Hier klicken Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Karnevals-Shop Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WS HW16
Kundenrezension

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sie sind hier weil sie hier sind..., 7. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: We're Here Because We're (Ltd) (Audio CD)
...und das ist gut so!
Lange haben uns die Liverpooler, angeführt von Vincent und Danny Cavanagh, warten lassen. Aber nun endlich, nach 7 Jahren seit "A Natural Disaster" gibts seit dem 04.Juni. das neue Album "We're here because we're here".
Kaum zu glauben das Anathema mal als Death Metal-Band begonnen haben, auch wenn hier ebenfalls mal eine Gitarre ausbricht, so reiht sie sich doch immer wieder in den Progressiv angehauchten Stil ein. Also bitte nicht falsch verstehen, wenn ich von Power oder gar Sturm erzähle, denn es ist und bleibt maximal Progrock.
Dafür sorgt schon allein "Steve Wilson", der bekannte Mastermind von Porcupine Tree" und u.a. "Blackfield", der sich als Produzent verantwortlich zeigt.

Der Opener "Thin Air" bauscht sich zu einem gewaltigen, emotionalen Sturm auf, um in choralischem Wabern langsam wieder zu verebben. Mich hat es gleich gepackt und Lust auf mehr gemacht. Ähnlich kraftvoll geht es im nächsten Song "Summernight Horizon" weiter, wo sich erst gar kein Sturm aufblähen muß, weil sofort mit dem Höhepunkt begonnen wird, der während des Songs auch nicht endet. Und schon ist man in dem Album drin!
Sanfte Klavierklänge leiten den nächsten Song "Dreaming Light" ein, getragen von Vincent Cavanaghs melancholischer Stimme, die einem nicht nur bei dieser Ballade zu Herzen geht.
"Everything" reiht sich, mit Unterstützung von Vokalistin Lee Douglas (die Anathema-Fans natürlich längst bekannt ist),nahtlos ein.
Weitere Highlights sind zweifelsohne "A Simple Mistake", das mit satten 8 Minuten aufwartet, erst langsam, verträumt daherkommt, um nach 5 Minuten fast zu explodieren!
Ein unglaubliches Highlight, wenigstens für mich, ist der letzte, Instrumentale Titel auf dem Album, nämlich "Hindsight". Ein gelungener Abschluss für ein Album, auf die Fans so lange warten mussten.

Einfach nicht zu glauben, das Anathema über 4 Jahre keinen Plattenvertrag hatte, während genetischer Sondermüll wie DSDS-Menowin die Leute beschallen darf.
Aber nun sind sie endlich zurück! "Sie sind hier weil sie hier sind", und das freut nicht nur mich, sondern letztendlich alle die sich die Zeit nehmen, und sich auf dieses tiefgehende Album einlassen! 58 Minuten Wohlklang!

Die mitgelieferte DVD ist sehr gut Abgemischt, satter Sound und vor allem Bass. Das komplette Album liegt in DTS, DD 5.1. und ebenso in 24-bit Stereo.
Ein Extra-Dankeschön an Amazon für die schnelle Lieferung, pünktlich zum Erscheinungstermin!
Absolute kaufempfehlung! 5 Sterne ohne Wenn und Aber!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.02.2011, 16:43:04 GMT+1
Weltversteher meint:
Es ist immer schwierig, Musik in Worte zu fassen. Aber dies ist mal eine Rezension, der das "anschaulich" gelingt und die neugierig macht, auch, wenn man Anathema eigentlich noch gar nicht so richtig kennt und eher aus Neugierde recherchiert. Super!

Veröffentlicht am 10.03.2011, 16:42:01 GMT+1
Chewbacca meint:
Ich denke, Sie haben es wahrscheinlich nicht böse gemeint, aber einen Menschen als "genetischen Sondermüll" zu bezeichnen halte ich für sehr bedenklich. Ich will gar nicht weiter ausführen, an was mich dieser Vergleich erinnert. Gebe Ihnen aber insofern recht, als dass der künstlerische Output von Anathema sicher um Lichtjahre wertvoller ist als der des von Ihnen erwähnten Casting-Show-Kandidaten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.05.2011, 19:55:18 GMT+2
Robert Lamour meint:
Ja, leider haben sie in diesem Punkt recht, muß ich gestehen. Aber wie sie auch richtig bemerkt haben, war es mehr eine Entgleisung meinerseits, denn als Beleidigung gedacht. Ich ärgere mich oft darüber, das solche (nun war es ja wieder mal soweit, als "Pietro" als strahlender Sieger hervorging -und was lernen wir daraus? Man muß keine Stimme haben, sondern einfach nur einen guten Clown abgegeben), mit Verlaub, "Nichtskönner" die Hitparaden stürmen, während echte Künstler (nicht nur Anathema, auch meine Lieblingsband "Blue October" erleidet diesem Schicksal), die tolle Songs und Texte schreiben, vom Mainstream Sumpf verschluckt werden. Da Sie allem Anschein nach "Geschmack" haben, können sie mich sicher auch verstehen, aber für den Ausspruch entschuldige ich mich gerne.
‹ Zurück 1 Weiter ›