Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 20. August 2013
Meine Vorbehalte gegen ein Buch mit dieser hochsensiblen Thematik ließ ich mir durch das Zitat der Hauptperson des fiktiven Romanes, der 16-jährigen Hazel "Krebsbücher sind doof" zerstreuen. Ich schloss daraus, dass ein Kult-Autor wie John Greene über alle strapazierten Klischees der Erzählungen von sterbenden Kinder und Jugendlichen hinaus, einen literarisch neuen Weg findet.

Auch wenn ich an dem Buch (gebremsten) Gefallen fand, hat der Autor tatsächlich auch nur an den immer korrekt funktionierenden Schnüren der Akteure gezogen, um eine kalkulierte Wirkung bei den jungen Lesern zu beabsichtigen. Kein neuer Ansatz, leider! Woher der Hype? Woher die Leserbegeisterung? Für mich stellen gerade die zahlreichen überschwänglichen, geradezu euphorischen Rezensionen den Beweis dafür dar, dass emotionale Hilflosigkeit zu übertriebenem Lob führen muss. Wer will schon bei Ablehnung (übrigens zu Unrecht) als Gefühlskrüppel denunziert werden?

Auch OHNE eine lebensbedrohende Krebserkrankung wäre eine vergleichbare Erzählung möglich gewesen, doch der Mensch scheint vermeintlich philosophische Tiefe, Metaphern und Aphorismen nur dann als authentisch und glaubwürdig zu akzeptieren, wenn sie von Menschen "an Grenzen", physisch oder psychisch, ausgesprochen werden. Warum muss die Tragik einer tödlichen Erkrankung gepaart werden mit einer Erkenntnistiefe, die ich niemanden absprechen möchte, die ich aber in der Fülle, wie sie in diesem Roman auftritt, als unglaubwürdig heroisch und unecht empfinde.

Jung sterben zu müssen, die eigenen Kinder überleben zu müssen, adelt nicht - es ist IMMER unfair und Menschen haben jedes Recht der Welt, es genauso zu sagen - ohne erhabene Phrasen, wie "Erst Leid lässt uns Glück wahrnehmen" oder ähnliche. Dieser Hype, dieses SUCHEN nach einem Sinn, wo keiner ist; wir wollen unsere Kinder, egal ob gesund oder krank trösten - selbst da, wo es keinen Trost gibt und unsere Kinder wollen diesen Trost irgendwo FINDEN.

Einige Passagen sind ergreifend, nachdenkenswert oder schlichtweg traurig, aber als Leser sollte man sich darüber klar sein, dass John Green professionell genug arbeitet, um jedes einzelne Gefühl bewusst plaziert hat und geschickt die großen Schlüsselwörter zum Gefühlstor, wie Krebs, Kinder, Sterben und Tod, verwaiste Eltern, Herzenswunsch, ja sogar Anne Frank mit ihrer WAHREN todtraurigen Biografie musste dafür herhalten, auslegt. Also doch nur ein "Schei.. Krebsbuch"?

Da altersunabhängig jeder Leser sich seine ganz persönliche Wahrheit aus Romanen dieses Genres zieht, stellt es mit Sicherheit einen Lesegewinn dar! Die intelligente Story, die Zitathäufungen und Denkanstösse sind überdies wichtig für die Entwicklung der wichtigen Neugier (nicht auf den Tod, sondern vor allem auf Leben). Sich emotional zu orientieren kann nicht falsch sein, und viele von uns sehen ja auch gerne mal tränenreiche Filme, um aus voller Seele mitleiden zu können. Innerhalb dieses "grünen Bereichs" ist alles gut, nur vor Überbewertung der geschmeidig präsentierten Lebensweisheiten und Aphorismen sei gewarnt.
66 Kommentare| 101 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.