find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezension

am 28. Mai 2011
...das ist jedenfalls mein Rat, wenn sie den Klappentext auf dem Episodenfilm -Liebe oder lieber doch nicht- lesen und wirklich glauben sollten, da wartet ein Film ala -Tatsächlich Liebe- auf sie. Sollten sie dennoch zugreifen, glauben sie mir, werden sie bitter enttäuscht werden, denn: Das Machwerk verschiedener Regisseure, besetzt mit wirklichen Hochkarätern der schauspielenden Zunft empfand ich als fast komplett misslungen. Zur Enttäuschung kommt dann wieder einmal das Gefühl, dass man -verklapst, verkohlt und über den Tisch gezogen- wurde. Aber gut, das kennen wir ja schon.

Zu den Ausnahmen: Von den fünf Episoden sind es die Filme -Blue Poles- und -Grashoppers- die einen Hauch Avantgardekino mit interessantem Plot und kurzweiliger Story bieten. Zum einen sind es der junge Mann und die Tramperin, die sich zufällig kennen lernen und die Nacht in einem Hotelzimmer verbingen. Zum anderen der Geschäftsmann, der seinen Palm im Zug liegen lässt und anschließend die Finderin, eine depressive, gescheiterte junge Frau trifft. Diese beiden Stories haben Klasse und sind, wenn auch ein wenig experimentell angelegt, unterhaltsam. Die drei weiteren Geschichten, -The Summer House, Pennies und Auto Motives- will ich gar nicht genauer beschreiben. Was da an surrealer, verquaster und schwer nachvollziehbarer(das ist natürlich mein rein persönlicher Eindruck) filmischer Energie freigesetzt wird, mag im Bereich des philosophischen Kunstkinos für die Klassenbesten der Filmhochschule begreifbar sein, mich hat es eher verstört vor dem Bildschirm zurückgelassen. Wieso Robert Downey jr., Amy Adams und Co. sich das "angetan" haben, ist für mich auf den ersten Blick nicht zu verstehen.

-Liebe oder lieber doch nicht- mag seine Fans finden. Ich gehöre in jedem Fall nicht dazu. Aus diesem Grund gibt es heute keine Empfehlung zum Anschauen, sondern wieder einmal den gut gemeinten Rat: Trauen sie keinem Klappentext!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

1,3 von 5 Sternen
69
1,3 von 5 Sternen
6,70 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime