Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

14 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kitaro macht IndiPop, 16. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Lost in the Dream (Audio CD)
Tja, da ist es also, das nächste große Ding. Von den fantastischen Rezensionen, die so über das Land hageln, wird man fast erschlagen. Kein Wunder, bei all den tollen Referenzen: vom jungen Dylan über den frühen Springsteen hinüber zu Neil Young und Tom Petty bis hin zu Mark Knopfler. Das Erstaunliche: dass sich beim Erwähnen all dieser Namen im Zusammenhang mit diesem Album keiner schämt..... Philipp Holstein von der "Rheinischen Post" (Muss ich diese Zeitung hier erwähnen? Muss ich nicht, ich mache es aber trotzdem....) vergleicht in seiner überschwänglichen Kritik den völlig öden Drumcomputersound auf "Lost in the Dream" mit den großartigen Schlagzeugkünsten eines Klaus Dinger......., ich fasse es nicht.
Warum schreibt kein Rezensent "Klingt wie langweiliges 80er Geplätscher von Kitaro, der nun, im Besitz dreier alter Schallplatten von DylanPettyKnopfler, mit ödem Hauchgesang gesellschaftlich irrelevantes Zeug verbreitet." ? Warum erkennt kaum einer (ein gewisses Alter voraus gesetzt), dass in der Pop/Rockmusik seit fast 15 oder 20 Jahren nichts mehr kommt, was von Bedeutung ist? Weil alle (speziell unsere Musikjournalisten) immer etwas Neues brauchen, sei es auch noch so schlecht aus dem Alten kopiert?

Ich kann immer wieder nur empfehlen: hört Euch frühe Dylan-, frühe Springsteen-, frühe Neil Young-, frühe Petty-Alben an, gerne auch frühe Dire Straits (von mir aus auch "den mittleren" Kitaro..., smile), danach noch zwei, drei Mal "Lost in the Dream" und dann überlegt bitte, was Ihr hier so schreibt.

Vielen Dank für Euer Verständnis
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 11 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.04.2014 18:13:44 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.04.2014 18:14:19 GMT+02:00
Meister Pez meint:
Hahaha! Schon amüsant, wie hier krampfhaft versucht wird die eigene Frustration loszuwerden und es an dieser Band rauszulassen. Ernst nehmen kann ich das nicht, das ist schon ziemlich erbärmlich...

Veröffentlicht am 17.04.2014 11:06:18 GMT+02:00
Spasssbremse meint:
Warum muss ich alte Platten hoeren, um diese hier zu bewerten?

Wenn ich einen Song gut finde, ist es mir egal, ob es den so aehnlich schon einmal gab.
Und 1:1 kopiert wird hier wohl kaum.

Ich mag die Platte und mit jedem Hoeren wird sie besser.

Veröffentlicht am 18.04.2014 23:03:54 GMT+02:00
Neumili meint:
Ja, da muss ich mich den Vorkommentatoren anschließen. Allgemeinfrust hier abzulassen kann man sich dann auch sparen. Nur weil andere Referenzen ausweisen, muss man/frau das nicht gleich Persönlich nehmen. Es handelt sich hier zur Abwechslung mal wirklich um gute Musik, die sich einfach schön anhört. Das ist leider sehr selten geworden, und dann sone Pauschalmeckerei.

Veröffentlicht am 19.04.2014 20:14:18 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 20.04.2014 12:08:59 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 20.04.2014 15:46:08 GMT+02:00
Nero Thal meint:
Man darf immer skeptisch werden, wenn's dogmatisch wird:
Wie kann jemand ernsthaft behaupten wollen, dass seit 20 Jahren nichts Relevantes mehr kam?
Das ist oberflächlicher und kurzsichtiger Humbug. Und zwar auf alle Genres bezogen. Vorallem dann, wenn man weiss, welch redundanten Output DylanPettyKnopfler neben großartigen Momenten eben auch immer wieder hatten.

Veröffentlicht am 04.05.2014 03:07:20 GMT+02:00
H.Schwoch meint:
Muss man sich ernsthaft mit dieser 'Rezension' auseinandersetzen? Ein komplexes Rockalbum wie LOST IN THE DREAM mit der Musik des 80er-Jahre-Synthie-Dudlers Kitaro in Verbindung zu bringen, ist so dermaßen am Ziel vorbei geschossen, dass sich die Frage von selbst beantwortet.

Veröffentlicht am 09.05.2014 19:01:22 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 21.05.2014 12:13:58 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 17.06.2014 07:03:12 GMT+02:00
Mit einem hat er allerdings recht: der Schlagzeuger ist eine Katastrophe, er spielt völlig uninspiriert, phantasielos, langweilig und öde, tatsächlich wie ein Drumcomputer. Das trübt das ansonsten sehr schöne Album doch etwas.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.07.2014 23:28:24 GMT+02:00
Witzigerweise, obwohl ich selber Schlagzeug spiele, ich auch weiß was Sie meinen,
gerade diese eintönigen, monotonen Drums finde ich in diesem Fall absolut wirksam ;-)
Ich ziehe übrigrens gerne Vergleiche zum ersten Waterboys Album! Der Opener "December"
klingt für mich immer durch. Finde ich grandios schön!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.07.2014 23:36:09 GMT+02:00
Nero Thal meint:
Zustimmung in allen Punkten!

Gruß von Schlagzeuger zu Schlagzeuger :-)
‹ Zurück 1 2 Weiter ›