Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezension

TOP 500 REZENSENTam 23. Januar 2014
Wenn es einen Film gibt der Hitchcocks Begriffe vom "Pure Cinema" und "Suspense" ziemlich gut verdeutlicht, dann ist es "Das Fenster Zum Hof".

Es ist eine wahre Freude zu sehen wie Hitchcock mit den Mitteln, die nur dem Film zur Verfügung stehen, das Publikum manipuliert. Hier wird zum Teil mit wenig Dialog und nur mit Bild, Perspektive, Schnitt, Ton und Musik die Geschichte erzählt und die Spannung aufgebaut. Für Menschen die sich nur halbwegs für das Filmemachen interessieren, ist das ein echter Lehrfilm. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Anfang des Films. Dort erklärt er auch nur ohne ein Wort Dialog und mit einem Kameraschwenk, wieso James Stewart im Rollstuhl sitzt und was er beruflich macht.

Der Film wurde komplett in einer Studiokulisse gefilmt. Das erklärt die optische Künstlichkeit des Films. Hitchcock liebte das Studio und hasste das Drehen an Originalschauplätzen. Im Studio konnte er alles so manipulieren wie er wollte. Hier konnte er auch die Schauspieler wie "Puppen tanzen lassen".
Der Zuschauer betrachtet den Hof und die Nachbarn fast ausschließlich aus der Perspektive von James Stewart und dessen Wohnung. Das macht den Zuschauer genauso zum Voyeur und zum Verbündeten mit Stewart.

Mit James Stewart und Grace Kelly hat der Film zwei von Hitchcocks Lieblingsschauspielern an Bord und bietet somit auch einige Starpower. Grace Kelly wurde meines Erachtens in keinem anderen Film besser auf die Leinwand gebracht.

Auf den Inhalt des Films möchte ich nur wenig eingehen.

Insoweit Spoileralarm,
obwohl das bei Hitchcock-Filmen nicht nötig ist, da es ihm weniger auf die Handlung und umso mehr auf den Spannungsaufbau und die wohldosierten Schocks des Publikums ankam:

In der ersten Hälfte bis ca. Minute 50 stellt Hitchcock alle Hauptakteure, die Nachbarn das Setting, das Thema und die Problematik vor. Die Vorstellung der Nachbarn bietet dabei reichlich Raum um Hitchcocks Humor und auch Berührendes zu zeigen, was vom grausamen Mord ablenken und dem Zuschauer etwas Erholung bieten soll. Das geschieht meist alles ohne Dialog und zeigt wiederum was "Pure Cinema" bedeutet und auch Hitchcocks Herkunft aus dem Stummfilmzeitalter.
In der zweiten Hälfte geht es darum Raymond Burr den Mord nachzuweisen. Hitchcock zieht dabei die Spannungsschraube fast bis zum Unerträglichen an.

Zur Blu-ray:
Das Bild ist deutlich besser als auf der DVD und nicht so grobkörnig. "Gestochen scharf" wie hier in anderen Rezensionen gesagt wird, ist es aber nicht. Das war auch bestimmt wegen des Alters des Films und des verwendeten Filmmaterials nicht möglich. Manche Nahaufnahme von Grace Kellys Gesicht wirkt unscharf und weichgezeichnet.
Die Farben wirken sehr kraftvoll.
Der deutsche 2.0 DTS-Ton ist klar und deutlich. Es wurde die deutsche Synchronfassung von 1984 benutzt, die ursprüngliche Fassung aus den 50ern gilt zum größten Teil als verschollen. James Stewart hat aber in beiden Fassungen den selben Sprecher.

Die Blu-ray bietet die alten Extras der DVD. Dazu gibt es aber auch ein paar neue Extras:
-ein 30-minütiges Interview mit Hitchcock aus den 70ern (zeitlich nach Frenzy, da er darauf Bezug nimmt)
-einen Audiokommentar von John Fawell
-zwei Specials in denen Hitchcocks Technik und seine Nutzung des Tons erklärt werden
-Ausschnitte aus dem Truffaut/Hitchcock-Interview (als Hitchcock-Fan und Filmfreund sollte man unbedingt das dazugehörige Buch lesen)
Es gibt hier also einiges zu entdecken. Danach ist man um einiges schlauer.

Fazit:
Perfekter Film in perfekter Blu-ray-Umsetzung. Dazu viele gute Extras. Viel mehr geht bei so einem alten Film (1954) nicht.
Von daher: Kaufen !!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,6 von 5 Sternen
74
8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime