flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17

Kundenrezension

am 27. Oktober 2004
Der große Durchbruch für U.H. war seinerzeit noch zwei Albem entfernt, denn der kam erst mit 'Demons and Wizards'. Wie ich in anderen Rezensionen bereits schrieb, hat jedes Album der Gruppe seinen eigenen unverkennbaren Charakter. Bei 'Salisbury' ist dieser jedoch schwer zu definieren.
Erstmals steuert Ken Hensley rund die Hälfte des Songmaterials bei; u.a. auch den Megahit 'Lady in Black', der sich wochenlang in den in den Top Ten der internationalen Charts hielt und zur Hymne einer ganzen Generation wurde. Bemerkenswert daran ist, dass der Song nur aus 2 Akkorden besteht und der Refrain noch nicht einmal einen richtigen Text hat. Der Erfolg von 'Lady in Black' konnte von der Band nicht mehr wiederholt werden.
Das Album startet mit 'Bird of Prey' und deutet damit an, wohin sich der typische Stil von U.H. entwickelt (Melodiöser Hardrock und nicht etwa Heavy Metal o.ä.!).
'The Park' zeichnet sich durch den Eunuchengesang aus, gefolgt von 'Time to live'. 'High Priestess' gibt sich ebenfalls gefällig.
Herausragend ist der Titeltrack 'Salisbury', zu dem ein ganzes Orchester, vornehmlich mit Blasinstrumenten aufgefahren wurde. Der Track nimmt fast die gesamte B-Seite der damaligen Vinyl-LP ein. Dominant ist ein Bass mit stark 'jazzigem' Einschlag. Ebenfalls gefällt Mick Box mit einem eindrucksvollen Gitarrensolo und vor allem David Byrons Stimme, die hier voll zur Geltung kommt. Typisch für die Band auch der mehrstimmige Gesang.
'Simon the bullet freak' war nur auf dem Original US-Album zu finden; in Deutschland tauchte es als B-Seite (ich glaube von) 'Lady in Black' auf.
'Here am I' ist ein 'Outtake', der erstmals lediglich auf 'Rarities' (jedoch in einer etwas anderen Version) veröffentlicht wurde, als alte Tonbänder aus dieser Zeit wiederentdeckt wurden.
Die anderen Bonustracks sind alternative Versionen der auf dem regulären Album enthaltenen Stücke und deutlich schlechter als diese. Nur etwas für Sammler und Fans.
Das Album wird von 'Lady in Black' und 'Salisbury' dominiert und da auch die restlichen Songs wirklich gut sind, gebe ich 5 Sterne.
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,2 von 5 Sternen
27
4,2 von 5 Sternen
5,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime