Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17
Kundenrezension

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Mischung aus ruhigem Folk und ein paar härteren Songs, 12. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Houses of the Holy (Audio CD)
Houses of the Holy" war das erstes Album der Gruppe, daß ich bewußt im Bayern2-Radio mitbekam. Ich war noch ein Kind, dachte bis dato, daß Led Zeppelin eine weibliche Sängerin hatte. Der emotionale Kontrast der feminin/kindlichen Vocals und den schweren Drums von Bonham war originell. Ähnlich III. bestand die Platte zum größeren Teil aus ruhigen folk-orientierten Songs.
Ich erinnere mich etwas, daß das Album in den Zeitungen (Bravo, Pop, ME, FAZ) sehr gemischt aufgenommen wurde. Für mich noch heute eine gute und stimmungsvolle Platte, man muß als Käufer nicht unbedingt Fan der Gruupe sein. Auch Hörer von Genesis oder Yes mochten diese Scheibe.
Meiner Meinung hat das Album nur einen langweiligen Song (Crunge). Was man von den anderen Led Zeppelin Alben nicht unbedingt sagen kann, die häufig zur Hälfte aus schwächeren Kompositionen bestehen. Das Album hatte auch einen besseren Aufnahmesound als IV. Die Covergestaltung ist auch orginell und erinnert wieder an keltische Mythen.
- Over the Hills: Eine akustische romantische Gitarreneinleitung, ein gutes Riff, einducksvoller Gesang!
- Rain Song: Ruhig, lang, Liebeslyrik. In die Stimmung leitet ein Mellotron ein, Jimmy Page spielt wieder zweihalsigen Gitarre.
- "the Ocean" wurde auch als Single ausgekoppelt und war 1973 Konzertopener. John Bonhams Rufe leiten den harten Song ein, der ein intimes Bekenntnis der Gruppe zu ihren Fans war. Interessant ist auch der Text über Robert Plants 3-jährige Tochter. Gesanglich scheint er hier von ihr beeinflußt gewesen zu sein, Plants Kinderstimme bringt sogar Kinderreime in den Mittelteil.
- D`yer Maker heißt eigentlich "Did you make her?". Der etwas anzügliche Text ist instrumental fast eine Reggae-Nummer und erinnert etwas an "Medicine Head". War auch auf 45-er Vinyl.
- "No Quarter", der längste Track zeigt Plants mystische Neigungen. Keltische/germanische Geister suchen eine Bleibe ohne nach Quartier zu fragen. Die Stimmung ist ähnlich wie auf "Rain Song" laid back.
- "Dancing Days" klingt etwas arabisch und monoton. Dennoch ein reizvolles Experiment.
- "The Song remains the same" war nicht der geeignete erste Track, aber das Gitarrensolo in der Mitte ist klasse.
Mit III. das beste Album der Band, finde ich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]