flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive

Customer Review

VINE VOICEon October 17, 2007
Die Autorin Annette Pehnt, eine mehrfach preisgekrönte Schriftstellerin, behandelte in ihrem dritten Roman "Haus der Schildkröten", ein großes Unantastbarkeitsthema, nämlich das langsame Ende des Lebens und die Konfrontation mit dem Tod. Auch in ihrem neuen Roman "Mobbing" geht sie ein heikles und nicht unumstrittenes Thema an. Eine allgemein anerkannte Definition für Mobbing gibt es bis heute nicht. Mobbing ist Schikane, Psychoterror, Intrige, insbesondere am Arbeitsplatz und in Schulen. Die Wissenschaftler sind sich dabei uneinig, ob der vermeintliche Mobber stets bewusst handelt.

Mobbing" ist eine beklemmende Studie über einen Fall von Mobbing und der entscheidende Kunstgriff der Autorin besteht darin, dass das ganze Buch nicht aus der Perspektive des Opfers, des Ehemanns Joachim, erzählt wird, sondern aus der Perspektive seiner Frau. Als Joachim eines Tages den Briefumschlag, mit den Worten,"jetzt haben sie endliche erreicht was sie wollten", auf den Küchentisch schmeißt, da weiß die Ehefrau aus den vergangenen Erzählungen ihres Mannes vermeintlich genau was geschehen ist. Das Opfer hatte, aufgrund der ungleichen Machtverteilung, Schwierigkeiten sich zu verteidigen. Und das was die Ehefrau nun über den Fall an den Leser weitergeben kann, weiß sie nur aus den Erzählungen des Opfers. Und nach und nach schleichen sich, und das ist ganz typisch für Mobbingfälle, Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Darstellung ein. Es sickern Zweifel in die Ehe und in die Familie. Man fragt sich, ist das wirklich alles so wie Joachim das sieht, empfindet, schildert? Haben nicht vielleicht auch die andern in irgendwelchen Punkten Recht? Wie würden die anderen den Fall aus ihrer Sichtweise schildern?

Und bei allen seelischen und körperlichen Folgeerkrankungen des Opfers zeigt sich auf beklemmende und eindrucksvolle Weise, das das was Mobbing in der Familie anrichtet viel, viel schlimmer ist als das was am Arbeitsplatz, in der Schule oder in den Büros stattgefunden hat oder in welcher Form auch immer empfunden wurde.

Um welche Art von Mobbing es sich auch handelt, die Handlungen gelten als unethisch, aggressiv, destruktiv und feindselig und Annette Pehnt ist es mit diesem Roman auf virtuose Art gelungen, in Verbindung aus engagierter Interessiertheit und schriftstellerischer Distanziertheit viel zur Behandlung dieses akuten Themas beizutragen. Es ist ein Buch das ausgesprochen atmosphärisch arbeitet. Es sind düstere Atmosphären und sehr viele unterschiedliche Reflektionsebenen und es ist wieder ein glänzender Roman von Annette Pehnt.
0Comment| 11 people found this helpful. Was this review helpful to you? Report abuse| Permalink
What's this?

What are product links?

In the text of your review, you can link directly to any product offered on Amazon.com. To insert a product link, follow these steps:
1. Find the product you want to reference on Amazon.com
2. Copy the web address of the product
3. Click Insert product link
4. Paste the web address in the box
5. Click Select
6. Selecting the item displayed will insert text that looks like this: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. When your review is displayed on Amazon.com, this text will be transformed into a hyperlink, like so:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

You are limited to 10 product links in your review, and your link text may not be longer than 256 characters.


Product Details

3.6 out of 5 stars
20
€4.99+ €3.00 shipping