Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton Summer Sale 16
Kundenrezension

307 von 323 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einlegen. Anschauen. Glücklich sein:), 26. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Drachenzähmen leicht gemacht [Blu-ray] (Blu-ray)
'Drachenzähmen leicht gemacht' ist einer der ganz raren Filme der ohne jeden Umweg in meine persönliche Top 10 der besten und schönsten Filme aller Zeiten gerutscht ist - und er hält sich momentan locker auf Platz 1;)! Ich habe den Film noch keine Woche und bereits drei Durchgänge hinter mir. Und ganz ehrlich - dass ist mir noch nie passiert.

Warum also hier?

Weil putzige Drachen vorkommen? Weil das Wikingerding einfach superkomisch ist? Weil der Film was für Kleine und Große ist? Alles nicht so ganz überzeugend...

Was mich von Anfang an zu diesem Film hingezogen hat ist, dass alle Hauptfiguren alles andere als perfekt sind. Vorneweg natürlich Hicks, dem jeder Dorfbewohner und jeder Zuschauer sofort ansieht das er total 'unwikingerhaft' ist. Und sein ganzes Umfeld gibt ihm dass auch zu verstehen, im gefühlten 5-Minuten-Takt. In die Schlacht ziehen oder auf Hicks aufpassen? Schwupps, alle Wikinger rüsten sofort zum Kampf. Dann lieber von Drachen gebrutzelt werden! Mit dem Knaben stimmt einfach etwas nicht. Alles an ihm ist verkehrt!

Als Zuschauer weiß man natürlich sofort dass mehr an ihm dran ist, viel mehr! Vom handwerklichen Geschick abgesehen hat Hicks z. B. ein verdammt freches Mundwerk und trifft damit eigentlich immer ins Schwarze. Unnötig zu erwähnen, dass Wikinger mit Sarkasmus offenbar rein gar nichts anfangen können. Ich -als Nicht-Wikinger- habe mich mehr als einmal halb totgelacht:).

Zu allem Überfluss gelingt es Hicks trotz aller Unwikingerhaftigkeit tatsächlich den wohl gefürchtetsten Drachen überhaupt zu fangen: Einen Nachtschatten!
Aber anstatt das Höllentier niederzumachen verschont er es. Und nicht nur dass: Er studiert und beobachtet den Drachen, er lernt von ihm und freundet sich sogar mit der verhassten Kreatur an - und wird ihm am Ende des Films ähnlicher sein als ihm lieb ist.

Unter anderem dieses Detail unterscheidet den Film für mich von allen Filmen des Konzerns mit der Maus: Hicks' Verhalten hat Konsequenzen, die er am Ende ertragen muss. Er macht eine Entwicklung durch, er stellt sich gegen seine nervigen Lieben und (hoffentlich, hoffentlich) geht alles gut aus, aber nichts desto Trotz: Er zahlt einen Preis dafür. Natürlich ist all dass absolut kindgerecht und möglicherweise nur halb so dramatisch wie ich es schildere, aber der Film hat mich einfach eiskalt erwischt.

Dazu tragen viele Kleinigkeiten bei: Die verschiedenen Drachen beispielsweise, die alle ihren ganz eigenen Charakter haben. Allen voran 'Ohnezahn/Toothless': Wer einen Stubentiger hat wird sofort verstehen wer für ihn Vorbild stand! Und dann das kleine, feine Detail dass dieser Drache -genau wie Hicks- zunächst scheinbar einzigartig unter seinen Kollegen ist: Die Filmemacher schaffen es in wenigen, unaufdringlichen Szenen dass wir Zuschauer nicht nur verstehen, sondern auch fühlen können dass hier zwei Gleichgesinnte aufeinandertreffen - wunderbar, ich will bitte auch so einen haben:)!

Aber ernsthaft: Dieser Film ist einfach unglaublich lustig! Und ich stelle es mir sehr schwer vor den genauen Ton zu treffen, einen Film wirklich lustig zu machen, sowohl für Kiddies als auch für Erwachsene. Hier ist dass absolut gelungen.
Klar gibt es das eine oder andere Klischee - aber selten habe ich dass so gemerkt wie hier: Klischees funktionieren und fallen gar nicht auf, wenn man mit der Story mitfiebert. Und auch dass ist hier der Fall.

'Drachenzähmen leicht gemacht' ist für mich der beste Film des Jahres 2010. Es ist eine Vater-Sohn Geschichte über Toleranz, Freundschaft und vom Erwachsen werden, mit allen Höhen und Tiefen, mit einem Augenzwinkern erzählt ohne dabei kitschig zu sein. Jeder sollte hier zugreifen: Wir alle können ein bisschen Hicks gebrauchen:)!

Und für die Erwachsenen: Von den individuellen Englischkenntnissen abgesehen (und meine sind nicht berauschend): Mindestens einmal sollte man diesen Film im Original sehen.. Jay Baruchel ('Fanboys', 'Tropic Thunder') spricht Hicks, und dass alleine ist umwerfend komisch - schon der Vorspann ist zum niederknien, seine 'knautschige' Stimme verleiht Hicks wahnsinnig viel Herz und Seele. In den wenigen, aber absolut ausreichenden Extras ist zu sehen, dass er zu Recht stolz darauf ist ganz und gar Hicks zu sein:)! Und der Wikinger-Papa? Gerard Butler, mindestens bekannt als Oberschnetzler aus '300'. Was für eine großartige Kombination!

Ich weiß nicht wirklich warum alle Wikinger in der Originalfassung einen schottischen Dialekt sprechen, aber dieses akustische Erlebnis setzt dem tollen Film die Krone auf!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 15 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.10.2010 22:18:36 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.10.2010 22:19:45 GMT+02:00
manni67 meint:
Alles gut gesagt - stimme zu. Nur noch eins: warum alle Wikinger.... schottisch sprechen ? Passt ! Im deutschen Ton sprechen die "Werner...." ähhh, ich meine haemburgischhhh............... (irritierte mich aber erst ein wenig)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.10.2010 22:22:43 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 14.02.2011 22:17:04 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.11.2010 11:12:11 GMT+01:00
Die Wikinger waren aber keine Schotten, sondern Germanen, vermutlich Angeln, Jüten oder so, und deshalb finde ich den niederdeutschen Dialekt 100% passender, als den so gelobten schottischen Dialekt. Bei den Schotten fällt mir vielmehr der Whiskey ein, der ist "Echt" Scotsmen-like, und der Highlander meinetwegen auch !

Veröffentlicht am 03.12.2010 17:29:13 GMT+01:00
Kai Wendel meint:
Mehr gibt es nicht zu sagen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.12.2010 02:17:47 GMT+01:00
Ein großes Lob:).. Danke!

Veröffentlicht am 23.12.2010 23:12:00 GMT+01:00
Tolle Rezension, spricht mir aus der Seele, dem ist nichts hinzu zu fügen (naja, mein schottisch ist nicht so toll, ich habe mir bisher zweimal die deutsche Synchro angetan, hat mich auch überzeugt). Absolute Empfehlung für jeden, der sich noch ein wenig seine kindliche Seele erhalten hat...

Veröffentlicht am 14.02.2011 21:40:02 GMT+01:00
Polarfuchs meint:
Nicht nur die originale "knautschige Stimme" von Hicks verleiht dem Film "wahnsinnig viel Herz und Seele" (ja, das stimmt, auf britisch ist der Film noch ein kleines Stückchen hörenswerter), sondern deine Rezension ebenso.
Bist du ein Weibchen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.02.2011 22:19:48 GMT+01:00
Danke für das schöne Kompliment, ich freue mich:). Und nein, ich bin definitiv kein 'Weibchen' (?!).

Veröffentlicht am 14.02.2011 23:15:59 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.02.2011 23:16:12 GMT+01:00
Kompott meint:
Sehr gute Rezension. Wirklich ein großartiger Film.

Veröffentlicht am 16.02.2011 22:57:56 GMT+01:00
S.P. meint:
Super Rezension. Noch eine Anmerkung: Die Buchvorlage "Hicks, der Hartnäckige Wikinger - Drachenzähmen leicht gemacht". ist viel düsterer und grausiger als dieser wunderschöne Film.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›