI-Kabel verbunden, aber es hat sich nichts geändert, auch am zweiten HDMI Eingang nicht.

Das Problem lag also eindeutig am Monitor selbst, was für mich total inakzeptabel ist. Man kann doch kein Produkt mit derartigen Macken auf den Markt werfen, die dem unbedarften Käufer vielleicht erst gar nicht auffallen. Es kann natürlich sein das dieser Fehler ein Einzelproblem ist, das nur bei meinem Gerät auftrat, dazu kann ich aber nichts sagen. Jedenfalls kann ich persönlich den Monitor für Blu-ray Wiedergabe per Standalone-Player nicht empfehlen.

Hier meine postiven und negativen Eindrücke zusammengefasst:
+ 16:9 Format
+ Full HD
+ mit 27'' genügend groß für Filme
+ sehr viele Anschlussmöglichkeiten
+ gute Bildqualität über DVI
+ gutes Design
- relativ schlechte Bildqualität über HDMI
- Bildstörungen an den HDMI-Eingängen
- relativ geringer Kontrast
- Display nicht gleichmäßig ausgeleuchtet

Es ist schade, dass es bisher noch kein Hybridgerät gibt, das sowohl als PC-Monitor, als auch als vollwertiges TV-Gerät für die Wiedergabe von Blu-rays überzeugende Ergebnisse abliefern kann. Derzeit ist man wohl mit einem Blu-ray-Laufwerk am PC noch besser bedient. Für die nächsten Monate sind einige weitere Geräte dieser Art angekündigkt, vielleicht ist da dann etwas dabei...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 17.02.2009, 08:38:26 GMT+1
Heiko, Fuß meint:
Danke für den Hinweis.

Welche Geräte werden denn demnächst auf den Markt kommen die man als PC-Monitor und TV verwenden kann?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.02.2009, 20:43:47 GMT+1
Toby Richard meint:
Samsung bringt z.B. ein neues 16:9 Modell mit der Bezeichnung 2333HD raus. Auch LG hat mittlerweile verschiedene Monitor-TV-Modelle (M228WD, M227WD etc.) im Angebot. Ich verwende jetzt übrigens schon seit einigen Wochen einen Benq 2400HD zusammen mit einem Blu-ray-Laufwerk im PC und bin mit der Qualität sehr zufrieden.

Veröffentlicht am 26.05.2009, 15:53:52 GMT+2
Heimchen meint:
Hi,

muss dir vollkommen zustimmen was den HDMI Eingang angeht. Hab selbst versucht einen Dell M1530 Notebook per HDMI anzuschließen und habe es nicht geschafft. Die Hotline konnte mir auch nicht helfen. Per DVI dagegen hat alles funktioniert. Die Displayausleuchtung ist meiner Meinung nach auch sehr schlecht. In der unteren Hälfte war das Bild bei mir immer sehr hell. Und das störte gewaltig.

Gruß

Veröffentlicht am 28.06.2009, 20:05:04 GMT+2
Malko meint:
Ich habe diesen Monitor nun seit ein paar Tagen hier stehen und kann die unterirdisch schlechte Bildqualität bei Nutzung der HDMI-Eingänge bestätigen. Wäre gut zu wissen, ob dies ein defekt ist oder ob alle anderen das nur nicht merken. Werde den Monitor auf jeden Fall zurückschicken, nur würde mich interessieren, ob sich vielleicht der Test eines Austauschgeräts lohnen würde.
‹ Zurück 1 Weiter ›