flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 5. März 2013
Seit etwas mehr als einem Monat benutze ich das Sony MW1 nun regelmäßig in verschiedenen Anwendungsgebieten. Das Hauptanwendungsgebiet ist natürlich mein Smartphone „Sony Xperia U“ mit Android 4.0.4. Ice Cream Sandwich (ICS). Daneben habe ich versucht es mit meinem MacBook Pro zu verwenden, allerdings bin ich dort auf Probleme gestoßen, doch dazu später mehr.

Eine Bemerkung zuerst:
Grundsätzlich habe ich nach einem Bluetooth-Headset gesucht, welches meinem Anspruch an gute Klangqualität beim Musikhören gerecht wird. Nachdem ich andere Modelle ausprobiert hatte, landete ich schließlich beim Sony MW1. Vorweg muss ich sagen, dass momentan kein von mir getestetes Bluetooth Headset die Klangqualität eines kabelgebundenen Headsets erreicht. Durch die Funktechnologie geht immer etwas vom Klang verloren, soweit ich es beobachtet habe meist der Bass, bzw. falls der Bass stärker ist unterdrückt er die Höhen. Insofern wird es immer ein leicht unausgeglichenes Klangbild geben. Wer also absoluter Klangfanatiker ist und keinerlei Kompromisse eingehen will, braucht gar nicht weiterlesen und sollte sich gleich bei kabelgebundenen Headsets umschauen.

Verarbeitung:
Das Headset ist sehr gut verarbeitet, die Knöpfe sind alle einfach zu bedienen und reagieren schnell. Etwas störend ist allerdings manchmal, dass man vorsichtig sein muss beim lauter- und leiserregeln, da man zwangsläufig einen Finger auf die andere Seite des Sets legen muss und Gefahr läuft beim Musikhören einen Titel zurückzuspringen, da sich dort entsprechende Taste befindet.
Das Display ist je nach Einstellung sehr hell (OLED) und auch bei direkter Sonneneinstrahlung sind die Schriftzüge immer sehr gut zu erkennen. Das Headset besitzt einen universellen Micro-USB-Anschluss mit dem man es aufladen kann und dank der Micro-SD-Karte sogar direkt Musik drauf kopieren kann. Die Menüs sind in verschiedenen Sprachen einstellbar und selbsterklärend. Der Clip an der Rückseite hält es fest an der Kleidung. Allerdings ist das Set relativ groß und dadurch auch etwas sperriger als andere, was mich teilweise schon stört und es sich daher auch nicht überall unkompliziert anbringen lässt.

Bedienung:
Das Headset wird momentan noch von Sony unterstützt, weshalb ich direkt nach dem Kauf (Ende Januar 2013) eine aktuelle Firmware aufspielen konnte. Dies hat auch problemlos funktioniert. Es lässt sich blitzschnell mit dem Smartphone koppeln und mit der nötigen Software (Apps fürs Smartphone kostenlos im Google Playstore erhältlich) zeigt es theoretisch allerhand Daten vom Phone an. Ich benutze selbst nur die Adressbuchfunktion und die Musikfunktion. Beide arbeiten problemlos und zeigen immer die korrekten Daten an. Auch das Hin- und Herspringen zwischen Musiktiteln funktioniert einwandfrei.

Was allerdings fehlerbehaftet ist, ist die Spulfunktion innerhalb eines Titels. Einmal betätigt, hört diese nicht auf solange man nicht „Pause“ drückt. Es muss sich da um einen App-Fehler handeln, da ich dies mit verschiedenen Playern auf meinem Handy und anderen Handys bemerkt habe.
Negativ aufgefallen ist mir zudem die Akkulaufzeit. Diese ist mit rund 5-6 Stunden allein beim Musik hören doch sehr kurz für meinen Geschmack, selbst wenn ich die Displayhelligkeit auf das Minimum stelle. Einmal komplett entleert benötigt das Headset immer 2,5 Std. für eine volle Aufladung. Für ein so kleines Gerät ist das nach meiner Ansicht doch vergleichsweise lang.

Das integrierte UKW-Radio mit RDS lässt sich problemlos bedienen und hat einen sehr guten Empfang. Allerdings bietet es keinen Equalizer, weshalb der Klang sehr fad wirkt.

Das Headset hat zudem die Möglichkeit direkt als MP3-Player benutzt zu werden, ohne jegliche Verbindung zu einem anderen Bluetooth- Gerät. Die mitgelieferte Micro-SD-Karte bietet dafür 2GB Speicherplatz. Allerdings ist auch hier kein Equalizer integriert (fader Sound), weshalb ich es ausschließlich über mein Smartphone speise.

Klang:
Telefonieren mit dem Headset funktioniert problemlos. Mir haben meine Gesprächspartner immer eine gute Sprachqualität bestätigt und es gab keinerlei Verbindungsabrisse der ähnliches. Sogar bis zu 5m Entfernung durch dicke Mauern funkt das Gerät problemlos. An der Soundqualität meines Gegenübers ist auch nichts auszusetzen.

Wie bereits oben genannt muss man allerdings Abstriche beim Musiksound machen. Auch wenn die In-Ear Kopfhörer eine hervorragende Qualität und einen wirklich tiefen Bassbereich sowie angenehme Höhen haben, so täuscht dies dennoch nicht über die Grenzen des Bluetooth 3 hinweg: Der Bass nimmt ab einer bestimmten Tiefe die Höhen weg. Das kennt man auch vom normalen Radio daheim. Ich persönlich kann damit leben und es fällt aus meiner Sicht auch nicht allzu schwer ins Gewicht.

Was mich besonders nervt ist der Anrufton des Headset. Beim Anruf ertönt nicht der Ringtone des Smartphone, sondern ein eigener, interner Ton. Ist aber aus meiner Sicht kein Punktabzug wert, da es sich um keine wichtige, grundlegende Funktion des Headsets handelt.

Einschränkungen mit anderen Geräten:
Soweit ich es beurteilen konnte, funktioniert das Sony MW1 mit allen Android Geräten problemlos. Allerdings gibt es einige Schwierigkeiten mit meinem MacBook Pro (Mid 2010). So kann ich zwar mit dem Headset Musik hören und Filme anschauen, ich kann es aber z.B. für Skype nicht als vollwertiges Headset einsetzen, da sich das Mikrofon des MacBooks nicht ausstellen und das des Headsets nicht anstellen lässt. Oftmals unterbricht das Headset die Verbindung zum Notebook komplett wenn Skype startet. Zudem nimmt die Klangqualität des Gegenübers stark ab. Dies führe ich teilweise auf vermutliche Softwareprobleme des MacBooks zurück, mit Sicherheit kann ich es allerdings nicht sagen.

Fazit:
Für einen vergleichsweise stolzen Preis bekommt man ein hochqualitatives Headset mit scharfem und stets erkennbarem Display. Es ist für meinen Geschmack allerdings fast schon wieder zu sperrig von den Maßen. Der Klang der Kopfhörer ist hervorragend, Abstriche muss man allerdings aufgrund der Funktechnologie machen, weshalb ein für Musikklangfanatiker unausgewogenes Klangbild entsteht. Die Akkulaufzeit könnte definitiv länger sein, neben den vorherigen Punkten sind der Funktionsumfang und die Zuverlässigkeit des Gerätes aber auf jeden Fall fünf Sterne wert.

Pro
+ Verarbeitung
+ Bluetooth 3- Funkqualität
+ In-Ear Kopfhörerqualität
+ OLED-Display
+ Micro-USB Anschluss (universell)
+ eingebautes UKW-Radio mit RDS

Neutral
o Aufladezeit

Contra
- Anordnung der Tasten
- kurze Akkulaufzeit
- vergleichsweise klobig
- UKW-Radio hat keinen Equalizer
- nerviger Anrufton
|11 Kommentar|Missbrauch melden| Permalink

Produktdetails

3,4 von 5 Sternen
57