Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 30. März 2008
Als Fan der ersten Stunde, bin ich damals direkt am Termin der Veröffentlichung in den Laden gerannt um die neue CD der Herren zu erwerben.

Damals war ich schlichtweg überwältigt und auch heute, fast vier Jahre später, hat Symphony of Enchanted Lands II nichts von Faszination verloren. Doch der Reihe nach: denn nach dem orchestralen Intro, in dem Christopher Lee sein Debüt als Narrator gibt, wird einem zunächst das schnelle Unholy Warcry um die Ohren gehauen. Episches Orchester, schnelle Gitarren, ein göttlicher Refrain und ein überragendes Solo von Mastermind Turilli. Herje, viel besser kann ein Album überhaupt nicht mehr anfangen. Schnell waren beim ersten Durchhören die Befürchtungen hoch, dass das komplette Album da nicht mithalten kann.
Doch diese BEfürchtungen wurden schnell zerstreut. Mit Never Forgotten Heroes wird die Geschwindigkeit noch einmal nach oben geschraubt und der getragene Refrain zieht einem glatt die Schuhe aus. Das Orchetser bettet sich wunderbar in den Gesamtsound ein und ist nicht eine Sekunde störend, oder der Song überladen wirkend.
Dann folgt mit The Magic of the Wizards Dream eine der besten Balladen die Rhapsody geschrieben haben und kein Vergleich zu der Neuen Version, die in zig Sprachen als Maxi Wiederveröffentlicht wurde. Diese Album Version ist und bleibt das Novum.
Und das Rhapsody Fan Herz wird auch auf den Folgestücken bedient. Ob Epische Zehnminüter mit ausladenden Instrumental Teilen, schnelle Viereinhalb Minüter, oder wuchtige Songs wie das geniale Shadows of Death. Hier zündet jeder Song.
Und wenn schließlich das Epochale, leicht balladeske, Abschlussstück Nightfall an the Grey Mountains mit einem von Christopher Lee gesprochenen:"Perhabs, Never to Return Alive..." endet, dann war der geneigte Hörer 72 Minuten in einer Fantasy Welt gefangen, aus der ersteinmal der Weg in die Realität zurück gefunden sein will.

Rhapsdy haben hier nicht einfach nur ihre Musik mit pompösen Orchestersounds aufgezimmert um pseudo - Anspruchsvolle Musik zu kreieren. Rhapsody können wirklich komponieren und hervorragend klassische Arrangements und True Metal miteinander zu einer symphonischen Einheit verschmelzen lassen, dass es einfach nur eine Freude ist zuzuhören. Und trotz der langen Spielzeit ist hier nicht eine Sekunde zu viel oder zu wenig vorhanden. Rhapsody haben nicht nur ihr Bestes Album niedergelegt, sondern auch den Maßstab für das komplette Genre des Symphonic Metal defniert, an der sich eigentliche sämtliche anderen Bands die mit Orchester arbeiten messsen müssten.

Klare Kaufempfehlung für ein wirkliches Meistewerk.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

3,9 von 5 Sternen
25
18,09 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime