flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezension

am 11. Dezember 2000
Stanilaw Lem gehört zu meinen unumstrittenen Favoriten. Obwohl sich mit grossen Ausnahmen praktisch jedes seiner Bücher im Genre "ScienceFiction" bewegt, vermag er vom Grundthema her Szenarien behandeln, welche im eigentlichen nicht auf SciFi-Boden basieren. Wohl finden seine Geschichten im benannten Umfeld statt - in Raumschiffen, auf fremden Planeten usw. - doch sind es abgesehen von den Geschichten Ijon Tichy's meistens nicht die Abenteuer an für sich, welche mich von anhin in seine Welt entführt/verbannt haben, vielmehr die erstaunlich realistischen Zwischentöne, welche schlussendlich das Geschehen formieren. Auf "Solaris" werden beispielsweise intimste Gedanken und Sehnsüchte materialisiert, die untereinander nicht bloss der Existenz willen, sondern der inhaltlichen Aussagekraft wegen verschwiegen werden. (Bsp. Pädophile Homosexualität) So findet die Geschichte "FIASKO" wohl in einem fernen Sonnensystem statt, doch man ergötzt sich auch hier nur zum kleinen Teil an "kosmischen" Bildern und SciFi-Szenarien. Diese werden auch mit Liebe zum Détail beschrieben (Eisring um den Planeten), doch vielmehr sind es die Konflikte, die in diesem Umfeld entstehen. Der erste Kontakt zu einer anderen Zivilisation, von welcher nicht einmal das Aussehen bekannt ist, wird mit anfänglich zwei theoretischen Entwicklungsmöglichkeiten, bzw. einer Grundfrage thematisiert: Wird unsere Ankunft freundliche oder feindliche Reaktionen auslösen? Der effektive Konflikt zwischen den beiden Rassen und den Menschen untereinander gestaltet sich in der dritten, zuvor nicht bedachten Form des ÜBERHAUPT NICHT stattfindenden Kontaktes und man könnte mögliche Parallelen zu Solaris entdecken, wo die fehlende Möglichkeit zur Kommunikation in jeglicher Form mehr Fragen als Antworten liefert: WEISS man von unserer Existenz? Ist der Nicht-Kontakt Summe vorerst feindlicher - oder geheimer Absicht? Gibt es dort möglicherweise militärische Einheiten, die vor dem "offiziellen Kontakt", vor Einbeziehung der eigentlichen Zivilisation eigene Abklärungen tätigt? Wie können wir Aufmerksamkeit erlangen wenn keine Reaktion erfolgen, wie weit dürfen/können wir an der Oberfläche kratzen, ohne ein Fiasko zu riskieren? Gleichzeitig ist man darüber informiert, was eine Fehlhandlung auslösen KÖNNTE, denn der Raum im besagten Sonnensystem weist kriegerische Spuren massenhaft anwesender Überwachungssateliten auf, deren übermässig vorhandene Anzahl keine Logik aufweist. Auch in Solaris ist der Protagonist über mögliche Konsequenzen bewusst, nur weiss er nicht, aufgrund welcher früherer Handlungen diese erfolgt sein könnten. Der grössere Teil des Buches beinhaltet demnach massenhaft Spekulationen auf mögliche Auswirkungen, schildert grundverschiedene Überlegungen einzelner Wissenschaftler auf ein und dasselbe Problem, bevor das nächste thematisiert wird. Dies könnte (und wird) einigen StarTrek-Fans und ähnlichen SciFi-Freaks missfallen, denn die weitere Entwicklung der Geschichte ist trotz der "fiktiven" Ausgangslage unheimlich realistisch und deshalb für meinen Geschmack überaus genial. ERGO: Wer eine ernsthafte, leicht mystische, streckenweise sehr theoretisch behandelte Auseinandersetzung einer phantastischen, actiongeladenen First-Contact-Alien-Version vorzieht, ist mit diesem Roman besser bedient, als ihm möglicherweise recht ist.
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,0 von 5 Sternen
39
4,0 von 5 Sternen
14,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime