Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive BundesligaLive
Kundenrezension

16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rango hebt sich von der Masse ab, 10. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Rango (+ DVD + Digital Copy) [Blu-ray] (Blu-ray)
Zunächst einmal eine Warnung. Rango ist kein 08/15 Animationsfilm der dem bewährten Schema-F hinterherhechelt wie alle anderen Trickfile dies heutzutage tun.
Pixar und Dreamworks haben dieses Genre definiert und dabei teilweise sicherlich tolle Ergebnisse geliefert, aber dennoch ist es erfrischend, wenn ein Film denn einmal dieses Schema durchbricht, insbesondere wenn dabei ein so tolles Ergebnis wie bei Rango herauskommt.
Da Rango wegen dieses Missverständnisses viel Kritik hat einstecken müssen, hier zunächst einmal was Rango NICHT ist:
Rango ist kein Film über knuddlige Tierchen mit überdimensional großen Augen, es ist kein Film der sich zuvorderst an Kinder richtet, es ist kein Film der hauptsächlich von Comedy lebt und es ist kein Film, der Gefühlsduseligkeit zum Prinzip erhebt.

Was also ist Rango? Nun, zuvorderst ist es ein klassischer Western mit einem einsamen Fremden der in eine entlegene Stadt kommt die von Problemen geplagt wird. Dass sich die Story dabei langsam entfaltet ist typisch, ist sie doch auch nur Mittel zum Zweck um eine Geschichte über Charaktere zu erzählen. Deren Entwicklung ist es worum es bei einem klassischen Western eigentlich geht, der Rest ist nur der Rahmen, so auch bei Rango.
Darüber hinaus hat Rango natürlich auch komische Elemente, allerdings ist der Ton des Films insgesamt eher düster, wer also eine unbeschwerte Komödie erwartet ist hier fehl am Platze. Der Film ist im Grunde ein Selbstfindungstrip für die Titelfigur und der Zuschauer wird mit hineingezogen, wenn er sich denn darauf einlässt. Wenn man sich mitreißen lässt und unter die Oberfläche schaut, dann stellt man fest, dass das eigentliche Thema des Films nicht das mysteriöse Verschwinden des Wassers in der Westernstadt ist, sondern dass es eigentlich eine Suche nach dem Sinn des Lebens ist. Thematisch kann ein Film kaum höhere Ambitionen haben, was ihn dann natürlich aber weniger zugänglich macht. Wer sich aber darauf einlässt wird umso mehr belohnt. Schön ist, dass Rango trotz dieses Anspruchs auch auf anderen Ebenen funktioniert. Es ist kein reiner Arthouse Film, sondern hat dann doch genügend Standardelemente um auch dann zu funktionieren, wenn man sich nicht auf die philosophischen Aspekte einlassen möchte oder kann. Man kann die Story an sich genießen, ohne tiefer einsteigen zu müssen. Aber ich wiederhole mich, es ist eben ein klassischer Western, kein klassischer Pixar Film.

Ansonsten muss natürlich noch erwähnt werden, dass Rango dem Cineasten zahlreiche Anspielungen auf Filmklassiker an die Hand gibt. Es gibt kaum eine Szene oder Element, welches nicht an große Vorbilder angelehnt ist. Die Story z.B. erinnert stark an Roman Polanski's Chinatown, der Adler ist angelehnt an Lee Marvin aus Cat Balou, die Schlange an Lee van Cleef aus Spiel mir das Lied vom Tod. Und es gibt noch viele weiter Anspielungen, z.B. an Apokalypse Now, Für eine Handvoll Dollar, High Noon, Fear and Loathing in Las Vegas, The Time Machine, etc.

Soviel zum Inhalt. Die Animation selbst ist technisch wohl das Beste was es bislang zu sehen gab. Noch nie habe ich in einem Trickfilm so schöne und detaillierte Landschafen gesehen. Das einzige was dem ästhetisch nahe kommt ist die erste halbe Stunde von Wall-E. Generell ist die Regie äußerst gut gelungen. Die verschiedenen Einstellungen passen stets perfekt ins Gesamtbild, wobei auch hier darauf hingewiesen werden muss, dass es wie bei einem Western typisch wenig schnelle Schnitte oder verwackelte Kameraeinstellungen gibt, sondern hauptsächlich langsame, ruhige Einstellungen. Man benötigt eben eine Aufmerksamkeitsspanne für diesen Film. ADHS geplagte Menschen werden darum wohl weniger Freude daran haben.

Wer sich von dieser Rezession nun nicht hat abschrecken lassen, der wird in jedem Fall mit einem hervorragenden Film belohnt. Wer nun erst recht skeptisch ist sollte dem Film dennoch eine Chance geben (vielleicht einmal aus der Videothek ausleihen), dabei aber nicht Finding Nemo oder Shrek erwarten, sondern einen Film der etwas dunkler aber auch tiefgründiger ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.03.2012, 11:46:05 GMT+2
sakamoto55 meint:
Sehr schöne und zutreffende Rezension.
Einen kleinen Fehler möchte ich aber anmerken: Lee van Cleef spielt nicht in "Spiel mir das Lied vom Tod" mit. "Für ein paar Dollar mehr" und "Zwei glorreiche Halunken" wären Leone-Filme mit seiner Mitwirkung. :-)
‹ Zurück 1 Weiter ›