Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic BundesligaLive longSSs17

Kundenrezension

am 30. März 2006
Ein Widerspruch zwischen Titel und Punktebewertung...?
Das mögen jetzt sicherlich viele denken, aber weit gefehlt. Bei diesem Kinofilm ist wieder das schon häufiger aufgetretene Phänomen der Kaputtwirtschaftung einer genialen SciFi-Serie zu sehen!
Angeblich für den Zuschauer völlig uninteressant und wegen der kuriosen Storyinhalte (Western und SciFi) nicht zu vermarkten, so mag wohl das Urteil der Verantwortlichen gelautet haben, die die Serie angesetzt und eingestampft haben weil zu wenig Leute eingeschaltet haben. Es kam wie es kommen muss, die Serie wurde abgesetzt und jetzt als DVD-Serie plus Kinofilm entwickelt sie sich langsam aber unaufhörlich zum Kult... schade, das kennen wir schon aus anderen Serien dieses Genres.
In Amerika (wo das Schicksal der Serie besiegelt wurde) liefen die Serienfolgen in unzusammenhängender Reihenfolge und haben somit die Story schwer nachvollziehbar gemacht. Klar, dass das den Zuschauern nicht gefällt und somit die Quoten immer schlechter wurden. Eine schlechte Sendezeit hat dem Ganzen dann den Rest gegeben. Wenn jede Serie so vermarktet würde... du liebe Güte!
Joss Whedon ist es zu verdanken, dass die Serie zu einem halbwegs guten Abschluss gebracht wurde indem dieser Kinofilm noch als Aufklärung der Seriengeheimnisse gedreht wurde. Aber was hätte aus dieser Serie werden können wenn die richtigen Leute an den richtigen Stellen mal die richtigen Entscheidungen getroffen hätten...?
Die Story:
Wie schon erwähnt erzählt dieser Film das ENDE der Geschichte und daher sollte man die Serienfolgen (auch mittlerweile auf DVD erhältlich!!) vorher anschauen.
Die Geschichte erzählt die weiteren Geschehnisse um die Geschwister Simon und River Tam, die als Passagiere auf dem Firefly-Frachter „Serenity" auf der Flucht vor der Allianz sind. River, die von einem Allianz-Institut für medizinische Zwecke genetisch verändert und mental manipuliert wurde, befindet sich mittlerweile in einer etwas besseren Verfassung als noch in der Serie selbst. Sie hat sich bei den Veränderungen an ihrem Körper nicht nur in eine überlegene Kämpferin verwandelt sondern hat zudem auch noch telepatische Fähigkeiten entwickelt. Diese Fähigkeiten haben es ihr erlaubt in den Gehirnen der Verantwortlichen der Allianz Informationen zu lesen, die sonst keiner erfahren darf. Darum lässt die Allianz die beiden Geschwister verfolgen um River neu zu konditionieren.
Die Mannschaft der Serenity hat die beiden mittlerweile akzeptiert und nutzt Rivers Fähigkeiten auch bei dem einen oder anderen Überfall...
Die Allianz setzt jedoch einen äußerst fähigen Jäger auf die Spur der beiden und dieser zeigt sich als grausamer und zu allem entschlossenen Gegner.
Äußerst ungewöhnlich und daher sehr interessant ist die Vermischung der Storyelemente „Western", „Science-Fiction" und „Kannibalismus"! Gerade letzteres gibt der gesamten Geschichte ein sehr dunkles Element, welches aber nicht zu stark gewichtet wurde.
Die Charaktere:
Was in einer solchen Serie selten vorkommt ist die ausführliche Entwicklung der einzelnen Mannschaftsmitglieder und Passagiere an Bord der Serenity! Der Großteil der Entwicklung findet allerdings in der Serie „Firefly" statt und wird daher in diesem Film ausgespart. Angefangen vom liebenswerten und doch sehr harten Captain Malcolm „Mal" Reynolds bis hin zum eigenen Bord-Kaplan, der wohl auch das eine oder andere düstere Kapitel in seiner Vergangenheit hat. Aller Personen sind sehr kontrovers und schaffen eine sehr eigene Stimmung an Bord, die einen aber nach kurzer Zeit völlig in den Bann schlägt!
Die DVD:
Das Zusatzmaterial ist zwar umfangreich aber leider ziemlich nichts sagend. Es wird ein wenig über die Entwicklung der Serie und die Special Effects berichtet, aber von allem eben nur ein bisschen... hier wäre mehr auch mehr gewesen.
Fazit für Serie und Kinofilm:
Selten hat eine Serie so viel Potenzial und Charme gehabt, welches auch von meinem Bekanntenkreis durchweg mit Begeisterung bestätigt wurde. Leider hat die Serie auch bewiesen, dass Qualität es in Amerika doch meist etwas schwerer hat als Massenware mit gewissen Hype- und Szeneelementen, die nach ein bis zwei Jahren wieder völlig überholt sind. Wäre schön wenn der Kult so groß wird, dass die Serie irgendwann fortgesetzt wird.
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,3 von 5 Sternen
484
4,3 von 5 Sternen
4,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime