Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 7. Februar 2011
Ankunft und vor allem Leben/Leiden im KZ werden in den ersten beiden Teilen des Buches sehr anschaulich beschrieben.

physische bzw. äußere Rettungsanker werden vorgestellt, wie
gepflegtes Äußeres / Verbergen von Krankheit, Schlaf, emotionales Abstumpfen, Diebstahl, Egoismus bzw. Bevorzugen von Freunden, Verrat an der Menschlichkeit, Schmeichelei, Gehorsam, Aufsparen von Naturalien bzw. Werten wie Zigaretten... und gezieltes Eintauschen in Notsituationen.

Frankl wird nicht müde, die Anpassungsfähigkeit des menschlichen Körpers (Kälte, Hunger, Schlaf) und seiner Psyche (Abstumpfung) zu beschreiben.

Neben den rein physischen Torturen, und Schlägen, welche die Lagerinsassen ausgesetzt waren, sind es jedoch vor allem die seelischen Demütigungen, welche Frankl mitnehmen. SSler und Capos (meist brutale Häftlinge, die sich auf die Seite der Aufpasser gestellt haben) misshandelten psychisch durch Hohn, Spott und Allmachtsstellung.

Im weiteren Verlauf beschreibt Frankl psychologische Strategien, welche das Überleben im KZ ermöglichten, wie:

Hoffnung auf baldiges Kriegsende und Befreiung,
Hoffnung auf angenehmere Arbeit,
sich selbst aufgeben,
Galgenhumor,
Kameradschaft und Zusammenhalt,
Visualisierungsübungen (häufig Belanglosigkeiten aus dem "früheren Leben" aber auch der Familie bzw. liebenden Personen, tiefe Meditation),
Spiritualität.

Frankl erklärt Gefahren mancher Strategien (unrealistische Hoffnung führt bei nicht Eintreten zu Enttäuschung, was Immunschwäche und damit Tod zu Folge haben konnte).
Zunehmend kristallisiert sich (neben Spiritualität die Suche nach Antwort auf das Warum (die Sinnfrage) als Frankls favorisierte Strategie heraus (Logotherapie).
(Frankl verbindet dieses mit "inneren Reisen", in denen er als Professor in angenehmem Umfeld einen Vortrag über sein Leben im KZ hält)
Verbindungen zu aktuellen Themen wie Depression, Arbeitslosigkeit werden geknüpft

Frankl geht auf im Gut sein (Schmeicheln und Zuhören von Problemen von Aufpassern, zunehmend psychologische Präsenz und Hilfeleistung für Mitgefangene, zuletzt in der Tätigkeit als Stationsarzt zur Behandlung des Fleckfiebers). Als weitere Lebensziele hofft er auf ein Wiedersehen seiner Frau und die Rettung eines Buchmanuskriptes, das ihm bei der Ankunft weggenommen wurde.

Täter und Opfer werden diffiziel betrachtet. (neben den Bekannten: Brutalste Capos, dümmlicher/selbstgefälliger SSler, Medikamenten spendierender Lageraufseher, der nach der Befreiung durch die Alliierten Sammel/u. Hilfsaktionen leitet)
Frankls teilweise eigene Untätigkeit, Gutes zu Tun vergisst er nicht zu erwähnen.
Durchgehend empfehlenswert.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.