find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezension

In der elften Auflage dieses Standardwerks ist auch das Vorwort von Michael E. Porter zur aktualisierten Version aus dem Jahre 1998 abgedruckt. Und schon damals fühlte er sich dazu gedrängt, seinen Ansatz gegen neue Einflüsse und Erkenntnisse zu verteidigen. Was würde er wohl heute schreiben? Er könnte sich zum Beispiel darauf berufen, dass sein Buch noch immer zur Pflichtlektüre für Betriebswissenschaftler, Manager, Marketer oder Werber gehört und noch immer zitiert wird, wenn der Begriff Wettbewerbstrategie fällt. Er könnte auch ohne zu erröten behaupten, dass viele seiner Erkenntnisse ihre Gültigkeit nicht verloren haben. Aber er könnte kaum belegen, dass in den letzten 28 Jahren nichts passiert ist, das er für seinen Ansatz nicht berücksichtigt hätte. Selbst Standardwerke haben eine Verfallszeit, wenn man sie nicht gründlich überarbeitet.

Faktum ist, dass dieses Buch den Ruhm seines Verfassers einläutete und für unzählige Strategen zur Bibel avancierte. Faktum ist aber auch, dass selbst konservative Wissenschaftler zur Einsicht gekommen sind, dass sie ihr Modell vom Homo oeconomicus überdenken müssen. Doch solange sich jüngere Betriebswirtschaftler davor drücken, die Theorien ihres Übervaters mit neuen Entwicklungen und Erkenntnissen zu verbinden, hat Porters Bibel ihren festen Platz noch immer auf sicher. Denn es reicht nicht, einzelne Alterserscheinungen zu bemängeln, ohne einen grossen Wurf zu wagen, wie es Michael E. Porter 1980 unternahm. Und es ist auch stillos, diesen Klassiker nur als verstaubtes Werk vergangener Zeiten zu bezeichnen. Es müsste ein leidenschaftlicher Wissenschaftler die Bühne betreten und mit den Figuren von Porter ein zeitgemässes Stück aufführen. Das wäre zwar viel Arbeit, würde sich aber lohnen.

Mein Fazit: Solange niemand den Porter des 21. Jahrhunderts schreibt, bleibt der Fachwelt nichts anderes übrig, als das fast dreissig jährige Standardwerk des berühmten Harvard-Professors als Ausgangsbasis für neue Strategiemodelle zu nehmen. Daher ist es stimmig, wenn der Campus Verlag nun die elfte Auflage auf den Markt bringt.
22 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.