flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive

Kundenrezension

am 26. Januar 2013
Es ist schon tragisch, wie bei diesem Ring aus Valencia eine sichtlich schlechte Inszenierungen als "grossartiges Gesamtkunstwerk" dargestellt und als "bahnbrechend" betitelt wird: Ich kann beim besten Willen nicht verstehen, wie man diesem "Ring" 5 Sterne geben kann?! Aber da sehr viele Kommentierende sich an meiner sehr eindeutigen Kritik gestossen haben, mildere ich sie hiermit etwas ab und belasse es dabei, dass diese Rezension nur meine ganz persönliche Meinung wiedergibt. Sie erhebt keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit, obwohl ich denke, dass zahlreiche Regiefehler und -schwächen überdeutlich auf der Hand liegen. Und das meine ich nicht wegen der modernen Umsetzung (mit sehr modernen, meist computeranimierten Hintergrund-Bühnenbildern). Es gibt ausgezeichnete, spannende, spielerisch höchst überzeugende moderne Inszenierungen, wie der Copenhagen-Ring oder den Ring aus Lübeck!
Am Offensichtlichsten zeigt sich dies darin, dass bei Carlus Padrissa's Ring nicht nur schwache, sondern GAR KEINE Personenregie stattfindet und dass die Sänger ohne Ausnahme beziehungslos auf der Bühne rumstehen oder (völlig sinnlos) herum-agieren. Schon allein diese "Kran-Idee" ist ein völlig nutzloser Spleen, der auch den letzten Rest darstellerischer Möglichkeiten endgültig im Keim erstickt!
Und dafür sind sogar die Sänger nicht mal gut genug, um über diese "inszenierte Langeweile" hinweg sehen zu können. Wofür sollte man also diesen Ring loben und ihm mehr als einen Stern geben? Wofür?? Er bieten absolut NICHTS! Nur gähnende Langeweile und sinnloses Rumbewegen irgendwelcher Kräne, Trollis und Personen! Hatte der Regisseur hier keine Ideen? Oder war genau diese Beziehungslosigkeit und dieses Rumsteh-Theater sein Konzept?

Fazit: Ich rate deutlich ab von dieser - aus meiner Sicht - völlig überbewerteten Regiekatastrophe! Im Gegensatz dazu ist man natürlich gut beraten mit dem Bayreuther "Jahrhundertring" von Chereau (trotz schwacher Bildqualität), mit dem (ziemlich guten) Harry-Kupfer-Ring aus Bayreuth und - bei den jüngeren Inszenierungen - mit dem grandiosen (und inzwischen schon als "Wunder von der Trave" gefeierten) Ring aus Lübeck (Regie: Anthony Pilavachi) und dem "Copenhagen-Ring". Die beiden letzgenannten sind grossartiges, spannungsgeladenes modernes Regietheater! Da kann man sehen, was gute Regie ist! Aber hier beim Valencia-Ring: Grosse Enttäuschung!
24 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|2626 Kommentare|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,6 von 5 Sternen
14
106,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime