CM CM Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic Fußball wint17

Kundenrezension

am 5. Mai 2011
Zugegeben, ich war etwas skeptisch, als ich den Roman von Rita Falk zu lesen begann, denn humoristische Texte finde ich manchmal extrem anstrengend. Aber dieser war anders.

Zwar ist der Held ziemlich gewöhnungsbedürftig; Franz Eberhofer, strafversetzter Dorfpolizist, Bewohner eines umgebauten Saustalls auf dem Hof seines Vaters, sagt immer exakt, was er denkt, und das ist selten politisch korrekt. Im Dienst zu häuslichen Streitigkeiten gerufen, tendiert er dazu, diese durch unkonventionellen Einsatz der Dienstpistole nachhaltig zu lösen. Persönlichen Konflikten begegnet er durch Provokation oder gar nicht, und außerdem könnte ihm nichts peinlicher sein, als bei einer freundlichen Handlung ertappt zu werden. Oder gar, sich einzugestehen, dass er für Susi, seine Freundin oder auch nicht, doch eine ganze Menge übrig hat. Auch dass seine halbasiatische Nichte Uschi, drei Monate alt und von ihm Sushi genannt, sich nur auf seinem Arm beruhigen will, ist ihm zutiefst suspekt. Der Franz ist also nicht gerade vom Typ Prince Charming.

Und so tauchen wir ein in das Universum von Unterkaltenkirchen. Die schwerhörige Oma grantelt, kocht bayrisch wie eine Göttin und liebt die Schnäppchenjagd. Der Vater trauert immer noch um seine lange verstorbene Frau und baut hinterm Schuppen sein eigenes Marihuana zur Trauerbewältigung an. Und dann sind da noch besuchsweise Leopold, FranzŽ Bruder, und dessen thailändische Mädchenfrau Panida, Urheber der unwillkommenen Leopoldisierung. Der Franz im Besuchsfall nur entgehen kann, indem er seine Hunderunde mit dem Ludwig dreht. Den ersten Roman um den Franz Eberhofer kenne ich nicht, hatte aber keine Schwierigkeiten, in dessen ganz eigene Welt hinein zu finden.

Die Krimihandlung um den unbeliebten Schulrektor Höpfl, mutmaßlich von eigener Hand gestorben, wenn auch unter Umständen, die dem Franz seltsam vorkommen, entwickelt sich langsam, aber kontinuierlich. Erstmal gibt es kaum Anhaltspunkte für ein Verbrechen, und es ist eher seiner Berufslangeweile geschuldet als harten Fakten, dass der Franz Nachforschungen anstellt. Eher beiläufig wird dieser Fall aufgeklärt, allerdings nicht ohne dramatischen Showdown.

Das Verbrechen ist aber eher Nebensache und nicht das, was mir an dem Roman von Rita Falk solchen Spaß gemacht hat; gute Krimiplots gibt es viele. Es waren die Charaktere, typisch, aber nicht klischeehaft, und der Stil der Autorin. Der Text ist ein sprachliches Schmankerl; mit lakonischen Sätzen in einem trügerisch einfachen Stil verfasst und unwiderstehlich komisch. Das muss der Autorin erst einmal einer nachmachen, wie sie bayrisch schreibt, ohne nervigen Dialekt zu verwenden. Das funktioniert eher durch Rhythmus, Klang und Syntax; trotzdem ist es eindeutig ein Bayer, der hier in der Ichform seine Geschichte erzählt. Die wenigen bayrischen Vokabeln kann man in einem kleinen Glossar am Ende des Buches nachschlagen, wie auch die wichtigsten Rezepte der Oma, die im Roman erwähnt werden. Und auch dieser Anhang ist so typisch Franz, dass man sich das Grinsen nicht verkneifen kann.

Ein leichter Lesegenuss. Wer skurrile Charaktere und trockenen Humor zu schätzen weiß, der kommt hier akkurat auf seine Kosten.

Einwandfrei!
0Kommentar| 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.