Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17
Kundenrezension

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Atmosphärisch gutes Album, aber für mich dennoch kein Dylan-Klassiker!, 18. November 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Desire (Audio CD)
So sehr ich mich hier gleich auf Anhieb mit sämtlichen Dylan-Verehrern verfeinden werde (obwohl ich selber auch einer bin - einfach bei Interesse Rezis nachlesen), muss ich sagen, dass ich "Desire" im Allgemeinen etwas zu hoch eingeschätzt finde.
Offengestanden (um hier gleich aufs Ganze zu gehen) geht's mir beim ebenfalls regelmäßig euphorisch hochgejubelten Vorgänger (Anm.: "Blood On The Tracks") ähnlich.

Trotz einzelner Tracks, die durchaus "symbolisch" für die genialen Fähigkeiten eines Bob Dylan als Paradebeispiele gekonnten Musikschaffens problemlos herangezogen werden könnten, sind diese Alben für meinen Geschmack insgesamt nicht Dylans beste. Klar: Die Auswahl an guten und sehr, sehr guten Scheiben der Marke "Dylan" ist mittlerweile gewaltig. Vor allem auch die neueren Scheiben (also weg von "Time Out Of Mind") halte ich für großartig!
Dennoch würde ich sagen, da ich hier sehr um Objektivität (freilich subjektiv gefärbt) bemüht bin, dass "Desire" nicht zur Spitze des dylnischen Everest-Universums zählt. Da gibt's schon noch ein paar andere Kaliber (Geschmackstoleranz freilich inbegriffen)...

Zuerst aber zum Positiven: Zuvor besagte einzelne Vorzeige-Tracks wären meines Erachtens etwa "Hurricane" (der Eröffnungstitel von "Desire") - eine Art Pop-Folk-Ballade, die lyrisch die (tragische) Geschichte eines schwarzen Boxers aufarbeitet. (Im Falle von "Blood On The Tracks" würde ich da ans geniale "Tangled Up In Blue" denken, das mir sogar noch eine Spur besser gefällt.)
Aber ansonsten halte ich "Desire" nicht für soooooooo genial wie offenbar ein großer (anderer) Teil der Fananhängerschaft. Mag sein, dass die "Zigeuneratmosphäre", die sich als Roter Faden durch alle neuen Tracks zieht, stimmig ist und die Albumatmosphäre somit nachhaltig abrundet. Dennoch gibt's da durchaus einige Dylan-Werke, übrigens ebenfalls stimmig konzipiert, die mit mehreren Einzelkalibern dieser Art aufwarten können.
So gut wie z.B. "Oh Mercy" oder das zuvor schon erwähnte "Time Out Of Mind" oder auch das großartige "Bringing It All Back Home" (um hier stellvertretend ein paar Beispiele zu nennen) gefällt mir hiesige Scheibe einfach nicht.
Natürlich haben die Songs durchaus ihren Reiz, aber ich persönlich habe "Desire" nicht halb so oft aus dem CD-Regal genommen wie andere Scheiben des Großmeisters.
Vermutlich liegt das ganz einfach (einmal mehr) wieder nur am persönlichen Geschmacksempfinden. Denn: "Infdidels" z.B., das hier um Zuge der Rezensionen auch von irgendwem genannt wurde, halte ich ebenfalls für ziemlich stark überbewertet, obgleich es selbstverständlich seine guten Momente hat - keine Frage...
Aber so wirklich schlechte Dylan-Alben gibt's halt in Wirklichkeit kaum!

Fazit: "Desire" ist ein kompaktes, stimmiges Folkalbum im "Zigeunertouch". Der Eröffnungstrack "Hurricane" ist wohl auch solchen Menschen ein Begriff, die nur sehr spärliche Plattensammlungen besitzen.
Jenen Leuten würde ich indes nicht unbedingt raten sofort zu "Desire" zu greifen, wenn sie denn den Entschluss fassen sollten, ihre Dylan-Sammlung ein wenig aufzustocken.
Ja, ich glaube, dass es geeignetere, weil in gewisser Hinsicht "vielschichtigere" Alben gibt, die man zunächst besitzen sollte, um einen Bob Dylan kennen- und lieben lernen zu können!

Macht von mir aus 3-4 Sterne insgesamt (und ich tendiere hier absichtlich ausnahmsweise mal zur schwächeren Bewertung). Freilich werden wahre Dylan-Fans nicht an dieser Scheibe vorbeikommen, ich könnte dennoch (ohne große Mühe) 10 Dylan-Alben aufzählen, die meines Erachtens essenzieller als "Desire" sind.
Nichts für ungut, aber Meisterwerk ist das hier in Summe keines. Es ist gut und solide, das war's dann aber auch schon...

Hört rein und entscheidet selbst! Meines Erachtens jedenfalls kein unbedingtes Must-Have.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.11.2012, 19:24:43 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 21.11.2012, 19:53:34 GMT+1
Ich kann Dir zwar inhaltlich nicht ganz zustimmen ("Desire" zählt zu meinen 5 Dylan-Lieblingsalben), aber - anders als die meisten Amazon-Klicker - klicke ich Dir ein "Hilfreich", weil ich Deine Meinung nachvollziehen kann. Ich finde "Blood on the Tracks" zwar nicht überbewertet, aber "Infidels" mittlerweile ebenfalls, und "Oh Mercy" und "Time out of Mind" immer noch für großartig - von "Tempest" ganz zuschweigen, das erste Dylan-Album seit langem, das mich gleich beim ersten Hören wieder mal durchgehend begeistert hat...

Veröffentlicht am 12.02.2015, 00:52:15 GMT+1
[Vom Autor gelöscht am 15.02.2015, 11:27:51 GMT+1]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.08.2015, 08:10:08 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 06.08.2015, 08:10:55 GMT+2
Em Ka meint:
Danke für Deinen "Klick", das ist sehr nett von Dir!
Generell finde ich "Blood On The Tracks" ja auch nicht schlecht, nur kommt es mir manchmal so vor, als würden dadurch andere Werke etwas zu wenig gewürdigt. Ich für meinen Teil habe z.B. "Street Legal" mittlerweile richtig lieb gewinnen können - richtig stark!
"Infidels" steh ich nach wie vor etwas zurückhaltend gegenüber. "Oh Mercy" ist wahrlich ein Dauerbrenner, die kann ich eigentlich immer hören. In diesem Zusammenhang finde ich auch die "Bootleg Series No.8" sehr, sehr empfehlenswert, die einige alternative Aufnahmen aus "Oh Mercy" und nachfolgenden Alben (bis 2006, glaub ich) enthält. Was für ein Sammelsurium an Klasse-Tracks!
"Tempest" find ich übrigens auch richtig, richtig gut - das nützt sich auch nicht schnell ab, wenngleich es hierauf schon auch den einen oder anderen mittelprächtigen Song gibt.
Sehr begeistert bin ich in letzter Zeit vor allem wieder von "Modern Times", das ich als Album sogar fast besser als "Time Out Of Mind" finde (obwohl das natürlich ohne Frage großartig ist.) Wie stehst Du zu "Modern Times"?
Danke noch einmal für Deinen "Klick" und Deine Anmerkungen!

Ich freu mich immer über konstruktive Kommentare von Ähnlichgesinnten ;)
LG
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Em Ka
(TOP 1000 REZENSENT)   

Ort: Neufeld an der Leitha, Bgld

Top-Rezensenten Rang: 851