Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive longss17
Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Geschehene neu einordnen, 4. März 2014
Rezension bezieht sich auf: EMDR in Aktion: Die neue Kurzeittherapie in der Praxis (Taschenbuch)
Das war mein erstes Buch über EMDR. Da ich zu diesem Zeitpunkt noch nichts über EMDR wusste, habe ich den schmalsten Band herausgegriffen und habe das nicht bereut.
Es hat mich bewegt, dass Menschen die schlimmes erlebt haben, mit dieser Methode in wenigen Sitzungen das Trauma vollständig auflösen konnten. Das geschieht nach meiner Meinung dadurch, dass mit Hilfe der EMDR- Methode, die beiden Gehirnhälften, nach dem Vorgang der Dissoziation, die Dinge wieder miteinander verbinden, die durch das Ereignis getrennt wurden . Ein wichtiger Schritt der hierbei notwendig ist und Heilung bewirkt, ist eine neue Sicht: Ich konnte nichts dazu. Ich bin nicht schuld. Es waren schicksalhafte Ereignisse, die zu diesem Ablauf geführt haben. Er hätte auch ganz anders sein können. Wer etwas so neu betrachten kann, der gewinnt die Freiheit, etwas das geschehen ist so stehen zu lassen und sich wieder produktiv der Zukunft zuwenden zu können.
Ich bin Francine Shapiro dankbar, das sie das was sie für sich selbst erfahren hat, nach Selbstversuchen auch anderen Menschen zugänglich gemacht hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.09.2014, 01:10:15 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 02.09.2014, 01:10:38 GMT+2
Klaus Roth meint:
Hallo Herr Sandau,

ich arbeite schon seit 2009 mit EMDR. In selbsttherapeutischen Maßnahmen. Ich studiere auch immer mal wieder die Rezensionen der Kollegen. Und beim Thema EMDR bin ich in jüngster Zeit immer wieder über ihren Namen gestolpert. Speziell mit dieser Rezension sagen Sie leider sehr sehr wenig über das Buch aus. Sie schreiben manches über die Methode im Allgemeinen, das es Ihr erstes Buch zur Thematik EMDR war und dass Sie der Autorin des Buchs/Erfinderin dankbar sind. Aber eine Information zum Inhalt des Buchs bleiben Sie dem Leser schuldig.

Darf ich fragen, ob Sie die Technik zur Selbsthilfe oder als Therapeut einsetzen? Da sich unter nahezu jedem, vielleicht sogar jedem EMDR-Buch eine Rezension von Ihnen findet, gehe ich mal stark davon aus, dass sich nicht beim Studieren der Theorie verbleiben. Leider stellte ich auch bei der Lektüre anderer Ihrer Rezensionen fest, dass Sie zwar meist (richtiggehendes) über EMDR oder Traumatherapie berichten. Aber dann jeweils nur wenig auf das bewertetete Buch selbst eingehen. Ich hab dennoch vorerst nirgends ein "nicht hilfreich" hinterlassen.

Schönen Gruß
aus Wiesbaden

Klaus Roth

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.10.2014, 08:58:19 GMT+2
Hallo Herr Roth,
ich bin kein Therapeut, habe mir aber im Laufe der Jahre einige (hundert) Bände über unterschiedliche Therapien zugelegt. Dazu zählen auch EFT TFT und andere Techniken bei denen ich eine gewisse Verwandschaft mit EMDR sehe. Mich interessiert das "Besondere" an EMDR. Für mich ist das Buch von Sofia Sörensen sehr erhellend gewesen, und das von Allan Bottkin.
Ich habe EMDR vor einigen Jahren in einer Therapie kennengelernt, es war aber nicht so hilfreich wie erwartet. Es stimmt dass ich es für selbstständiges Arbeiten für geeignet halte
bei den Rezensionen über Therapiebücher, bin ich eher zurückhaltend, da ich wie gesagt Laie bin. Auch als Rezensent sehe ich mich eher als Hobby-Rezensent. Da ich es nicht professionell betreibe, kein entsprechendes Studium absolviert habe, macht es mir manchmal nur Spaß, zu einem der Bücher, die ich lese etwas zu schreiben, mit dem Gedanken, vielleicht regt das den ein oder anderen dazu an dies Buch zu lesen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.10.2014, 06:16:36 GMT+2
Klaus Roth meint:
Hallo Herr Sandau,

mich hat es sehr gefreut, als ich gesehen habe, dass Sie geantwortet haben. Da Sie als Rezensent sehr produktiv sind und keine zeitnahe Reaktion kam, dachte ich schnell: "Okay. Der Mann will sich mir nicht stellen. Oder er hat meinen Kommentar einfach aus Versehen nicht wahrgenommen."

Ich bin auch recht vielseitig interessiert. Nachdem ich mich seit 2001 durch die verschiedensten Gebiete geforscht und experimentiert habe, blieb ich auch auf EMDR "hängen". Weil es in Sachen Effektivität alles mir vorher Bekannte übertrifft. Bzw. kann ich mein voriges Wissen aber auch recht gut mit EMDR verknüpfen. Eine Technik, die ich inzwischen sehr wertschätzen lernte, ist die Verbindung von EMDR-Entspannungsmusik und therapeutischem Schreiben. Bei Interesse habe ich in der Ergänzung zu meiner Rezension zu "Ressourcenarbeit mit EMDR" von Christiane Rost (bei der Ausgabe von 2014) beschrieben, welche Aufgabenstellungen ich dabei so verwende.

Sofia Sörensen ist mir ein Begriff. Ihr Buch "Itacker müssen nicht sterben" ist neben dem Standardwerk von Francine Shapiro (Neuauflage) und dem Buch von Sandra Paulsen eines, bei dem es nur zwei Rezensionen gibt. Alle drei Bücher haben jeweils nur eine Rezension von Ihnen und eine Rezension von mir. Das hat mich... auf Sie aufmerksam gemacht. :-)

Das dickere Buch von Frau Sörensen hatte ich mir unlängst per Fernleihe geordert. Ich... fühle mich der Frau auch ein wenig verbunden, weil sie Fachleute ähnlich kritisch betrachtet wie ich. Wie Frau Sörensen dachte ich auch irgendwann: "Naja. Wenn ich mich selbst kümmere, gehts eh schneller, als wenn ich mich an nen Fachmann wende." (Nach einigen Erfahrungen mit Fachleuten ist das leider meine Bilanz - "Leider" schreibe ich, weil es natürlich bequem wäre, sich einfach in die Hände eines Fachmanns legen und das Problem von ihm lösen lassen zu können -> Umgekehrt ist das Gefühl von "Ich habe es selbst geschafft" aber auch irgendwie unbezahlbar).

Mit EFT kam ich auch mal in Berührung und beides lässt sich gut miteinander verbinden. Da man an einigen Punkten am Körper bilateral (abwechselnd links und rechts) klopfen kann. Aber EMDR-Entspannungsmusik und der klassische Butterflyhug... waren mir dann doch lieber.

Ansonsten... hat mir Josef Kirschner sehr sehr geholfen. Zentral geht es bei ihm darum, eigene Maßstäbe zu entwickeln, um für sich selbst eine Bewertungsmöglichkeit zu haben. Umgekehrt... soll man sich nicht darüber definieren, wie andere einen bewerten. Oder sich selbst darüber definieren, wie man über andere herrscht bzw. diese beeinflusst. Das hat mir bei der eigenen Traumasymptomatik sehr weitergeholfen. Weil es mich unheimlich schnell in Flashbacks und zeitraubende Aufregung reinzieht, wenn ich denke:

- Person X soll mir jetzt aber recht geben.

- Der Mensch Y hat dies und das gemacht. Das war nicht okay. Das hätte er nicht tun dürfen.

- Ich hab mir jetzt diese Arbeit gemacht. Der Herr Z soll die jetzt anerkennen und nicht kleinreden

Umgekehrt beruhigt es mich recht schnell und bringt mich recht schnell in eine meditative Haltung, wenn ich mich frage: "Bin ich mit mir zufrieden???", "Was will ich???" und "Was ist denn nach meinen Maßstäben richtig???". Dann zeigt sich mir oft, dass ich... auch häufig einfach unreflektiert etwas von der Gesellschaft oder einem anderen Menschen übernommen habe, was genau genommen überhaupt keinen Sinn macht.

Das Schreiben von Rezensionen... hilft mir, etwas für mich selbst besser zu verstehen. Wenn ich etwas einem anderen erkläre, kann ich mich selbst darüber nochmals... ja weiterentwickeln. :-) Auf den von Ihnen genannten Allan Botkin werde ich vielleicht mal zurückkommen. Aber leider will ich eh immer viel mehr lesen, als es mir meine Lebenszeit emöglicht. :-)

Ich denke, Ihre Rezensionen sind anderen Menschen auf jeden Fall eine Stütze. Immerhin hätten ohne uns drei EMDR-Bücher nicht eine einzige Bewertung. :-D Manch anderes Buch... hat lediglich eine einzige Rezension. Und diese von Ihnen erhalten.

Lieben Gruß

Klaus Roth

PS: Hoffe, ich hab Sie nicht zu arg zugetextet. ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.10.2014, 09:53:41 GMT+2
[Vom Autor gelöscht am 26.12.2014, 14:29:36 GMT+1]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.10.2014, 18:50:49 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 09.10.2014, 18:51:08 GMT+2
Klaus Roth meint:
Hallo Herr Sandau,

ich bekam heute Ihren Brief und antworte auf dem Postweg. Es ist lange her... dass sich ein Mensch per Post statt Telefon, SMS, Facebook oder Email an mich wendete. Sehr unkonventionell... und sympathisch. :-)

Lieben Gruß
aus Wiesbaden

Klaus Roth

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.10.2014, 08:29:44 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 16.10.2014, 08:32:34 GMT+2
Klaus Roth meint:
Hallo Herr Sandau,

im Moment denke ich, dass ich es erst nächste Woche zu einem Brief schaffe. Diese Woche war und ist bei mir ziemlich zugepackt mit diversen Dingen, den ich nachkommen muss. Das dicke Buch von Sofia Sörensen erhielt ich die Woche per Fernleihe. Ich hatte noch keine 100 Seiten darin gelesen, ehe ich eine Rezension dazu verfasst habe. Mich hatte es da... schon sehr in den Fingern gejuckt. :-)

Am Ende der Rezension umreiße ich mein eigenes Selbsttherapiekonzept kurz. Den Schreibstil von Frau Sörensen finde ich auch zuweilen anstrengend. Sie macht sehr viel Schnörkel, tiefenpsychologische Deutungen usw. Ich bin da eher... der pragmatische Typ. Vielleicht hängt es damit zusammen, dass ich mich recht lange mit systemischen Therapieansätzen befasst habe (z. B. systemischer Strukturaufstellung). Dort ist man eher so der Meinung: "Wenn etwas funktioniert, sollte man es tun. Erklärungen, warum etwas funktioniert, sind völlig nebensächlich und irrelevant."

Es macht dennoch Spaß, Frau Sörensen zu lesen. Da ich einfach in vielen ihrer Ausführungen mit ihr übereinstimme. Etwa im Herabblicken auf die Psychiatrie mit der starken Fokussierung auf pharmazeutische Lösungen. Die schlechten Erfahrungen mit Fachleuten. Oder das man alleine durchaus mehr erreichen kann als mittels einer professionellen Psychotherapie.

Etwas ausgiebiger... äußere ich mich ansonsten per Post. Sie können aber auch gerne hier schreiben, wenn Ihnen etwas sehr unter den Nägeln brennt. Generell freue ich mich, mal wieder über Amazon jemand kennengelernt zu haben. Das passierte mir bislang nur ein einziges Mal. Mit der Rezensentin "Schmetterlingsfrau" pflege ich schon länger einen Nachrichten- und Mailaustausch abseits von Amazon. Kennengelernt hatten wir uns über unsere Rezensionen zu "Trauma-Heilung" von Peter Levine. Und unsere gegenseitigen Kommentierungen zu unseren Rezensionen. Lustigerweise sind ihre und meine Rezension zu diesem Buch bis heute die am hilfreichsten bewertetsten. Mit recht geringem Abstand voneinander. :-D

Lieben Gruß
aus Wiesbaden

Klaus Roth
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (6 Kundenrezensionen)

4 Sterne
0

3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Stern
0

EUR 28,99
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Braunschweig

Top-Rezensenten Rang: 269