Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16
Kundenrezension

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unter den vielen Neuerscheinungen zu diesem Thema ragt dieses empfehlenswerte Buch wegen seiner Verständlichkeit heraus, 12. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Faszination Kosmos: Planeten, Sterne, schwarze Löcher (Gebundene Ausgabe)
Das vorliegende Buch ist der vierte Band der beeindruckenden Reihe "ZEIT Wissen Edition", in der in bewährter Weise aus den Reihen der ZEIT-Redaktion Journalisten und Fachleute Themen behandeln, die in den letzten Jahren in den Naturwissenschaften vermehrt diskutiert werden und in denen sich das Wissen geradezu explosionsartig vermehrt hat. Zusätzlich wurden namhafte Wissenschaftler aus aller Welt um Originalbeiträge gebeten. Nach dem "Rätsel Ich", dem Band über den "Planet Erde" und dem über das "Phänomen Mensch" thematisiert der vorliegende "Faszination Kosmos" die geradezu atemberaubenden Erkenntnisse der Kosmologie und den allerneusten Wissensstand aus diesem Gebiet.

In kaum einem Forschungsfeld, von den sensationellen Erkenntnissen der Gentechnologie einmal abgesehen, wo man mittlerweile von gentechnologischer Unschärferelation spricht ( vgl. Christoph Then, Dolly ist tot, Rotpunktverlag 2008), sind die Einsichten, aber auch die Unsicherheiten so groß wie in dem der Kosmologie. Das hat, wie die Herausgeber in ihrem Vorwort betonen, nicht nur wissenschaftliche Bedeutung, denn:
"Die Kosmologie ist ein wissenschaftliches Gebiet, das in seiner Geschichte wie kein anderes von außerwissenschaftlichen Kräften kontrolliert, von Ideologien beherrscht und von religiösen Überzeugungen geprägt wird. Kosmologie ist Weltanschauung im eigenen und tiefen Sinne des Wortes. Und sie ist eine der ältesten und allumfassendsten Wissenschaften überhaupt - auch wenn sie in ihren Anfängen alles andere als globalisiert war: Ägypter, Inder, Chinesen oder Babylonier, jede Kultur schuf sich ihr eigenes Weltbild."

Auch jetzt, nach der Entdeckung der sogenannten Multiversen geht die entsprechende theologische Debatte weiter. Sehen die einen ihren alten Glauben an einen Schöpfergott nun auf der Höhe der wissenschaftlichen Erkenntnis, wird in diesem Buch zum Beispiel die Frage gestellt, ob die Entdeckung, dass es unendlich viele Universen gebe, nicht auch der Tod des Monotheismus sei.

Rudolf Kippenhahn, ausgewiesener und erfahrenen Astrophysiker beschreibt in seinem Nachwort zu diesem außergewöhnlich informativen und auch für Laien verständlichen, weil gut und klug aufgebauten Buch die Frage so:

"Eine Frage wird wahrscheinlich niemals beantwortet werden: Es ist die Frage nach Gott, die Gretchenfrage, die vielen Astronomen immer wieder gestellt wird. Die alten Germanen konnten Erscheinungen eines Gewitters nicht verstehen, also schufen sie sich Götter, die den Menschen mit Blitz und Donner schrecken. Als man die Gewitter auf Naturgesetze zurückführen konnte, wurde der Donnergott überflüssig. So hat die Naturwissenschaft in der Vergangenheit Gott immer weiter zurückgedrängt. Biologen und Mediziner können die Vorgänge in unseren Körpern, viele Krankheiten und den Tod mithilfe der Naturgesetze erklären. Vielleicht wird der Mensch einmal so weit kommen, dass er auch die Entstehung des Lebens aus unbelebter Materie im Rahmen der Naturgesetze versteht. Wäre dann kein Gott mehr nötig, weil alles erklärt ist ? Aber woher kommen die Naturgesetze? Sind sie am Ende doch gottgegeben ? Sind sie wie in einem Gesetzbuch gesammelt, dessen einzelne Paragraphen wir im Laufe der Zeit begreifen lernen ? Oder schaffen wir uns die Naturgesetze selbst, um uns in einer chaotisch erscheinenden Welt einigermaßen zurechtzufinden ?
Vor den Naturgesetzen stehen wir genauso ratlos wie der alte Germane vor dem Gewitter."

Für den Rezensenten, dem alten Theologen und skeptischen Gläubigen, bleibt all dies ein Wunder. Denn eines habe ich aus den zahlreichen Büchern, die zu diesem Thema auf dem Markt sind in den letzten beiden Jahren begriffen: das Objekt der Beobachtung entzieht sich, bei näherer Betrachtung der Beobachtung und wird unscharf. Es ist einfach nicht zu fassen. Vielleicht hatten die großen Theologen doch recht, als sie sprachen vom "deus absconditus"?

Das vorliegende Buch ist in der Reihe der Neuerscheinungen zu diesem Thema auf das ausdrücklichste zu empfehlen. Es ist verständlich und logisch aufgebaut und durch den Zeitschriftencharakter seiner Artikel und die grafische Aufmachung außerordentlich gut zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Ober-Ramstadt, Hessen Deutschland