Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16
Kundenrezension

17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die "Surprise" ist heiß..., 15. Oktober 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leave This Town (Audio CD)
Daughtry, Daughtry, Daughtry - mmh, nie gehört, aber klingt gut...

So ähnlich ging es mir durch den Kopf, als ich zufällig bei einem heimischen Fernseh- nach verdientem Feierabend eine Trailer für "Leave this Town" gesehen habe. Dabei wäre es mir fast nicht aufgefallen, denn zum einen läuft der Fernseher meist nebenher, Werbung krieg ich schon gar nicht mit und zunächst dachte ich, es sei ein Trailer von Nickelback, da "No Surprise" lief und sich das verdächtig nach der Handschrift von Chad Kroeger anhörte. Aber Moment, "Dark Horse" steht im CD-Regal, da ist dieser Song definitiv nicht drauf. So kurze Zeit nach dem letzten Nickelback-Album schon das nächste...??? Da stimmt was nicht. Und dann habe ich was von Daughtry gelesen.

Laptop geschnappt, Internet aufgerufen, Amazon geöffnet, CD gesucht, probegehört, für gut befunden, CD bestellt, Lieferung erhalten, CD angehört, gute Laune bekommen, CD auf Festplatte im Auto überspielt, damit ich auch auf meinen Fahrten die Musik genießen kann, Album rauf und runter gehört...

Locker flockig, fröhlich und rockig kommt die Musik aus den Lautsprechern. Die Gitarren grummeln rhythmisch und kernig, aber nie aufdringlich daher. Der Gesang von Chris Daughtry ist dabei sehr angenehm, auch in den ruhigeren Passagen. Schlichtweg ehrliche Rockmusik, die bei mir gute Laune verbreitet.

Was mir nur auf den Keks geht ist die ständige Diskussion um Mainstream und oftmals die damit verbundene Abwertung aller Bands, die vermeindlich dem Mainstream zugeordnet werden können. Wann ist denn Musik Mainstream? Wenn sie mehr als 10.000 begeisterte Zuhörer erreicht? Wenn sie unter die TOP 100 der Bilboard-Charts kommt? Ist es eine Musikrichtung? Oder spricht man von Mainstream, sobald es eine Band in die Radiosender geschafft hat? Ist eine Band, die die gleiche Musikrichtung spielt aber nur noch nicht von einem Label entdeckt wurde kein Mainstream, weil sie noch nicht so viele Platten verkauft hat? Vollkommener Unsinn...

Es gibt aus meiner Sicht gute und weniger gute Musik und zwar bezogen auf das Handwerk. Alles andere ist reine Geschmackssache. Wenn also Nickelback, Creed, Daughtry und Co. Vertreter des Mainstreams sind, bekenne ich mich dazu. Es ist mir vollkommen latte, ob Chris Daughtry im US-Format "American Idol" einen gewissen Bekanntheitsgrad erringen konnte und ihm das geholfen hat. Fakt ist, die Musik geht ins Ohr, ist handwerklich gut und hat mich sofort erreicht. Ob die Musik dabei massenkompatibel ist, spielt für mich überhaupt keine Rolle.

Fazit: Gute-Laune-Mitsing-Mitgroove-5-Sterne-RockŽnŽRoll;-))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.08.2011 15:01:45 GMT+02:00
kampfzwerg92 meint:
Ich kann Ihnen bei Ihrer Rezension nur zustimmen. Ich sehe das alles genauso. Sowohl musikalisch, als auch Ihre Kritik der Mainstream-Auffasung der meisten Leute. Deshalb: Danke für die Rezension! :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.11.2011 10:21:10 GMT+01:00
ROTT meint:
Der Absatz ueber Mainstream spricht mir aus der Seele.

Veröffentlicht am 28.11.2011 21:37:45 GMT+01:00
Bossie1704 meint:
Hi Kampfzwerg und ROTT,

ich könnte der ganzen Diskussion noch eins drauf setzen. Da gibt es Bands, die in den Anfängen nur wenige Leute kannten. Die Leute (zunächst wenige) fanden die Musik gut und irgendwann kam der Erfolg. Plötzlich fanden diese Bands immer mehr Anhänger und begeisterten plötzlich die Massen. Ergebnis - die Fans der ersten Stunde entfernen sich von ihren Lieblingen, da die Musik nicht mehr so individuell, aufrührerisch, progressiv oder sonst was ist. Das ist scheinheilig und unehrlich. Natürlich entwickeln sich Bands im Laufe der Zeit - sicher auch nicht immer in die Richtung die man selbst gut findet, aber ich mach doch nicht die Tatsache, ob ich die Mucke klasse finde davon abhängig, wie viele (bzw. möglichst wenig) Platten man verkauft hat. Manche Leute glauben wahrscheinlich, es sei uncool auf Musik zu stehen, die auch den Massen gefällt, da man sich persönlich gern aus der Masse abheben möchte. Schwachsinn... Wer früher Iron Maiden gehört hatte, galt als Rocker und harter Kerl. Mittlerweile begeistert sich heute auch die Generation für die Musik, die in den Anfängen noch nicht mal auf der Welt waren, da es ja derzeit auch ein wenig Mode ist die alten Rocklegenden wieder aufleben zu lassen. Obwohl wir über die gleiche Musik reden wie vor 30 Jahren, gibt es mittlerweile Leute, die Iron Maiden dem Mainstream zuordnen - ich lach mich schlapp...
‹ Zurück 1 Weiter ›