Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic BundesligaLive longSSs17

Kundenrezension

am 15. Mai 2011
Die Band Marillion ist seit dem Einstieg des "neuen" Sängers Steve Hogarth bekannt für eine sehr von Höhen und Tiefen durchzogene Diskographie, aber wenn ihnen etwas gelingt, dann richtig. Und so verhält es sich auch mit dem 2004 erschienenen Album Marbles. Wichtig ist zu wissen, dass von diesem zwei Versionen existieren, eine Einzel-CD und eine Doppel-CD, die insbesondere das Stück Ocean Cloud enthält (s.u.). Letztere war lange Zeit nur über den Marillion-Shop erhältlich, mittlerweile gibt es sie auch im Einzelhandel.

"Invisible Man" ist als Opener nicht die beste Wahl, denn handelt sich um ein Stück, das Zeit braucht, um zu zünden und so etwas ist für den Einstieg in ein Album keine gute Wahl, obwohl das Stück insgesamt sehr gelungen ist. Aber hartgesottene Progger sehen das sicher ganz anders ;). Die Platte wird von einem schwermütigen Grundtonus durchzogen, zwischenzeitlich erklingt die für den NeoProg typische Floyd-Gitarre (auf Invisible Man beispielsweise im Bereich der 10. - 11. min), Keyboardflächen gibt es auch, auf Tempo- und Melodienwechsel freue man sich. Doch fügen sich die Passagen zu einem harmonischen Gesamtbild. Am leichtesten zu hören sind die Stücke "Fantastic Place", "Don't Hurt Yourself" und "You're Gone", sie bleiben schon nach dem ersten Hördurchgang aufgrund ihrer prägnanten Refrains hängen. Aber die Höhepunkte bilden jeweils die Abschlusssongs beider CDs, "Ocean Cloud" und "Neverland". "Ocean Cloud" ist nur auf der Doppel-CD zu hören, weshalb die Einzel-CD getrost geschreddert werden kann. Dieses Stück muss als Peak der Hogarth-Ära Marillions bezeichnet werden. Schönheit und Bombast vermengen sich zu einem gnadenlos unwiderstehlichen Klanggemälde, schwebend und gewaltig, einer der besten Longtracks, die je geschrieben wurden, weiß der Himmel, was dazu geführt hat, dass Marillion sich auf so unglaubliche Weise selbst übertreffen konnten.

Zusammenfassende Beurteilung

Neben "Brave" bildet "Marbles" den absoluten Höhepunkt der Hogarth-Ära bei Marillion. Wer bislang nur die Einzel-CD besitzt, sollte diese umgehend schreddern und sich die Doppel-CD zulegen, allein schon, um seine Gehörgänge mit dem unvergleichlichen "Ocean Cloud" zu verwöhnen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,5 von 5 Sternen
72
4,5 von 5 Sternen
14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime