Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16
Kundenrezension

26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gut mit kleinen Macken!, 23. September 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Star Wars Jedi Knight II: Jedi Academy (Computerspiel)
Als eingefleischter Star Wars Fan war es fuer mich schon fast Pflicht Jedi Knight Akademy zu kaufen.
Nachdem das Spiel letzte Tage dann endlich im Briefkasten lag war es schnell installiert.
Die Aufmachung des Spiels lehnt sich stark an Jedi Knight Outcast an, nur fallen softort zahlreiche Neuerung auf:
Fuer die Singleplayer Kampagne kann man einen von 6 Charakteren auswaehlen denen man sogar mit der Wahl von zahlreichen Kleidungsstuecken und Kopfschmuck das richtige Outfit geben kann.
Leider hat die Wahl des Chrakters keinen Einfluss auf das Spielgeschehen.
Im weiteren Spielverlauf kann man sich dann auch, eine bestimmte Entwicklungsstufe vorausgesetzt, ein neues Laserschwert zusammenstellen.
Dabei hat man die Wahl zwischen einem einfachen normalen Schwert, zwei Schwerter in jeder Hand oder ein Doppellaserschwert (bekannt aus SW: Episode 1) auch Laser-Kampfstab genannt.
Die Wahl des Schwerts wirkt sich allerdings im Gegnesatzt zum Chrakter sehr stark aufs Spielgeschehen aus, da jeder Schwerttyp sein eigenen Kampfstil hat.
Die Wahl will gut ueberlegt sein, denn vergleicht man die Scherttypen einmal (z.B. im Multiplayer Modus), stellt man fest, dass der Umgang doch recht unterschiedlich ist. so kann man z.B. mit zwei einzelnen Schwertern sehr gut gegen mehrere Gegner kaempfen, da man gleichzeitig mit dem einen fechten kann waehrend man das andere durch die Gegend schleudert.
Der Kampfstab hingegen ist extrem stark im Nahkampf, aber auch ihn kann man durch Abschalten der einen Schert-'klinge' zu einem normalen umfunktionieren, mit dem man dann auch den gefuerchteten Schertwurf ausueben kann - wunderbar gemacht!
Der Missionsabluaf ist diesmal nicht mehr linear, sondern mann kann in den insgesamt vier Kapiteln jeweils 5 Missionen voellig frei in der Reihenfolge auswaehlen.
Leider ist genau dieser Punkt nur recht halbherzig umgesetzt, da es weder fuer die Geschichte, noch vom Schweierigkeitsgrad her einen Unterschied macht in welcher Reihenfolge man die Missionen bewaeltigt. Hier haette Lucasarts noch deutlich was verbessern koennen!
Insgesamt gibt es 20 Einzelmissionen und vier Pflichtmissionen plus Jedi-Training.
Erfreulich ist, dass die Missionen zum Ende hin immer besser werden und auch das Leveldesign deutlich gegen Ende zulegt.
So bahnt sich der grosse Showdown schon ein paar Missionen vorher durch wirklich opulentes, extrem detailliertes und schickes Level-Design an, um dann am Ende in einem wirklich prachtvollen Level seinen Hoehepunkt zu finden.
Ich bin an so macher Stelle einfach mal stehen geblieben um die einzigartige Grafik zu bestaunen! Respekt!
Zwischendurch gibt es einige Schmankerl, die das Star Wars Fan Herz richitg hoeher schlagen lassen, denn man darf z.B. auch mal in einem riesigen Level mit einem Speeder-Bike durch athemberaubende Schluchten heizen - verfolgt von den ueblichen Schurken...
Um das noch zu toppen, darf man auf dem Speeder-Bike sitzend auch noch sein Laserschwert gegen die Boesewichte schwingen, mit sehr effektvollen Konsequenzen - wirklich Spielspass pur!
Leider gibt es aber auch ein wenig Kritik von mir.
Auffaellig ist so mancher Fehler in den Level-Ablauf-Skripten, die bei mindestens zwei Leveln dazu fuehrten, dass sie nicht loesbar waren. Neu spielen der Mission brachten dann den gewuenschten Erfolg.
Die Steuerung der Speeder-Bikes, wie auch die der Ton-Tons auf Hoth (ich hab selten ein so stimmungsvolles Leveldesign gesehen wie dort!) ist gelinde gesagt: vermurkst!
Beim Ton-Ton haette man erwartet, dass man damit laufen kann wie mit der Spielerfigur selbst, da es ja auch zwei Beine hat. Nein - leider laesst es sich nur wie ein Auto bewegen.
Bei den Speeder-Bikes hatte ich dann tatsaechlich eine Steuerung wie bei einem Auto oder Motorad erwartet, das was Lucasarts draus gemacht hat ist eher ein Witz, denn gesteuert wird per Maus. Ein Gamepad kann man zwar aktivieren aber nicht konfigurieren, so dass die Steuerung in beiden Faellen (Maus oder Gamepad) gewoehnungsbeduerftig bleibt und schon nervig schlecht ist.
Sehr schade! Dabei haette gerade die Speeder-Bike-Einlage der Kracher schlecht hin im Spiel sein koennen!
Der Multiplayer Modus wurde durch eine neue Map-Art erweitert: die Belagerung.
Hier kann man Team gegen Team versuchen z.B. die Echo-Basis auf Hoth zu stuermen, wobei man auch 'Fahrzeuge' wie AT-STs verwenden kann. Sehr spassig!
Sehr schoen dabei ist, dass es bei einem Belagerungsspiel verschiedene Chraktere gibt, die bestimmte Aufgaben ausfuehren koennen - aehnlich wie in Teamfortress Classic.
Eine echte Breicherung!
Insgesamt gebe ich dem Spiel aber nur 4 Sterne, da die Kritikpunkte meiner Meinung nach doch schon gravierend sind, aber trotzdem ist der Rest des Spiels so gut, dass der Gesammteindruck doch sehr positiv ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]