Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle BundesligaLive AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

42 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kick Ass, die Zweite?, 9. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Super - Shut Up, Crime! - Mediabook Edition (+ DVD) [Blu-ray] (Blu-ray)
Nein! "Kick Ass" und "Super" entstanden ziemlich zeitnahe, weswegen man diesem Streifen auch keinen Abklatsch vorwerfen kann. Zudem behandelt "Super" ein etwas anderes Thema, als "Ich will ein Superheld sein und den Menschen helfen!". Doch zunächst muss ich sagen, dass ich nicht viel erwartet habe von diesem Film, bis zum ersten Trailer, der mich doch sehr positiv gestimmt hat. Außerdem hat mich der großartige Cast neugierig gemacht, ich mein Kevin Bacon, Liv Tyler und Ellen Page in einem Superheldenfilm, gewürzt mit etwas Splatter und Humor?! Das muss doch gut werden!

Der vermeintliche Loser Frank D'Arbo verliert seine wundervolle Frau Sarah an einem Drogenboss, der sie für seine dreckigen Geschäfte missbraucht. Frank beschließt seine Frau zu retten und sich für die Gerechtigkeit einzusetzen, in dem er einen Superhelden kreiert: Der feuerrote Blitz! Dieser trifft sogar bald auf eien enthusiastische Helferin, die seine Assistentin werden will und sich selbst "Blitzie" nennt. Doch das Leben als Superheld ist härter, als Frank zunächst dachte... und um einiges brutaler!

James Gunn, der Regisseur, schuf einen sehr interessanten und durchgeknallten Film über das Thema "Superheld". Hier steht Frank als Figur mehr im Zentrum, wobei es bei "Kick Ass" doch mehr um das Thema Verbrechensbekämpfung und Zivilcourage geht. Hier rastet Frank total aus und lässt seinen inneren und aggressiven Triebe manchmal unüberlegt aus. Doch alles für einen guten Zweck, denn die Regeln unserer Gesellschaft müssen beachtet werden, dazu gehört auch sich nicht vorzudrängeln!
So kommt auch eine gute Portion Ernsthaftigkeit und Dramatik mit, besonders Rainn Wilson macht siene Sache super, als typischer Verlierertyp, der sich selbst hasst und denkt, er wäre auserwählt, seine Frau zu retten. Und oft verblasst die Grenze zwischen Gut und Böse, auch wenn Jacques (Kevin Bacon), als ekelhafter und brutaler Drogenboss schon der klare Fiesling in der Geschichte ist, so ist man doch immer wieder erstaunt über Franks Gewalttaten! Aber steckt nicht in uns allen ein kleiner Psycho? Auf jeden Fall steckt er in der kleinen Libby (Ellen Page), die durch Franks Superheldengetue richtig in Fahrt kommt und sich richtig an der Verbrechensbekämpfung aufgeilt!

Der Film ist voll von verrückten und skurrilen Figuren, wie zum Beispiel der heilige Rächer aus der religiös, fanatischen Fernsehsendung. Doch irgendiwe gewinnt man alle lieb, allein durch die wundervollen Opening Credits. Der Comicstil macht viel aus und natürlich finden sich auch unzählige Comiczitate, die Vergleiche mti Batman oder Iron Man sind grandios!

Die anderen Darsteller machen ihre Sache ebenso hervorragend, wie Wilson. Bacon lebt seine fiese Seite aus und wirkt trotzdem nicht klischeehaft. Liv Tyler kauft man ihre Drogensituation nicht gaaaaaaaanz ab, dennoch passt sie gut ins bIld, der hilflosen Frau, die gerettet werden muss. Doch mein Liebling ist Ellen Page, als hyperaktive und hyperattraktive Blitzie! Der Star aus Juno macht hier eine mehr als gute Figur und macht den ganzen Film um einiges interessanter, denn ihre durchgeknallte und makabere Figur zeichnet den Streifen und die Thematik aus. Auch wenn ich sehr über das Ende schockiert bin (So einen Twist hätte ich nicht erwartet!), so passt das Finale doch sehr gut ins Gesamtbild.

Unglaublich aber wahr, der Film wurde mit 2,5 Millionen Dollar produziert. Heutzutage fast schon unvorstellbar, aber hey: Dem Streifen sieht man davon überhaupt nichts an! Die Action ist gut, die Special Effects sind manchmal echt haarsträubend und die Optik macht ebenfalls einiges her, besonders der Mix aus Comic und Realfilm.

Eine sehr gute Figur macht auch die Musik, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat! Tyler Bates komponierte einen atmosphärischen und fetzigen Score, der ebenfalls an "Kick Ass" erinnert, aber doch ganz anders funktioniert. Dazu gesellen sich viele coole und stimmige Songs, verschiedenster Interpreten.

Doch was ist nun besser, "Kick Ass" oder "Super"? Tja, also ich bin erhlich, beide Filme haben was sehr Mitreißendes und sie ähneln sich nur sehr bedingt. Doch "Kick Ass" hat einfach ein wenig mehr Charme und zudem besseren Humor, einige Witze in "Super" sind ziemlich albern und Over the Top! Ein bisschen weniger "Haudraufhumor" wäre wahrscheinlich nicht schlecht gewesen, obwohl es wirklich grandiose Stellen gibt:
"Du sitzt den ganzen Tag hier rum und wartest auf Verbrechen?"
"Jap!"
"Gott, ist das langweilig!"

Beide Filme sind besonders und "Super" lobe ich vor Allem wegen den einzigartigen Figuren, dem mitreißenden Finale und der interessanten Sicht auf die "Superhelden". Auch wenn es einige Macken gibt, der Film hat mich doch total überzeugt! Dieser Film ist mehr als nur eine nette Abendunterhaltung und wem "Kick Ass" zu "soft" war, der sollte schnellstens zu "Super" greifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.03.2012, 16:55:28 GMT+1
Toby meint:
Sehr gute Rezension, nur sehe ich es genau andersherum. Da ich den Comic kenne, hatte ich bei Kickass das erwartet, was mir Super geliefert hat. Denn die Szenen sind ja deshalb so erschreckend, weil sie eben nicht übertrieben sind. Schlägt man mit einer Schraubzwinge auf den Kopf von einem Menschen, gibt es genau diese Verletzungen. Während ein Highschool Schüler auch mit Anleitung keine Ahnung hat, wie man einen Jetpack bedient. Vor allem sind bei Kick-Ass die Hintergrundgeschichten abgewandelt vom Comic, was der ganzen Verrücktheit der Situation schadet.
Deswegen ist für mich Super der bessere Film - aber beide sind gut.
‹ Zurück 1 Weiter ›